La Liga | Modrić und Vinícius dreifach, Benzema rekordverdächtig: Real Madrid schickt Levante runter!

La Liga Real Madrid Levante
News

News | Meister gegen Tabellenletzten! Am Donnerstagabend des 36. La Liga-Spieltags empfing Real Madrid Levante. Die Partie entwickelte sich komplett zur Einbahnstraße. Bereits zur Pause führten die Königlichen 4:0 und gewannen letztendlich 6:0.

4:0! Modrić inszeniert die königliche Gala gegen Levante

Willkommen im Estadio Santiago Bernabéu! Am Donnerstagabend traf Real Madrid nach der perfekt gemachten Meisterschaft und dem 0:1 im Derby bei Atlético auf den Tabellenletzten Levante.

Die Gäste hingegen sind so gut wie sicher abgestiegen. Sechs Zähler beträgt ihr Rückstand auf Platz 17. Zuletzt gab es immerhin vier Punkte gegen Real Sociedad (2:1) und Stadtrivale Valencia (1:1).

Sechs Änderungen nahm Carlo Ancelotti im Vergleich zur Derbyniederlage vor: Für Andriy Lunin, Éder Militão, Casemiro, Toni Kroos, Luka Jović, die allesamt auf der Bank saßen, sowie des angeschlagenen Marco Asensio begannen Thibaut Courtois, Ferland Mendy, Luka Modrić, Fede Valverde, Vinícius Júnior und Karim Benzema.

Bezema historisch und wie CR7 – Real ohne Probleme gegen den Tabellenletzten

Die erste Hälfte sollte sich komplett zur Einbahnstraße entwickeln. Bereits in der 2. Minute hielt Benzema aus gut 21 Metern drauf, Dani Cardenas musste ein erstes Mal eingreifen.

Levante lauerte auf Konter, aber die klar tonangebende Mannschaft waren die Königlichen. In Minute 13 gab es schließlich den Durchbruch. Luka Modrić inszenierte noch aus der eigenen Hälfte und schickte links Ferland Mendy auf die Reise. Im Strafraum angekommen platzierte Reals Linksverteidiger die Kugel sicher im kurzen Eck. Dani Cardenas tat ihm zuvor den Gefallen, dieses nicht optimal zu schließen. Für Mendy war es der erste Treffer seit dem 4:1 in Granada Ende November.

Direkt im Gegenzug konnte Levante einen seiner seltenen Konter fahren, Dani Gómez stand urplötzlich allein vor Courtois, scheiter allerdings an Reals Schlussmann. Zudem ging die Fahne hoch – und das absolut zurecht. In den Folgeminuten hatten die Gastgeber noch zwei Großchancen durch Karim Benzema (16′) sowie Mendy (19′). Noch in Minute 19 erhöhten sie konsequenterweise. Vinícius Júnior flankte von links an den zweiten Pfosten, wo Karim Benzema hochstieg und ein historisches Tor erzielte, es war sein 323. im Trikot der Königlichen. Damit hat er genauso viele wie Raúl, der heute Real Madrid Castilla, die zweite Mannschaft trainiert. Vor Benzema liegt nur noch ein gewisser Cristiano Ronaldo (450 Tore). Fun fact: CR7 übernahm die Führung seinerzeit ebenfalls in einem Heimspiel gegen Levante, genauso wie nun Benzema den – bislang geteilten – 2. Platz.

Nachdem Benzema in Minute 27 nur hauchdünn am zweiten Pfosten vorbeischoss, legte Rodrygo nach. Modrić bekam rechts an der Grundlinie irrsinning viel Zeit, um den perfekten Ball in die Mitte zu spielen. Der Brasilianer musste aus einem Meter lediglich einschieben. 3:0.

Levantes bester Akteur war – wenig überraschend – Torhüter Cardenas. In Minute 38 klärte er zunächst einen Modrić-Freistoß, dann lenkte er einen wuchtigen Abschluss Fede Valverdes an den Querbalken. Nachdem Valverde abermals das Aluminium testete, durfte diesmal Vinícius auf 4:0 stellen. Zum dritten Mal ging der Assist an Luka Modrić, der den Doppelpass mit Vinícius spielte. Links im Strafraum schlenzte er die Kugel aus spitzem Winkel ins lange Eck. 4:0! Danach war Levante vorerst erlöst. Real Madrid spielte mit allem Selbstvertrauen und Selbstverständnis dieser Welt und machte bislang kurzen Prozess mit dem Tabellenletzten.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Vinícius macht den Dreierpack perfekt – Real vor Saisonfinale in Topform, Levante abgestiegen

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Fünf Minuten waren gespielt, als Cardenas erneut eingreifen musste und einen Schlenzer von Luka Modrić entschärfte. Sechs Minuten später stand Rodrygo nach herrlichem Benzema-Zuspiel allein vor Levantes Keeper, chipte die Kugel jedoch rechts am Tor vorbei.

