Keine Rückkehr zum BVB? Balerdi „glücklich“ in Marseille

Leonardo Balerdi (Marseille) bejubelt sein Tor
News

News | Leonardo Balerdi ist aktuell vom BVB an Olympique Marseille ausgeliehen, kann sich aber einen dauerhaften Verbleib bei den Franzosen vorstellen. 

Keine Rückkehr zum BVB? Balerdi: „Würde gerne bleiben“

Leonardo Balerdi (22) hat auf einer Pressekonferenz bestätigt, langfristig bei Olympique Marseille bleiben zu wollen. Der Argentinier wurde im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund an Marseille ausgeliehen. „Ich würde gerne bleiben“, sagte Balerdi . „Ich bin sehr glücklich in Marseille, im Verein, aber auch in der Stadt. Ich fühle mich, als ob ich in Argentinien wäre“, fügte er hinzu, weiß aber auch: „Aber es hängt auch von Dortmund und Marseille ab. Wir werden noch einmal darüber sprechen.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Der Innenverteidiger wechselte 2019 für 15,5 Millionen Euro von den Boca Juniors zum BVB und konnte sich seitdem nie wirklich durchsetzen. Auch bei OM saß Balerdi zunächst oft auf der Bank. Unter dem neuen Trainer Jorge Sampaoli (61) ist der 22-Jährige aber Stammspieler. „Die Ankunft von Jorge Sampaoli kam mir gut gelegen, was die Spielzeit angeht. Ich bin auf der Suche nach dieser Beständigkeit. So kann ich viel mehr Selbstvertrauen tanken“. erklärte Balerdi. Die Leihe läuft am Ende der Saison aus, allerdings hat sich Marseille eine Kaufoption in Höhe von 14 Millionen Euro gesichert.

Für den BVB absolvierte Balerdi lediglich acht Einsätze, für Olympique Marseille kam er bislang 19-mal zum Einsatz. Sein Vertrag bei Dortmund ist noch bis 2024 gültig.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

22. Oktober 2021

News | Momentan wird über die Neubesetzung des DFB-Präsidentenpostens debattiert. Peters hatte erst kürzlich sein Interesse bekundet, doch Rettig sieht den ehemaligen Schalker Finanzvorstand als nicht geeignet für einen Posten dieser Rangordnung. Rettig wünscht sich Watzke als DFL-Aufsichtsratschef Geht es nach Andreas Rettig (58), ist Peter Peters (59) kein geeigneter Kandidat für die Nachfolge des DFB-Präsidenten. „Ich […]

FC Augsburg | Präsident Hofmann: „Wir würden auch ein zweites Corona überstehen“

FC Augsburg | Präsident Hofmann: „Wir würden auch ein zweites Corona überstehen“

22. Oktober 2021

News | Sportlich läuft es nicht rund für den FC Augsburg, dafür befindet man sich in einer guten finanziellen Situation. Trotz der Corona-Pandemie konnte man sich ohne große Probleme über Wasser halten. Hofmann kritisiert sportliche Leistung des FC Augsburg Bei der Mitgliederversammlung erklärte Finanzchef Michael Ströll: „Die Krise hat uns nicht so stark getroffen wie andere Vereine.“ Die […]

Erling Haaland wird dem BVB wochenlang fehlen

Erling Haaland wird dem BVB wochenlang fehlen

22. Oktober 2021

News | Das Verletzungspech des BVB will nicht enden, erneut wird nun auch Erling Haaland ausfallen. Mehrere Wochen wird der Stürmer nicht zur Verfügung stehen. Erling Haaland fällt erneut verletzt aus Der BVB hatte mit der herben 0:4-Niederlage in Amsterdam eigentlich schon genug Gepäck vor dem Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld zu bewältigen. Doch das Verletzungspech […]


'' + self.location.search