La Liga | Guedes rettet Valencia das Remis in intensivem Spitzenspiel gegen Sevilla

La Liga Valencia Sevilla
News

News | Am Mittwochabend empfing der FC Valencia den FC Sevilla zum 21. Spieltag in La Liga. In einem stark umkäpften Topspiel rettet Gonçalo Guedes den Seinen durch einen krachenden Kopfball kurz vor der Pause das 1:1-Unentschieden.

Guedes‘ krachender Kopfball holt Valencia zurück ins Spiel

Die Gastgeber kamen mit einem 1:0 in der Copa bei Atlético Baleares im Rücken. Davor setzte es ein 1:4 im Bernabéu. Sevilla gewann 1:0 in der Liga gegen Getafe, bevor sie das Zwei-Tage-Derby in der Copa gegen Betis, das nach einem Stangenwurf auf Joan Jordan abgebrochen werden musste, 1:2 verloren.

José Bordalás überraschte mit dem erst 17-jährigen Cristhian Mosquera auf der Linksverteidigerposition. Kapitän José Gayà spielte dafür auf Außen, Dimitri Foulquier mit Hugo Guillamón im Mittelfeld und vorne Hugo Duro und Gonçalo Guedes.

 



 

Bei Sevilla fehlte Jules Koundé. Für ihn spielte Ex-Herthaner Karim Rekik an der Seite von Diego Carlos. Der Rest gestaltete sich altbekannt. Ivan Rakitić und Óliver Torres bildeten zusammen mit Fernando Reges das Mittelfeld. Lucas Ocampos, Papu Gomez und Ex-Valencianista Rafa Mir waren für die Tore zuständig.

Doch fürs Erste half Valencia selbst nach: 7. Minute, Sevilla kam über rechts durch, Gonzalo Montiel flankte scharf in die Mitte, wo Mouctar Diakhaby unhaltbar für Jasper Cillessen ins eigene Tor vollendete.

Sevilla war die überlegene Mannschaft, hatte vor allem in Person von Rafa Mir zwei Großchancen. Beide Male traf er das Aluminium. So war Valencia weiterhin in der Partie. Das nutzten sie in Minute 44: Gayà flankte wohltemperiert von links. Aus dem Rückraum kam Gonçalo Guedes angerauscht. Sein Kopfball kam zwar äußerst zentral, kam aber mit gefühlten 142 km/h, sodass Javi Diaz im Tor von Sevilla keinen Auftrag hatte. Ausgleich.

Corona vergibt die Großchance, Gayà fliegt – Remis in umkämpftem Topspiel

Die zweite Hälfte gestaltete sich äußerst überschaubar. Auch 20 Minuten vor Schluss gab es noch keinen Schuss aufs Tor. Spielerisch hatte Valencia klar den Hut auf. Stattdessen: viel Kampf und viele Kontroversen. Gute 25 Minuten vor Schluss keilte Papu Gomez gegen Dimitri Foulquier aus. Eigentlich eine klare Tätlichkeit. Cesar Soto Grado sah es anders. Tu felix Papu.

La Liga Valencia Sevilla

Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images

Erst in Minute 84 gab es die beste Gelegenheit des zweiten Durchgangs: Der eingewechselte Tecatito Corona, Neuzugang aus Porto, nahm einen langen Ball in der gegnerischen Hälfte an und hob ihn über den herausstürzenden Jaume Domenech, aber auch neben das Tor.

Eine Minute vor Schluss ging Gayà mit viel zu hohem Bein gegen Lucas Ocampos in den Zweikampf. Das ist per se keine gute Idee. Wenn man gelb vorverwarnt ist, schon gar nicht. Platzverweis für Valencias Kapitän. An der Seitenlinie schaute Bordalás im Gespräch mit seinem Co-Trainer relativ sparsam drein.

So tröpfelte die Partie nach 94 Minuten aus. Beide Mannschaften holen in einer überschaubaren zweiten Hälfte einen Punkt. Dieser befördert Valencia auf Platz 9. Sevilla bleibt auf Platz 2, verpasst es aber, bis auf zwei Punkte an Real Madrid heranzurücken.

Für Valencia geht es am Samstagabend mit dem nächsten Topspiel weiter, im Wanda Metropolitano bei Atlético Madrid. Sevilla empfängt derweil Celta de Vigo.

Der Endstand aus dem Mestalla: Valencia CF 1, Sevilla FC 1.

Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Frankreich: Wunderheilung? Reist Benzema zur WM 2022 nach?

Frankreich: Wunderheilung? Reist Benzema zur WM 2022 nach?

28. November 2022

News | Hoffnung für Frankreich? Nachdem das WM-Aus für Karim Benzema besiegelt schien, könnte der Weltfußballer nun doch noch zur Equipe Tricolore in Katar stoßen.  WM 2022: Benzema könnte nachreisen Wie der französische Radiosender RMC berichtet, könnte Karim Benzema (34) theoretisch doch noch zum Kader der Franzosen stoßen. Der Stürmer musste aufgrund einer Verletzung kurz […]

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

28. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 28. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 28. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Barcelona: Busquets-Verlängerung um ein weiteres Jahr vorstellbar

FC Barcelona: Busquets-Verlängerung um ein weiteres Jahr vorstellbar

27. November 2022

News | Sergio Busquts gehört seit zig Jahren zum festen Bestandteil des Kaders beim FC Barcelona. Am Saisonende läuft sein Vertrag aus und geht es nach Trainer Xavi, soll das noch nicht das Ende der Zeit von Busquets bei den Katalanen sein.  Busquets könnte beim FC Barcelona verlängern Am Saisonende läuft der Vertrag von Sergio […]


'' + self.location.search