Schwierige Aufgabe vor dem Derby: Real Madrid empfängt Real Sociedad

La Liga

Vorschau | Bei Real Madrid kehrten die Meisterschaftshoffnungen zurück, da Spitzenreiter Atletico zuletzt strauchelte. Am kommenden Wochenende kommt es zum direkten Duell, doch erst einmal müssen die Königlichen den Tabellenfünften Real Sociedad bezwingen, der sich in sehr guter Verfassung befindet.

Anpfiff der Partie ist am Montag, 21.00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Real Madrid visiert sechsten Pflichtspielerfolg am Stück an
  • Sociedad: Trifft Alexander Isak weiter ?
  • Der Rekordmeister hatte zuletzt häufiger Probleme mit den Basken

Real Madrid: Mit defensiver Stabilität die Siegesserie fortsetzen

Real Madrid nimmt wieder die Erfolgsspur ein. Am vergangenen Spieltag gewannen die Hauptstädter glanzlos mit 1:0 bei Real Valladolid, während Spitzenreiter Atletico erneut Federn ließ. Durch den vierten Ligasieg in Folge sind die Königlichen bis auf drei Zähler an den Stadtrivalen herangerückt, der allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand besitzt. Unter der Woche entschied der 34-fache spanische Meister das Achtelfinalhinspiel in der Champions League bei Atalanta Bergamo für sich (1:0). Dabei profitierte er von einer über 70 Minuten andauernden Überzahl. Erst kurz vor Schluss gelang dem formstarken Ferland Mendy (25) der Siegtreffer.

Somit blieb Real bereits vier Partien am Stück ohne Gegentor. Die gesamte Mannschaft verteidigte in den letzten Wochen hervorragend im Kollektiv. Kaum einmal erarbeitete sich ein Gegner hochkarätige Torchancen. Wenn es brenzlig wurde, zeigte Torhüter Thibaut Courtois (28) starke Reaktionen. Offensichtliche Schwächen sind im Spiel der Madrilenen dennoch vorhanden. Offensiv hapert es sowohl an der Kreativität als auch an der Durchschlagskraft, was mit dem Ausfall von Top-Torjäger Karim Benzema (33) noch einmal verdeutlicht wurde. Auch Zinedine Zidane (48) erkannte die Problematik. Im Anschluss an das Bergamo-Spiel erklärte er: „Wir haben kein großartiges Spiel gemacht, aber das Wichtigste war das Resultat. Heute war es schwer, weil wir die Lücken nicht gefunden haben.“

(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Erweiterte Auswahl für Zidane

Schon in Valladolid, wo Benzema erstmals nicht zur Verfügung stand, verbuchte Real nur wenige nennenswerte Torabschlüsse. Erst ein vom derzeit sehr auffälligen Toni Kroos (31) – der nun mit 308 Einsätzen die Rolle des „Rekorddeutschen“ einnimmt und an Uli Stielike (66) vorbeizog – getretener Freistoß führte zum goldenen Tor. Benzema wird auch im heutigen Heimspiel gegen Real Sociedad nur auf der Tribüne Platz nehmen können. Ansonsten vermeldete die Verletztenfront beachtliche Fortschritte. Mit Federico Valverde (22), Rodrygo (20), Marcelo (32) und Alvaro Odriozola (25) kehren gleich vier Spieler in den Kader zurück. Auf einem guten Weg der Besserung befinden sich neben Benzema auch Eden Hazard (30) und Eder Militao (23). Aufgrund einer Meniskusverletzung immer noch außen vor ist Kapitän Sergio Ramos (34) – dessen Vertragsverlängerung bei den Königlichen wahrscheinlicher zu werden scheint.

Real Sociedad geht selbstbewusst ins Topspiel

Real Sociedad verweilt auf Platz fünf – mit guten Chancen auf einen neuerlichen Start im Europapokal. Die Formkurve konkretisiert die Ambitionen. Die Basken gewannen die letzten drei Ligapartien auf zumeist überzeugende Art und Weise. 4:1 gegen Cadiz, 1:0 in Getafe und 4:0 gegen Alaves lautete die letzten Resultate, die das Ausscheiden aus der Europa League gegen Manchester United (0:4/0:0) überstrahlten. Kaum zu stoppen ist derzeit vor allem Angreifer Alexander Isak (21). Er erzielte sieben Tore in den vergangenen vier Begegnungen, was auch sein ehemaliger Arbeitgeber Borussia Dortmund mitbekam. Er besitzt immer noch eine Rückkaufoption über 30 Millionen Euro.

