Guendouzi will „langfristig“ in Marseille bleiben – „Fühle mich wohl“

Guendouzi marseille
Premier League

News | Für Matteo Guendouzi ist die Leihe vom Arsenal FC zu Olympique Marseille bislang ein voller Erfolg. Der Mittelfeldspieler ist in Marseille absolut gesetzt und hat den Sprung in die französische A-Nationalmannschaft geschafft. Nun will Guendouzi auch langfristig bei l’OM bleiben.

Guendouzi: Mehr Anerkennung seit der Marseille-Leihe

Dass Matteo Guendouzi (22) beim Arsenal FC nicht mehr zurück in die Spur finden würde, wahr relativ klar. Zu zerschnitten schien das Tischtuch zwischen dem jungen Franzosen und Arsenal-Coach Mikel Arteta (39). Im vergangenen Jahr war Guendouzi bereits zu Hertha BSC verliehen, in der laufenden Saison ging es zu Olympique Marseille. Dort scheint der 22-jährige Mittelfeldspieler allerdings sein Glück gefunden zu haben. Guendouzi ist absoluter Stammspieler, steuerte bereits drei Tore und drei Vorlagen in 13 Ligaspielen bei. OM-Trainer Jorge Sampaoli (61) schätzt ihn sehr, am 9. Spieltag lief Guendouzi sogar als Marseille-Kapitän auf.

Vor dem WM-Qualifikationsspiel Frankreichs gegen Kasachstan am Samstagabend sprach Guendouzi vor der Presse über seine Zukunft bei OM. Der französische Nationalspieler sprach in RMC Sport auch über seinen gestiegenen Bekanntheitsgrad seit seiner Rückkehr in die Ligue 1. „Ich bin ausgeliehen. Ich konzentriere mich auf das, was ich bei OM zu tun habe, ich möchte dort langfristig bleiben. Ich fühle mich wohl in Marseille, ich möchte mich bei OM weiterhin wohlfühlen“, stellte Guendouzi klar. „Werde ich [in Frankreich] mehr anerkannt, seit ich bei OM bin? Ja, denn es ist der größte Klub in Frankreich, der auch im Ausland sehr bekannt ist. Ich wurde schon bei Arsenal verfolgt, aber seit ich in Marseille bin, habe ich das Gefühl, dass mein Bekanntheitsgrad gestiegen ist.“

Weitere Informationen rund um die Ligue 1

„Ich habe eine Tochter bekommen. Ich bin sehr gewachsen, das bringt viel Verantwortung mit sich, das spürt man auf dem Spielfeld“, so Guendouzi über seine Entwicklung. Zu den letzten zwei Länderspielreisen wurde er bereits eingeladen, ohne aber sein Debüt in der Equipe Tricolore feiern zu dürfen. Womöglich ist es nun, bei der dritten Nominierung, soweit. Medienberichten zufolge hat Marseille die Möglichkeit, Guendouzi für elf Millionen Euro fest zu verpflichten.

(Photo by Marco Rosi – SS Lazio/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

„Wir blicken nach vorne“ – Erik Ten Hag äußert sich zum Ronaldo-Abgang

„Wir blicken nach vorne“ – Erik Ten Hag äußert sich zum Ronaldo-Abgang

8. Dezember 2022

News | Erik Ten Hag hat sich in einem Interview erstmals zum Abgang von Cristiano Ronaldo geäußert. Der Niederländer schien gelassen. Erik Ten Hag: „Wir blicken nach vorne“ „Jetzt ist er weg und wir blicken nach vorne“, so der Manchester United-Boss Erik Ten Hag in einem Interview über Cristiano Ronaldo (37). Der Niederländer gab sich […]

Rabiot: „Würde gerne einmal in der Premier League spielen“

Rabiot: „Würde gerne einmal in der Premier League spielen“

8. Dezember 2022

News | Adrien Rabiot hat bei einer Pressekonferenz während der WM sein Interesse an der Premier League bekräftigt. Bereits im Sommer wurde er mit einem englischen Topklub in Verbindung gebracht. Rabiot: Destination Premier League? Während einer Pressekonferenz im Vorfeld des WM-Viertelfinale Frankreich gegen England hat der französische Mittelfeldspieler Adrien Rabiot (27) sein Interesse an der […]

90PLUS-Ticker: DFL nach dem Hopfen-Beben, wer wird Bierhoff-Nachfolger?

90PLUS-Ticker: DFL nach dem Hopfen-Beben, wer wird Bierhoff-Nachfolger?

8. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 8. Dezember 2022. Das Achtelfinale der WM 2022 ist vorüber, die Spiele für das Viertelfinale stehen fest. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 08. Dezember Die Achtelfinalpartien bei der WM 2022 sind vorüber. Immer mehr Auswahlmannschaften können sich also jetzt auf die Analyse konzentrieren, […]


'' + self.location.search