Wechsel zu Real Madrid: Mit dieser irren Zahl knackt Mbappé seinen eigenen Rekord

20. Februar 2024 | News | BY Michael Bojkov

Kylian Mbappé wird PSG nach sieben Jahren verlassen und im Sommer zu Real Madrid wechseln. Zwar müssen die Königlichen keine Ablöse nach Paris überweisen, dennoch ist der Transfer mit irren Zahlen verbunden.

Mbappé soll wahnwitzige Antrittsprämie kassieren

Nach Angaben des spanischen Fußballexperten Guillem Balagué (via Times) soll Kylian Mbappé (25) in Madrid einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen, der ihm ein jährliches Gehalt von knapp 15 Millionen Euro netto einbringt. Damit allerdings nicht genug: Da der Vertrag des Superstars in Paris im Sommer ausläuft und Real Madrid somit keine Ablöse überweisen muss, werden die Blancos dem 25-Jährigen eine saftige Antrittsprämie garantieren, die in jährlichen Raten ausgezahlt wird. Insgesamt soll die Prämie bei 149,45 Millionen Euro netto liegen.

Aktuelle News und Storys rund um La Liga

Damit bricht der Franzose seinen eigenen Rekord: 2022 unterzeichnete er einen Zweijahresvertrag in Paris, der ihm eine Antrittsprämie von insgesamt 134,27 Millionen Euro netto einbrachte. Allerdings: Rechnet man Grundgehalt und Antrittsprämie zusammen, wird Mbappé in Madrid jährlich 44,83 Millionen Euro und damit weniger als an der Seine verdienen.

Laut dem Times hat Mbappé seinen Vertrag bei den Königlichen noch nicht unterschrieben. Dies soll aber geschehen, sobald entweder Real Madrid oder PSG aus der Champions League ausscheidet. Für den Fall eines direkten Aufeinandertreffens beider Klubs will man vermeiden, dass der Superstar faktisch einen Vertrag beim Gegner besitzt.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Michael Bojkov

Lahm & Schweinsteiger haben ihn einst zum Fußball überredet – mit schwerwiegenden Folgen: Von Newcastle über Frankfurt bis Cádiz saugt Micha mittlerweile alles auf, was der europäische Vereinsfußball hergibt. Seit 2021 bei 90PLUS und vorwiegend in Spanien unterwegs.