Atletico vs Alaves: Die Colchoneros mit dem nächsten Schritt in Richtung Titel?

Vorschau

Vorschau | In der Champions League ist Atletico Madrid ausgeschieden, in der Liga kämpft man aber noch um den Titel. Die Chancen stehen gut, das Heimspiel gegen Alaves ist die nächste Pflichtaufgabe auf dem Weg in Richtung Meisterschaft. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 18:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Atletico will Patzer im Titelkampf vermeiden 
  • Alaves muss im Abstiegskampf punkten
  • Nach Aus in der Königsklasse: Atletico will eine Reaktion zeigen 

Atletico will gegen Alaves den Pflichtsieg einfahren 

Es ist sehr viel Aufwand, den Atletico derzeit betreiben muss, um erfolgreich zu sein. Die Colchoneros gewannen nur zwei der letzten fünf Pflichtspiele, am letzten Wochenende gab es ein 0:0 gegen den FC Getafe. Die Lage in der Liga ist noch immer gut, vier Punkte Vorsprung vor dem FC Barcelona und sechs vor Stadtrivale Real Madrid (vor dem Spieltag) sind eine gute Ausgangslage.

Es ist in jedem Fall nicht mehr alles so leicht und locker bei Atletico. Die Offensive muss wieder mehr investieren, um Tore zu erzielen. Und defensiv sieht zwar vieles gut und stabil wie gewohnt aus, aber eben nicht alles. Gegen Chelsea unter der Woche verloren die Colchoneros mit 0:2 und offenbarten, dass sie eben nicht vollumfänglich stabil sind. Gegen Alaves ist die Elf von Trainer Diego Simeone (50) aber klar als Favorit einzustufen. 

Gegner wie Alaves sind es, die Atletico nun definitiv schlagen muss. Gleichwohl kann es durchaus auch unangenehm werden, gegen einen Gegner aus dem Abstiegskampf zu spielen, der sich in jeden Ball hineinwirft. Geduld und eine gute Absicherung für Konter sind also das A und O für die Gastgeber. Im Fokus steht natürlich Luis Suarez (34), der mit 18 Toren einer der besten Schützen der Liga ist und eine sehr gute Saison spielt. 

Ihn einzubinden und zu unterstützen ist für die Offensive von enormer Bedeutung. Neben Suarez kann vor allem Marcos Llorente (26), mit neun Toren und acht Vorlagen ebenfalls sehr gut unterwegs, den Unterschied machen. Großangelegte Rotationsmaßnahmen wird es angesichts der Bedeutung dieses Spiels ohnehin nicht geben, Atletico wird mit „voller Kapelle“ antreten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Alaves: Punkten gegen den Abstieg 

Die Gäste von Deportivo Alaves befinden sich derzeit in ganz anderen Tabellenregionen. Mit 23 Punkten und vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen ist Platz 18 Realität. Zwar sind es nur sechs Punkte bis Platz 13 und Elche und Valladolid sind in direkter Reichweite, dennoch macht vor allem die Form der letzten Wochen Sorgen. Die Mannschaft von Trainer Abelardo (50), der diesen Job erst im Januar angetreten hat, kommt nicht voran.

Ein Problem ist dabei die Offensive. Mit Joselu (30) hat nur ein Spieler mehr als vier Tore erzielt. Es fehlt an Qualität und an Effizienz im Offensivdrittel. Vergangenes Wochenende gab es immerhin mal wieder ein Remis zu feiern, gegen Cadiz konnte ein 1:1 geholt werden. Doch das half auch nur wenig, zumal Kapitän Manu Garcia (34) eine gelb-rote Karte kassierte und als wichtiger Organisator im Mittelfeld nun gegen Atletico fehlt. 

Atletico Alaves

photo by imago

Das Restprogramm von Alaves im Schlussspurt ist allerdings machbar. Mit Elche, Levante, Eibar, Huesca und Granada trifft man noch auf einige Teams, gegen die etwas möglich ist. Noch sind einige Punkte zu vergeben und wie bereits erwähnt ist der Abstand auf das rettende Ufer sehr gering.

Abgesehen vom gesperrten Kapitän Garcia muss lediglich Rodrigo Ely (27), Innenverteidiger bei den Gästen, passen. Im Sturmzentrum könnte neben Joselu diesmal John Guidetti (28) eine Chance erhalten, sich zu präsentieren. Der Schwede verfügt über einen guten und präzisen Abschluss, kam bisher aber nur selten zum Einsatz. 

 

Prognose

Atletico geht als Favorit in die Partie und wird zuhause im Normalfall gegen einen Gegner wie Alaves auch gewinnen. Interessant wird es allerdings, wenn die Effizienz fehlt oder die Simeone-Elf etwas anbietet. Mit einem hohen Sieg ist nicht zu rechnen, die drei Punkte bleiben aber in Madrid. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Atletico: Oblak – Trippier, Hermoso, Felipe, Renan Lodi – Saul, Koke, Llorente, Carrasco – Joao Felix, Suarez

Deportivo Alaves: Pacheco – Aguirregabiria, Laguardia, Lejeune, Duarte – Pina, Pere Pons, Pellistri, Borja Sainz – Guidetti, Joselu

Photo by  Oscar J. Barroso / Imago 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

4. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

4. August 2021

News | Die spanische LaLiga hat eine Vereinbarung mit dem Finanzunternehmen CVC Capital Partners getroffen. Dadurch erhält die Liga eine Finanzspritze von rund 2,7 Milliarden Euro.  LaLiga bestätigt Einigung mit CVC Das Finanzunternehmen CVC Capital Partners hat sich mit der spanischen LaLiga auf einen Zusammenarbeit einigen können. Die getroffene Vereinbarung beschert der Liga einen Geldregen. […]

Barca | Vertrags-Streit mit Moriba: „Akzeptieren wir nicht“

Barca | Vertrags-Streit mit Moriba: „Akzeptieren wir nicht“

3. August 2021

News | Ilaix Moriba gilt als eines der größten Talente, die jüngst La Masia entwachsen sind. Nun geht es um seinen Profivertrag. Moriba fordert mehr Gehalt, Barca fährt allerdings eine harte Linie.  Tischtuch zwischen Moriba und Barca zerschnitten? Der FC Barcelona sieht sich aktuell an allen Ecken und Enden mit Problemen konfrontiert. Nun gesellt sich […]


'' + self.location.search