Atlético vs. Villarreal: Gelingt den „Rojiblancos“ der perfekte Saisonstart?

La Liga

Vorschau | Bevor es in die Länderspielpause geht, runden Atlético Madrid und der FC Villarreal den 3. Spieltag in La Liga ab. Während bei den Gästen aus Villarreal noch reichlich Sand im Getriebe steckt, kann Atleti heute Abend den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren. 

Anstoß der Partie ist am Sonntagabend um 22:00 Uhr, Live auf DAZN. (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Atletico hofft auf den perfekten Start
  • Villarreal will unangenehm sein
  • Kann die Simeone-Elf wieder um den Titel mitspielen?

Atlético: Mit Pragmatismus zum nächsten Dreier?

Mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen ist Atlético gut in die Saison gestartet. Die knappen Siege gegen Vigo (2:1) und Elche (1:0) waren allerdings keine Spiele, in denen man die Sterne vom Himmel holte. Während man defensiv gewohnt sicher stand und einen Gegnerangriff nach dem anderen frühzeitig im Keim erstickte, haperte es hier und da in der Offensive. Gerade im Heimspiel gegen Elche tat man sich schwer, Chancen zu erarbeiten, brachte es über 90 Minuten auf gerade einmal acht Torschüsse – ein typischer Arbeitssieg nach dem Gusto Diego Simeones (51). 



Was einerseits sowohl am tief stehenden Gegner als auch an der eigenen defensiven Ausrichtung liegt, war gerade gegen Elche auch auf fehlende Kreativität im Angriffsspiel zurückzuführen. Dass Neuzugang Rodrigo de Paul (27, kam für 35 Millionen Euro von Udinese Calcio) dahingehend ein Schlüssel zum Erfolg sein kann, bewies er in jener Partie. So spielte er einen herausragenden Schnittstellenball, den Ángel Correa (26) mit Beihilfe des gegnerischen Torhüters zum 1:0-Siegtreffer verwerten konnte.

Atletico

Photo by Imago

Apropos Correa: Der Argentinier erzielte bereits zum Auftakt in Vigo einen Doppelpack, schoss damit alle drei Saisontore der „Colchoneros“. Gegen Villarreal will der Angreifer von Atletico erneut treffen. Neben de Paul könnte auch er ein wichtiger Faktor werden, um gegen Villarreal den dritten Saisonsieg einzufahren. Zudem könnte Luis Suárez (34) erstmals in der neuen Saison von Beginn an auflaufen. Nicht mit von der Partie sind Felipe (32), Héctor Herrera (31) und João Felix (21), die nach wie vor verletzt passen müssen.

Weitere Informationen und Berichte rund um La Liga

Villarreal: Offensive Leistungssteigerung gegen Atletico nötig

In Villarreal hat man sich den Saisonstart anders vorgestellt. Sowohl gegen Granada als auch bei Aufsteiger Espanyol – beides schlagbare Gegner – kam man nicht über ein torloses Remis hinaus. Wie die Endresultate schon andeuten, drückt momentan vor allem in der Offensive der Schuh. Während man im Heimspiel gegen Granada die überlegene Mannschaft war und zumindest ansatzweise gefährlich vor das gegnerische Tor kam, ging vergangenes Wochenende bei Espanyol praktisch nichts. Keine einzige nennenswerte Torchance brachte man auf die Anzeigetafel, erzielte in den 90 Minuten einen Expected-Goals-Wert von 0,5 (fbref.com). Für eine Mannschaft, die ihre Stärken normalerweise in der Offensive hat, deutlich zu wenig – zumal gegen einen Aufsteiger. 

