Keine Reue: Memphis Depay schwärmt vom FC Barcelona

Memphis Depay bei der 0:3-Pleite des FC Barcelona gegen Benfica in der Champions League
News

News | Im Sommer wechselte Memphis Depay zum FC Barcelona. Obwohl die Katalanen mächtig straucheln, bereut der Niederländer seinen Schritt keineswegs.

Memphis Depay: „Es ist Barcelona“

Drei Siege nach acht Spielen in La Liga – Platz neun. Zwei 0:3-Klatschen in der Champions League. Jahr eins nach Lionel Messi (34) ist für den FC Barcelona bislang eines zum Vergessen. Für Memphis Depay (27) ist es die erste Saison bei den Katalanen, er war im Sommer ablösefrei von Olympique Lyon gekommen.

 

Bereut er den Wechsel? „Wie können Sie das fragen?“, entgegnete der der Angreifer im Gespräch mit dem niederländischen Ableger von ESPN. „Es ist Barcelona. Ich glaube nicht, dass sie verstehen, wie groß dieser Klub ist und was es für einen Spieler bedeutet, wenn man zu so einem Klub wechselt. Ich würde es niemals bereuen“, stellte der Niederländer klar. Unter seinem vielkritisierten Landsmann Ronald Koeman (58) holte Barca aus den letzten sechs Spielen nur einen Sieg. Nichtsdestotrotz genießt der Trainer noch die öffentliche Rückendeckung von Vereinspräsident Joan Laporta (59)

Mehr News und Storys rund um La Liga

„Jeder Spieler übernimmt Verantwortung“

Auch Depay bleibt zuversichtlich. „Ich bin sehr glücklich bei diesem Klub“, wiederholte der 27-Jährige und ergänzte: „Es ist eine schwierige Zeit gewesen. Ich möchte nicht zu viel darüber reden, aber viele verhalten sich, als wäre die Saison bereits vorbei.“

Immerhin haben wir erst Oktober, genug Zeit also, das Ruder rumzureißen? „Es sind noch so viele Spiele zu spielen, alles ist offen. Als Spieler fühlt man sich verantwortlich und übernimmt Verantwortung. Jeder spieler übernimmt bei Barca Verantwortung, das ist normal für einen Klub wie Barcelona.“ Zumindest er lässt Taten folgen: Mit drei Toren ist er bislang der interne Toptorjäger bei Barca.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Sevilla | Monchi: Koundé-Angebot von Chelsea „das größte in unserer Geschichte“

FC Sevilla | Monchi: Koundé-Angebot von Chelsea „das größte in unserer Geschichte“

19. Oktober 2021

News | Im Sommer bemühte sich Chelsea intensiv um eine Verpflichtung von Koundé. Der FC Sevilla habe ein Rekordangebot für den jungen Innenverteidiger erhalten, wie Sportdirektor Monchi nun in einem Interview entlüftete. Ben-Yedder bisheriger Rekordverkauf beim FC Sevilla Den gesamten Transfersommer über hielten sich Gerüchte, wonach der FC Chelsea stark an Jules Koundé (22) vom FC Sevilla […]

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

19. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona streckt offenbar seine Fühler nach Raheem Sterling von Manchester City aus. Doch es gibt einige Komplikationen. Barça an Raheem Sterling interessiert Der FC Barcelona will im Januar auf dem Transfermarkt nachlegen und soll darüber nachdenken, Raheem Sterling (26) von Manchester City zu verpflichten. Dies berichtet die spanische Sport. Der englische […]

Liverpool | Klopp vor Atletico-Spiel: „Wenn du nichts tust, fressen sie dich auf“

Liverpool | Klopp vor Atletico-Spiel: „Wenn du nichts tust, fressen sie dich auf“

18. Oktober 2021

News | Der formstarke FC Liverpool tritt am Dienstag bei Atletico an. Jürgen Klopp lobte zuvor seinen Gegenüber Diego Simeone, mit dessen Spielweise er nur wenig anfangen kann. Klopp über Atletico-Spielstil: „Bevorzuge eine andere Art von Fußball“ Vor rund eineinhalb Jahren schied der FC Liverpool trotz deutlich höherer Spielanteile im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid aus. Am […]


'' + self.location.search