La Liga | Casemiro und Lucas Vázquez besiegeln Real Madrids souveränen Erfolg gegen Getafe

La Liga Real Madrid Getafe CF
News

News | Am Samstagabend des 31. La Liga-Spieltags ging es für Real Madrid im heimischen Santiago Bernabéu gegen Stadtrivale Getafe. Die Königlichen zeigten sich äußerst souverän und gewannen nach Treffern von Casemiro und Lucas Vázquez 2:0.

Tor und Gelbsperre: Casemiro zur Pause im Mittelpunkt

Real Madrid ist das Paradebeispiel, wie schnell sich die Stimmung innerhalb einer Saison drehen kann. Und damit Herzlich Willkommen aus dem Santiago Bernabéu, in dem am heutigem Samstagabend Getafe zu Gast war. Noch vor fast drei Wochen, als die Königlichen den Clásico vor eigenem Publikum 0:4 verloren, konnte man das Gefühl bekommen, es sei fünf vor Armageddon. Zwei Siege, ein 2:1 bei Celta de Vigo und 3:1 an der Stamford Bridge später, sind die Doubleträume Reals realer denn je. Mit einem Sieg konnte man Barcelona, die morgen um dieselbe Zeit zu Levante reisen, vorläufig auf 15 Punkte distanzieren.

 



 

Getafe kam mit vier Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den momentan Cádiz innehat, allerdings auch der Visitenkarte von nur einer Niederlage aus den letzten sechs Partien – dafür auch nur einem Sieg. Vor Wochenfrist gab es ein 1:0 gegen RCD Mallorca.

Real Madrid im dritten Versuch zur hochverdienten Pausenführung

Wenig überraschend übernahmen die Königlichen, die mit dem 0:1 Anfang des Jahres im Coliseum Alfonso Pérez ihre erste Saisonniederlage kassierten, von Beginn an das Kommando. Getafe konnte in der ersten Hälfte keine einzige Torchance verzeichnen, keinen einzigen Schuss aufs Tor. Anders Real Madrid, 5. Minute, David Alaba adressierte einen langen Ball auf Karim Benzema. Der Empfänger hieß letztlich aber Rodrygo, der den Ball irgendwie aus dem Getümmel an der Strafraumkante zu Benzema bekam. Freistehend versenkte der formstarke Franzose sicher, stand dabei aber abseits. Weiter 0:0.

In der 19. Minute fand Benzema Fede Valverde im Strafraum, der die Kugel volley aufs Tor schmetterte und David Soria zu einer Glanzparade zwang. Genau 19 Minuten später war Getafe dann doch fällig. Vinícius flankte vom linken Strafraumeck mit dem Außenrist in die Mitte. Für Benzema war die Hereingabe zu hoch. Neben ihm tauchte jedoch Casemiro ab und sorgte per Flugkopfball für die überfällige Führung, die zur Pause Bestand hatte. Es hatte fast schon etwas Symbolisches, dass gegen diesen defensiv eigentlich so unangenehm zu bespielenden Gegner der Sechser den Unterschied machte.

Kurz vor der Halbzeit jedoch beschwerte sich Casemiro nach einem Foul etwas zu heftig bei César Soto Grado und holte sich Gelb ab. Es war seine zehnte in dieser Saison. Damit wird er kommendes Wochenende beim Spitzenspiel im Ramón Sánchez Pizjuán zu Sevilla fehlen.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Lucas Vázquez erhöht – Real Madrid vor der Spitzenspielwoche auf Kurs

Zwei Wechsel nahm Quique Sánchez Flores zur Pause vor: Carles Aleñá und Ex-Wolfsburger Borja Mayoral machten Platz für Óscar Rodríguez sowie Sandro Ramírez. Die Musik machte weiterhin jedoch nur Real. 64. Minute, die Königlichen bekamen einen Freistoß aus gut 32 Metern Entfernung. Alaba legte für Rodrygo auf, der wiederum per Hacke für Fede Valverde ablegte. Das satte Pfund des uruguayischen Nationalspielers strich nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

La Liga Real Madrid Getafe

Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images

Vier Minuten später erhöhte Real dann doch. Lucas Vázquez schickte Rodrygo an die Grundlinie und bekam den Ball wieder zurück. Von halbrechts passte er die Kugel überlegt ins lange Eck.

Real Madrid holte letztlich einen souveränen Sieg und kann sich nun in Ruhe auf das Rückspiel gegen Chelsea, denen mit dem 6:0 in Southampton am Nachmittag ein Befreiunsschlag gelang, vorbereiten. Anschließend geht es – wie bereits angesprochen – zum Spitzenspiel nach Sevilla, gefolgt von einem Trip nach Pamplona, zu Osasuna. Getafe empfängt kommendes Wochenende Villarreal. Ob als Champions-League-Halbfinalist oder nicht, wird am Dienstagabend geklärt. Celta Vigo (A), Betis (H) und Rayo Vallecano machen die nächsten Wochen komplett.

Der Endstand aus dem Santiago Bernabéu: Real Madrid 2, Getafe CF 0.

Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

La Liga | Sieg im Camp Nou! Villarreal erreicht die Conference League

La Liga | Sieg im Camp Nou! Villarreal erreicht die Conference League

22. Mai 2022

News | Der FC Villarreal und Athletic Bilbao duellierten sich am letzten La-Liga-Spieltag um die Teilnahme an der Conference League. Dank eines 2:0-Erfolgs beim FC Barcelona setzte sich erstgenannter Klub durch. La Liga: Eiskaltes Villarreal bucht die Conference League Mit einem Punkt Vorsprung auf Bilbao ging Villarreal in die finale Begegnung. Doch beim FC Barcelona wartete eine schwierige […]

La Liga: FC Granada steigt als dritte Mannschaft ab

La Liga: FC Granada steigt als dritte Mannschaft ab

22. Mai 2022

News | Am letzten Spieltag in La Liga haben sich der FC Cadiz und der RCD Mallorca mit jeweils mit drei Punkten gerettet. Der FC Granada kam gegen Espanyol nicht über ein 0:0 hinaus und muss den Gang in die zweite Liga antreten. La Liga: Cadiz und Mallorca retten sich, Granada steigt ab Der FC […]

„Skandal“ – Wegen Mbappe: La Liga will PSG bei der UEFA verklagen!

„Skandal“ – Wegen Mbappe: La Liga will PSG bei der UEFA verklagen!

21. Mai 2022

News | Kylian Mbappe wird seinen Vertrag bei PSG verlängern. Und das, obwohl ein Wechsel zu Real Madrid quasi in trockenen Tüchern war. Die Franzosen werden dem Spieler eine immense Summe zahlen, sowohl in Sachen Gehalt als auch beim Bonus für die Unterschrift.  La Liga will PSG bei der UEFA verklagen Die Redaktion von Javier […]


'' + self.location.search