La Liga: Granada schockt Barcelona spät

Busquets Barcelona
La Liga

Am Samstagabend war der FC Barcelona in La Liga beim FC Granda gefordert. In einer Partie mit vielen Längen kamen die Katalanen nicht über ein 1:1 hinaus.

Harmloses Barcelona bereitet Granada keine Probleme

Aufseiten der Gäste gab Dani Alves sein Startelf-Comeback für Barça. Bis auf ein Abseitstor durch Luuk de Jong (8.) verlief die Anfangsphase recht ereignislos. Insgesamt fehlte der Partie einiges. Barcelona schaffte es nicht, in gefährliche Räume zu kommen, während Granada phasenweise zwar durchaus mutig agierte, sich im Großen und Ganzen aber doch auf das Verteidigen beschränkte.

Es brauchte eine ganze Weile, ehe die rund 14.400 Zuschauer im Estadio Nuevo Los Cármenes erneut aufsprangen. Darvin Machis zog aus knapp elf Metern flach ab, der Schuss wurde von Alves abgefälscht und zwang Marc-Andre ter Stegen zu einer starken Reaktion (27.). Auch die nächsten Minuten gehörten den Andalusiern, die jetzt angriffslustiger agierten und „Blaugrana“ hier und da durchaus Probleme bereiteten. Wirklich zwingend wurde aber keine der beiden Mannschaften, sodass es mit einem müden 0:0 und viel Luft nach oben in die Pause ging.



Aktuelle News und Storys rund um La Liga

Nach Führung durch de Jong: Puertas schockt Barcelona spät

Auch nach Wiederanpfiff ließ das Spielniveau auf vielen Ebenen zu wünschen übrig. Nach einer technisch starken Aktion von Nico rutschte Ousmane Dembele der Ball über den Schlappen (50.). Es war fast folgerichtig, dass eine Unaufmerksamkeit einer der Defensivreihen herhalten musste, damit die Zuschauer das erste Tor zu sehen bekamen. In dem Fall war es die Hintermannschaft von Granada, die Alves zuerst ohne Bedrängnis flanken und dann Luuk de Jong im Strafraum sträflich frei ließ, der zum 1:0 für die Gäste einnickte (57.). In der Folge verwalteten die Katalanen die Führung. Granada versuchte es weiterhin mittels Umschaltmomenten, musste mit der Zeit aber das Risiko erhöhen.

Dabei spielten ihnen die Gäste in die Karten. In der 79. Minute musste Gavi nach einem überharten Einsteigen nämlich mit Gelb-Rot vom Platz, Barça folglich in Unterzahl zu Ende spielen. Und das nutzte Granada. Nach einer Ecke wurde die Kugel am kurzen Pfosten auf Rechtsaußen Antonio Puertas verlängert, der sich ein Herz fasste und den Ball aus rund zehn Metern volley unter die Latte drosch (89.) – der späte Ausgleich! In der Nachspielzeit hätte der Außenseiter um ein Haar sogar noch den Lucky Punch gesetzt, doch ter Stegen war zur Stelle und rettete den Katalanen damit ein Remis.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Barcelona intensiviert Werben um Gaya und Soler

FC Barcelona intensiviert Werben um Gaya und Soler

17. Mai 2022

News | Der FC Barcelona zeigt weiter starkes Interesse an einem Duo des FC Valencia. Es handelt sich um Jose Gaya (26) und Carlos Soler (25). FC Barcelona: Treffen mit Vertretern des FC Valencia Die Marktwerte der beiden belaufen sich auf insgesamt 90 Millionen Euro (via „transfermarkt.de“), doch ihre Verträge beim FC Valencia laufen jeweils […]

Barcelona: ter Stegen ein Verkaufskandidat!

Barcelona: ter Stegen ein Verkaufskandidat!

17. Mai 2022

News: Der FC Barcelona krempelt den Kader um. Neue Spieler sollen kommen, alte gehen. Auch Marc-Andre ter Stegen könnte den Verein verlassen. ter Stegen – Ablöse bei 45 Millionen? Zur Saison 2014/15 sicherte sich die „Blaugrana“ die Dienste von Marc-Andre ter Stegen (30) für eine Summe von 12 Millionen Euro, die an Borussia Mönchengladbach floß. […]

Real Madrid: Bale-Abgang bestätigt – folgt Karriereende?

Real Madrid: Bale-Abgang bestätigt – folgt Karriereende?

16. Mai 2022

News | Gareth Bale wird Real Madrid mit Ablauf seines Vertrags im Sommer verlassen. Sein Berater Jonathan Barnett gab zudem an, dass die weitere Zukunft des Walisers von einer möglichen WM-Qualifikation abhängt. Nach Abgang von Real Madrid – beendet Bale seine Karriere? Wie sein Berater Jonathan Barnett  gegenüber der portugiesischen Sportzeitung Record (zitiert via RealTotal) […]


'' + self.location.search