„Liga hat ein Problem“ – Erneuter Rassismus-Eklat um Vinicius Jr.

Erneut Opfer von rassistischen Beleidigungen: Vinicius Junior.
News

News | In der spanischen Liga hat es erneut einen Rassismus-Vorfall gegeben. Wieder wurde Vinicius Junior von Real Madrid als Zielscheibe genutzt.

Vinicius Junior wird Opfer von Rassismus

Nur wenige Tage nach dem Ausscheiden in der Champions League wollte Real Madrid gegen Valencia wieder zurück in die Spur finden. Der spanische Rekordmeister unterlag bei Valencia mit 0:1. Das Sportliche stand in der Partie allerdings im Hintergrund, da es erneut zu unschönen Gesten um Vinicius Junior (22) kam. Auslöser war eine kuriose Szene. Im Strafraum von Valencia lag ein zweiter Ball, den Eray Cömert vom Feld schießen wollte und damit den richtigen Ball am Fuß des Brasilianers traf. Daraufhin kam es zu hitzigen Szenen und einer Rudelbildung. In der Folge gab es rassistische Beleidigungen von der Tribüne im Mestalla.

Mehr News und Storys rund um La Liga



Die Partie wurde daraufhin für zehn Minuten unterbrochen. Zahlreiche Spieler von Real Madrid stellten sich vor den brasilianischen Nationalspieler wie beispielsweise Antonio Rüdiger oder Eder Militao, die sich den gegnerischen Fans stellten. Das Spiel entglitt nach der Unterbrechung den Unparteiischen und wurde extrem hitzig. In der Nachspielzeit gab es eine erneute Rudelbildung, bei der Vinicius Junior mit Rot vom Platz gestellt wurde. Der junge Brasilianer hatte seinem Gegenspieler die Hand ins Gesicht gedrückt und daraufhin des Feldes verwiesen.

Spieler und Trainerteam von Real Madrid standen dem 22-Jährigen zur Seite. Torhüter Thibaut Courtois erklärte, dass es seit Mitte der ersten Halbzeit Affenlaute gegeben haben soll. Er hatte angeboten, das Feld als Mannschaft zu verlassen, sofern dies vonseiten des Brasilianers gewünscht wäre. Trainer Carlo Ancelotti sprach das Problem deutlich aus. „Die Liga hat ein Rassismus-Problem. Die Fans können ihn nicht als Affen beleidigen. Das Spiel hätte abgebrochen werden müssen“, erklärte der Coach. Vinicius Junior wurde in dieser Saison oft Opfer von rassistischen Beleidigungen, wirklich dagegen vorgegangen ist die spanische Liga allerdings nicht.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Jannek Ringen

Sozialisiert durch die Raute von Thomas Schaaf, gebrochen durch den Abstieg unter Florian Kohfeldt. Fußball in Deutschland ist sein Fachgebiet, aber immer mit einem Blick in England und Italien.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Dank Griezmann & Riquelme: Atlético bezwingt Osasuna

Dank Griezmann & Riquelme: Atlético bezwingt Osasuna

28. September 2023

Atlético Madrid musste am Donnerstagabend beim CA Osasuna antreten. Die Rojiblancos machten ihre Sache ordentlich, gewannen schlussendlich mit 2:0 – etwas Glück war allerdings auch mit dabei. Griezmann bringt Atlético in Führung Der erste gute Angriff gehörte den Madrilenen: Samuel Lino suchte mit einer Flanke von links Antoine Griezmann, doch Alejandro Catena ging dazwischen. Der […]

90PLUS-Ticker: Greenwood erneut üblen Anfeindungen ausgesetzt, Stuttgart will Guirassy Klausel abkaufen

90PLUS-Ticker: Greenwood erneut üblen Anfeindungen ausgesetzt, Stuttgart will Guirassy Klausel abkaufen

28. September 2023

Die letzten Spiele im DFB-Pokal sind absolviert, die Teilnehmerliste für die 2. Runde steht nun endlich fest. Am Sonntag kann ausgelost werden, vorher ist aber auch noch viel Programm, das abgearbeitet werden muss. Das Topspiel am Wochenende zwischen Leipzig und Bayern steht beispielsweise vor der Tür. Wir halten euch auf dem Laufenden! 90PLUS-Ticker für den […]

Schiri-Skandal des FC Barcelona: Durchsuchungen bei der RFEF

Schiri-Skandal des FC Barcelona: Durchsuchungen bei der RFEF

28. September 2023

Der Fall Negreira nimmt immer weiter an Fahrt auf. Nun durchsucht die Guardia Civil die Büros des Spanischen Fußballverbands (RFEF). Dem FC Barcelona wird vorgeworfen, an einer systematische Korruption des Schiedsrichterwesens beteiligt gewesen zu sein. Fall Negreira: Schiri-Skandal des FC Barcelona Wie El Confidencial berichtet, befindet sich die Guardia Civil seit Donnerstagmorgen in den Büros […]