Mit der sicheren Führung im Rücken wurden auch die Königlichen etwas nachlässiger. 62. Minute, Alejandro Cantero, selbst in der Jugend von Real großgeworden, kam halbrechts im Strafraum zum Abschluss, der knapp am linken Pfosten vorbeizischte.

La Liga Real Madrid Levante

Photo by Denis Doyle/Getty Images

Die Antwort darauf gab es in Minute 68. Róber Pier gab den Ball her, an den, dem man an diesem Abend den Ball am liebsten nicht geben sollte, weil er immer weiß, wie er mit beeindruckender Leichtigkeit Gefahr zu erzeugen weiß: Luka Modrić. Mit chirurgischer Präzision schickte er per Außenrist Benzema in den Strafraum, der Cardenas aussteigen ließ, dabei etwas die Schrittfolge verhaute, aber noch für Vinícius auflegen konnte. Doppelpack und 5:0.

Sieben Minuten vor Schluss gab es sogar noch das 6:0. Erneut gab Levante leichfertig die Kugel her, diesmal Rúben Vezo. Links überlief Vinícius zwei Mann und bekam abermals von Dani Cardenas das kurze Eck angeboten. Bitteschön, dankeschön, Satzgewinn. Im Anschluss deutete er den CR7-Jubel an und bekam vom Santiago Bernabéu sogar ein „SIIIIUUUUUU“ spendiert. 17. Saisontor.

Levante war letztlich kein Gradmesser für die Königlichen, die in der zweiten Hälfte sogar noch anderthalb Gänge rausnehmen konnten. Damit steht Levante als erster Absteiger fest. Gegen Alavés und bei Rayo Vallecano haben sie noch die Gelegenheit, sich einigermaßen anständig aus La Liga zu verabschieden.

Für Real Madrid steht ein Trip zum nächsten Abstiegskandidaten an: Cádiz. Im Anschluss gibt es das Saisonfinale gegen Real Betis – gefolgt vom Champions-League-Endspiel in Paris gegen Liverpool.

Der Endstand aus dem Estadio Santiago Bernabéu: Real Madrid 6, UD Levante 0.

 

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Frenkie de Jong: Bayern München und Manchester City interessiert

Frenkie de Jong: Bayern München und Manchester City interessiert

26. Mai 2022

News | Der FC Bayern München und Manchester City bemühen sich wohl um einer Verpflichtung von Frenkie de Jong. Der FC Barcelona würde den Mittelfeldspieler allerdings nur verkaufen, wenn im Gegenzug ein Topspieler nach Katalonien wechselt. Die Namen von Robert Lewandowski und Bernardo Silva kursieren. Frenkie de Jong will beim FC Barcelona bleiben Frenkie de Jong […]

FC Barcelona: Berater von Gavi über Präsident Laporta verärgert

FC Barcelona: Berater von Gavi über Präsident Laporta verärgert

26. Mai 2022

News | Joan Laporta hat mit seinen Aussagen bezüglich einer Vertragsverlängerung von Gavi beim FC Barcelona für Verwirrung gesorgt. Die Berater des Spielers zeigten sich „überrascht und verärgert“ über die Worte des Vereinspräsidenten. FC Barcelona: Verwirrung bei Gavi und Beratern wegen Laporta-Aussagen Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, haben die jüngsten Aussagen von Joan Laporta, […]

UEFA-Präsident Ceferin: Reals Angebot für Mbappe war ähnlich wie das von PSG

UEFA-Präsident Ceferin: Reals Angebot für Mbappe war ähnlich wie das von PSG

26. Mai 2022

News | UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat nach der Vertragsverlängerung von Kylian Mbappe Kritik am Financial Fairplay zurückgewiesen. Zudem gab er an, Real Madrids Angebot für den Spieler sei ähnlich wie das von PSG gewesen.  UEFA: Ceferin weist nach Mbappe-Verlängerung Kritik am Financial Fairplay zurück Wie die BBC berichtet, hat Aleksander Ceferin (54), Präsident der UEFA, […]


'' + self.location.search