FC Barcelona vs. Real Valladolid: Voller Fokus auf Jagd nach Atlético

Messi im Zweikampf mit Valladolid-Verteidiger
Vorschau

Vorschau | Zum Abschluss des 29. Spieltags empfängt der FC Barcelona im heimischen Camp Nou Abstiegskandidat Real Valladolid. Barca braucht die Punkte um im Meisterschaftsrennen zu bleiben, Valladolid braucht die Punkte für den Klassenerhalt.

Anpfiff der Partie ist am Montag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • FC Barcelona: Voller Fokus auf Jagd nach Atlético
  • Messi & Co. in Torlaune
  • Real Valladolid: Bestätigung der guten Form?

FC Barcelona: Gute Voraussetzungen für Meisterschaftsjagd

Barca hat den Rückstand auf Tabellenführer Atlético Madrid auf mittlerweile vier Punkte verkürzen können. Die Mannschaft von Ronald Koeman (58) spielt eine gute Rückrunde und ist in der Liga seit 16 Partien ungeschlagen. Zuletzt dominierte man Real Sociedad (6:1) und SD Huesca (4:1). Es läuft wieder bei den Katalanen. Nach dem Sieg Zudem scheint der Umbruch in vollem Gange zu sein. Nachdem Joan Laporta zum neuen Präsidenten des spanischen Traditionsklubs gewählt wurde, scheint die Stimmung rund um den Verein wieder besser zu werden. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten muss Laporta bei Neuverpflichtungen kreativ werden. Nachdem Eric Garcia bereits als Neuzugang für die kommende Saison offiziell verkündet wurde, sollen auch Memphis Depay (27) und Giorginio Wijnaldum (30) vor einer Unterschrift bei Barca stehen. Sogar ein Verbleib von Lionel Messi (33), der lange als unsicher galt, scheint nun wieder sehr realistisch.

Im Hinspiel egalisierte eben jener Messi mit seinem damals insgesamt 644. Treffer für Barca den Rekord für die meisten erzielten Tore für einen Verein. Voriger Rekordhalter war die brasilianische Sturmlegende Pelé (80). Der Brasilianer erzielte zwischen 1957 und 1974 insgesamt 643 Tore für den FC Santos. Seitdem erzielte La Pulga in der Liga 16 weitere Treffer. Insgesamt steht der Argentinier in dieser Saison in LaLiga bei mittlerweile 23 Treffern und zehn Vorlagen. Messi ist in bestechender Form, in neun der letzten zehn Ligapartien netzte Messi.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Wie bereits erwähnt war der 33-Jährige im Hinspiel maßgeblich am 3:0-Erfolg der Katalanen beteiligt, steuerte ein Tor sowie einen Assist bei und war der überragende Spieler auf dem Platz. Barca dominierte die Partie nach Belieben und hatte keine Probleme mit einem schwachen Valladolid. Die Pucelanos blieben über den gesamten Spielverlauf sehr harmlos und ließen erst in der Schlussphase der Begegnung so etwas wie Torgefahr erkennen. Mit einem Sieg im Rückspiel kann Barca wieder an Erzrivale Real Madrid vorbeiziehen.

Neben den Langzeitverletzten Moussa Wagué (22), Ansu Fati (18) und Philippe Coutinho (28) muss Koeman gegen Valladolid auch auf Gerard Piqué (34) und Torwart Neto (31) verzichten.

Real Valladolid: Stolperstein in Barcelonas Meisterschaftsjagd?

Die Mannschaft von Trainer Sergio (44) spielt eine durchwachsene Saison und hat mehr mit Abstiegskampf denn mit Mittelfeldtristesse zu tun. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz 18 beträgt lediglich drei Punkte. Gemeinsam mit Mitabstiegskandidat SD Huesca ist Real Valladolid Remiskönig der Liga (zwölf Unentscheiden) und wird lediglich vom FC Villarreal überflügelt, die sich bislang 13-mal unentschieden trennten. Aus den letzten zehn Partien musste man ganze sechsmal die Punkte teilen. Dazu kommt eine eklatante Abschlussschwäche, man stellt die viertschlechteste Offensive der Liga. Der treffsicherste Spieler bei Valladolid kommt auf gerade einmal vier Treffer. Die Angriffsreihe der Nordspanier könnte wohl den Rat von Klubbesitzer und Stürmerlegende Ronaldo Nazárzio (44) gut gebrauchen.

