PSG | Idrissa Gueye boykottierte Regenbogen-Trikot

16. Mai 2022 | News | BY Julius Eid

News |  Idrissa Gueye reiste mit PSG zum Spiel gegen Montpellier, tauchte dann aber nicht im Kader auf. Der Grund soll das Regenbogen-Trikot der Pariser gewesen sein.

Idrissa Gueye wollte nicht für PSG auflaufen

Am vergangenen Wochenende spielte PSG gegen Montpellier in besonderen Trikots. Der Flock der Pariser wurde als Zeichen gegen Homofeindlichkeit in Regenbogenfarben gehalten. Das sorgte wohl dafür, dass Mittelfeldspieler Idrissa Gueye (32) einen Einsatz in der Partie verweigerte. Der Spieler war zuvor mit seinem Team zu dem Spiel gereist, doch tauchte dann eben nicht auf dem Spielberichtsbogen auf.

Mehr News rund um die Ligue 1

Auf Nachfrage von RMC Sport wollten sich Gueye und sein Team nicht zu den Gründen äußern, warum der Mittelfeldmann nicht auflief. Trainer Mauricio Pochettino (49) hingegen gab zumindest eine vage Antwort. Laut dem Fußballlehrer hatte es persönliche Gründe für das Aussetzen des Senegalesen gegeben, verletzt war der Spieler nicht und hätte von dieser Seite aus eingesetzt werden können. Schon im letzten Jahr hatte Gueye ein Spiel gegen Reims verpasst, damals wegen „Magenproblemen“. Auch in dieser Partie gab es die Regenbogen-Trikots.

Photo by GEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.