Dass im Spiel nach vorne vieles noch nicht stimmt, hat plausible Gründe. So hat man mit Dani Parejo (32) und Samuel Chukwueze (22) zwei schmerzhafte Ausfälle zu beklagen. Gerade die Abwesenheit Parejos hat sich in den ersten Saisonspielen bemerkbar gemacht. Ohne den Mittelfeld-Regisseur fehlt es Villarreal an Struktur und Kreativität im Spiel nach vorne. So schaffte man es im Gastspiel bei Espanyol kaum, spielerische Akzente aus dem Zentrum zu setzen. Auch in gefährliche Räume kam die Mannschaft kaum.

Villarreal

Photo by Imago

Hoffnung, dass es auch ohne den Routinier mit dem Toreschießen klappt, macht vor allem die vorhandene individuelle Klasse in vorderster Front. Top-Torschütze Gerard Moreno (29) wurde erst am Freitag von der UEFA zum besten Spieler der vergangenen Europa-League-Saison gekürt. Der spanische EM-Fahrer ist ein ständiger Unruheherd und dank seiner technischen Fähigkeiten in der Lage, aus nahezu jeder Position für Torgefahr zu sorgen. Eine weitere Positiverscheinung ist sein Sturmpartner Boulaye Dia (24). Der Neuzugang (kam für 12 Millionen Euro von Stade Reims) überzeugte bereits zu Saisonbeginn. Gegen ein defensivstarkes und aggressives Atlético wäre es von enormer Wichtigkeit, die beiden Stürmer ins Spiel zu bekommen.

Prognose

Die Hausherren gehen mit Rückenwind als Favorit ins Spiel. Atlético wird gegen Villarreal auf den nächsten Sieg spielen, ohne jedoch zu früh ins Risiko zu gehen. Oberstes Gebot wird wie immer eine stabile Defensive und ein aggressives Spiel gegen den Ball sein. Für Villarreal wird es nach dem enttäuschenden Saisonstart darum gehen, die Offensivqualitäten stärker zur Geltung zu bringen. Gegen die sicherste Defensive der Liga muss eine klare Leistungssteigerung her, wenn man sich nicht punkt- und torlos aus dem Wanda Metropolitano verabschieden möchte.

Mögliche Aufstellungen:

AtleticoOblak – Savić, Giménez, Hermoso – Kondogbia – Llorente, Koke, de Paul, Saúl – Correa, Suárez

Villarreal: Rulli – Foyth, Albiol, Mandi, Pedraza – Moi Gómez, Trigueros, Capoue, Alberto Moreno – Gerard Moreno, Boulaye Dia

Photo by Imago

Michael Bojkov

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

23. September 2021

News | Englische Woche in La Liga! Am Donnerstagabend war Barça beim FC Cadiz gefordert. In einem Spiel mit wenig Torchancen trennte man sich 0:0. Barça mit Spielkontrolle, Chancen Mangelware Das Spiel startete recht unspektakulär. Zunächst einmal war Abtasten angesagt. Früh war auch klar, wer welche Rolle an diesem Abend übernehmen sollte. Während Barça das Spiel kontrollierte, […]

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

23. September 2021

News | Bei Barça hätte die Stimmung dieser Tage besser sein können. Nach der Champions-League-Klatsche gegen den FC Bayern und das Unentschieden gegen Granada steht insbesondere Trainer Koeman mächtig unter Druck.  Barça: Laporta warnt Koeman, steht aber hinter dem Trainer Hinsichtlich der aktuellen Negativschlagzeilen rund um den Verein teilte Barça-Präsident Joan Laporta (59) mit, dass der Vorstand […]

Barca verpflichtet türkisches Top-Talent Emre Demir

Barca verpflichtet türkisches Top-Talent Emre Demir

23. September 2021

News | Der Transfersommer ist hinter uns und dennoch hat der FC Barcelona bereits einen Transfer für die kommende Saison getätigt. Das türkische Top-Talent Emre Demir stößt zur Saison 2022/2023 zu Barca. Barcelona sichert sich zweiten Demir-Youngster Emre Demir (17) hat sich einen Traum erfüllt, den wohl viele Fußballer in seinem Alter haben: Er wird […]


'' + self.location.search