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Aktuell fokussiert sich der Schwede jedoch vollends auf seine Aufgabe bei Sociedad. Die Mannschaft von Trainer Imanol Alguacil (49), der ein offensiv ausgerichtetes 4-3-3-System favorisiert, gilt als spielstark und verfügt über große Qualitäten sowohl im eigenen als auch bei gegnerischen Ballbesitz. Vor allem die Angriffsreihe, in der neben Isak auch Mikel Oyarzabal (23) – mit zehn Toren und fünf Vorlagen der Topscorer – und Cristian Portu (28) als stetige Gefahrenherde fungieren, kann jede Mannschaft in der Primera Division gefährden. Dahinter zieht mit Routinier David Silva (35) ein immer noch außergewöhnlich begabter Kicker die Fäden. Zur Unterstützung steht Mikel Merino (24) bereit, der allerdings gelbgesperrt aussetzen muss. Der Rücken wird ihnen vom nach langwierigerer Verletzung wiedergenesenen Kapitän Asier Illarramendi (30), der auf zwei Spielzeiten im Dress der Königlichen zurückblicken darf, freigehalten.

Mit guten Erinnerungen ins Duell mit den Königlichen

Nach elf Spieltagen führte La Real sogar die Tabelle an. Erst ein Einbruch im Dezember brachte die Champions-League-Ränge außer Reichweite. Aktuell beträgt der Rückstand auf den vierten Platz sieben Zähler. Im Hinspiel knüpfte Sociedad den Königlichen einen Zähler ab (0:0). Deutlich ereignisreicher verlief die Begegnung im letztjährigen Pokal-Viertelfinale, als die Basken mit 4:3 im Santiago Bernabeu triumphierten. Doppelt ins Schwarze traf – beim erst fünften Erfolg im 74.Anlauf an dortiger Stelle – Isak. Aufgrund dessen verbunden mit der aktuellen Verfassung dürfte die Alguacil-Elf auch in Madrid den gewohnt mutigen Ansatz wählen. Neben Merino treten die Langzeitausfälle Miguel Angel Moya (36) und Luca Sangalli (26) sowie Joseba Zaldua (28) und Carlos Fernandez (24) die Reise nicht mit an. Noch fraglich ist der Einsatz von Innenverteidiger Aritz Elustondo (26).

Prognose

Auf Real Madrid wartet mit Real Sociedad ein Gradmesser, der die vorherigen Ergebnisse der Königlichen besser einordnet. Die Basken werden auch in der Hauptstadt ihren gewohnten Spielstil durchziehen und könnten für eine Überraschung sorgen, wenn die Gastgeber nicht ihr höchstes Leistungslevel erreichen.

Mögliche Aufstellungen:

Real Madrid: Courtois,-Vazquez, Nacho, Varane, Mendy,-Modric, Casemiro, Kroos,-Isco (Diaz),-Asensio, Vinicius

Real Sociedad: Remiro,-Gorosabel, Le Normand, Zubeldia, Monreal,-Silva, Illaramendi, Guridi,-Portu, Isak, Oyarzabal

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Real Madrid patzt beim Remis gegen Osasuna!

Real Madrid patzt beim Remis gegen Osasuna!

27. Oktober 2021

News | Real Madrid hatte am Mittwochabend den CA Osasuna im späten Spiel in La Liga zu Gast. Trotz großer Überlegenheit gab es am Ende eine Enttäuschung, die Königlichen spielten nur 0:0.  Real-Patzer: Nur 0:0 gegen Osasuna! Wenig überraschend hatte Real Madrid die Partie gegen die Gäste vom CA Osasuna früh im Griff. Doch abgesehen von viel Ballbesitzmomenten […]

Depay verschießt Elfmeter: Barcelona unterliegt Rayo Vallecano!

Depay verschießt Elfmeter: Barcelona unterliegt Rayo Vallecano!

27. Oktober 2021

News | Das gut in die Saison gestartete Rayo Vallecano empfing am Mittwochabend frohen Mutes den FC Barcelona. Der Aufsteiger sorgte wieder für Furore, indem er sich nach leidenschaftlicher Vorstellung mit 1:0 durchsetzte. Falcao belohnt couragiertes Rayo Vallecano Mit vier Änderungen schickte Ronald Koeman seine Mannschaft nach der Niederlage im Clásico ins stimmungsvolle Campo Vallecas. Seine Premiere […]

Fernando Llorente kommt bei Eibar unter

Fernando Llorente kommt bei Eibar unter

27. Oktober 2021

News | Trotz Vereinslosigkeit im Alter von 36 zog Fernando Llorente keinen Schlussstrich unter seine Karriere, sondern hielt sich fit, sodass SD Eibar auf ihn zurückkam. Llorente soll bei Eibar bis Saisonende unterschreiben Fernando Llorente (36) erlebte eine erfolgreiche Laufbahn, die zuletzt ins Stocken geriet. Nachdem Udinese Calcio seinen Vertrag auslaufen ließ, war seit Anfang […]


'' + self.location.search