“Ich kann nichts versprechen” – Arsenal-Ziel Gyökeres lässt Zukunft offen

6. Mai 2024 | Premier League | BY Till Gabriel

Vor wenigen Jahren kickte Viktor Gyökeres noch für den FC St. Pauli, mittlerweile steht der Schwede bei zahlreichen Top-Clubs auf dem Zettel. Nach dem Gewinn der Meisterschaft ließ der Stürmer seine Zukunft offen.

Gyökeres mit hoher Ausstiegsklausel: Winkt Sporting ein Riesengewinn?

Mit einem 3:0 über Portimonense und der Niederlage von Stadtrivale Benfica brachte Sporting am Samstag den 20. Meistertitel der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach. Auch Viktor Gyökeres steuerte in der Nachspielzeit einen Treffer bei, es war bereits das 27. Saisontor des Schweden, der in der Saison 2019/2020 an den FC St. Pauli verliehen war. Arsenal zeigt schon länger Interesse am Nationalspieler, der ein Bekenntnis zu Sporting vermied. “Bleibe ich nächste Saison? Das ist Fußball, ich kann nichts versprechen. Ich bin wirklich gerne hier, aber im Fußball passiert alles sehr schnell und wir müssen uns anpassen.”, wird er von A Bola zitiert.



Alle News und Storys zur Liga Portugal findet ihr hier

Nach seinem St. Pauli-Intermezzo spielte Gyökeres, damals bei Brighton unter Vertrag, zunächst auf Leihbasis für Swansea und Coventry, ehe er sich fest den Sky Blues anschloss. Nach einer starken Saison in der Championship schnappte sich Sporting den Mittelstürmer. 21 Millionen Euro flossen aus Lissabon nach Coventry, sollte der 25-Jährige in diesem Sommer erneut wechseln, dürfte sich der frischgebackene portugiesische Meister auf einen ordentlichen Geldregen freuen. Gyökeres’ Ausstiegsklausel soll bei 100 Millionen Euro liegen.

(Photo by PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images)


Ähnliche Artikel