Der Brasilianer stieg 2018 als Besitzer bei Valladolid ein. Das beste Saisonergebnis war seither der 13. Platz aus der vergangenen Saison 2019/20. Und dennoch ist Ronaldo weiterhin zuversichtlich: „Ich möchte hier ein großes Vermächtnis hinterlassen“, sagte der 44-Jährige im Dezember der El Norte de Castilla (zitiert via Transfermarkt). Valladolids Stabschef David Espinar ist der Meinung, dass die Entwicklung beim aktuell Tabellensechzehnten in die richtige Richtung geht: „Der Marktwert der ersten Mannschaft ist von rund 48 auf rund 65 Millionen Euro gestiegen. In Sachen Sponsorship und Marketing war das vergangene das beste Jahr der Geschichte“, sagte der Spanier gegenüber El Norte de Castilla.

Real Valladolid bildet Teamkreis

Photo: Fernando Pidal/Imago

Zwar steckt Valladolid tief im Abstiegskampf, konnte zuletzt aber mit guten Ergebnissen aufwarten und ist seit vier Spielen ungeschlagen (drei Unentschieden, ein Sieg). Vor allem die beiden Neuzugänge Fabián Orellana (35) und Shon Weissman (25) konnten in den letzten Partien ihr Potenzial abrufen und waren eine Stütze für das Team. Sowohl Orellana als auch Weissman traten als Torschützen und als Vorlagengeber in Erscheinung.

Gegen Barca fallen insgesamt neun (!) Profis aus, fünf davon aufgrund des Corona-Virus. Mittelfeldstratege Roque Mesa (31) droht bei einer gelben Karte gegen Barca eine Gelbsperre in der darauffolgenden Partie.

Prognose

Barca ist aktuell gut in Form und scheint das Momentum auf seiner Seite zu haben. Durch die fehlende Champions-League-Belastung können sich die Katalanen voll und ganz auf die Jagd nach Atlético fokussieren. Valladolid spielt erneut gegen den Abstieg, ist aber seit mehreren Wochen gut aufgelegt. Damit man aber zu einem Stolperstein für Barca werden kann, braucht es schwache Katalanen und einen eigenen Sahne-Tag. Am Ende des Tages werden Messi und Co. erwartungsgemäß als Sieger vom Platz gehen.

Mögliche Aufstellungen

FC Barcelona: ter Stegen – de Jong, Lenglet, Mingueza – Dest, Pedri, Busquets, Alba – Messi, Griezmann – Dembélé

Real Valladolid: Masip – Janko, El Yamiq, González, Olaza – Plano, Alcaraz, Mesa, Orellana – Guardiola, Weissman

Photo: Irina R. Hipolito/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Topduelle, spannende Spiele und jede Menge Titelkampf: Das Programm am Wochenende

Topduelle, spannende Spiele und jede Menge Titelkampf: Das Programm am Wochenende

3. Februar 2023

Auch an diesem Wochenende steht der Ligabetrieb in allen Topligen in Europa wieder auf dem Programm. Gespielt wird in allen Tabellenregionen, spannende Duelle stehen an. Bayern muss zum Beispiel nach Wolfsburg, Manchester City zu Tottenham und in der 2. Bundesliga wird ein Derby gespielt.  Freitag: Ruhiger Start in das Wochenende Am Freitagabend herrscht noch nicht […]

La Liga | Benzema leitet den Doppelschlag ein: Real Madrid bezwingt Valencia souverän

La Liga | Benzema leitet den Doppelschlag ein: Real Madrid bezwingt Valencia souverän

2. Februar 2023

News | Im Nachholspiel des 17. La-Liga-Spieltags empfing Real Madrid den Valencia Club de Fútbol. Völlig verdient und souverän sicherten sich die Gastgeber den 2:0-Heimerfolg. Pfiffe im Bernabéu – aber nicht für die Mannschaft: Real Madrid sucht den Durchbruch Willkommen im Estadio Santiago Bernabéu, zum Aufeinandertreffen zweier Klubs im Ergebnistief. Die Königlichen kamen vergangenen Sonntag […]

La Liga-Präsident kritisiert Transferausgaben der Premier League

La Liga-Präsident kritisiert Transferausgaben der Premier League

2. Februar 2023

News | Javier Tebas, der Präsident der spanischen Liga, hat die Premier League für ihre hohen Ausgaben auf dem Transfermarkt kritisiert. Diese bedrohen laut Ihm die Nachhaltigkeit des europäischen Fußballs. Tebas: Premier League ist „gedopt“ Der Präsident von La Liga, Javier Tebas, hat den Transfermarkt der Premier League scharf kritisert und als „gedopt“ bezeichnet. Viele […]