Ligue 1 | Monaco fehlen Ideen: Remis gegen Nantes

Monaco Nantes Ligue 1
News

News | Am Freitagabend bestritten die AS Monaco und der FC Nantes das Eröffnungsspiel der Ligue 1. Die favorisierte Auswahl aus dem Fürstentum begann stark, baute dann ab und kam daher nicht über ein 1:1 hinaus.

Monaco erst überlegen, dann nachlässig

Im zu rund einem Drittel ausgelasteten Stade Louis II waren die Hausherren von Beginn an mit mehr Ballbesitz ausgestattet. Sie hätten beinahe einen Traumstart hingelegt. Myron Boadu fing einen zu kurzen Rückpass von Samuel Moutoussamy ab und umkurvte Torwart Alban Lafont, doch der Neuzugang aus Alkmaar traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz (8.). Les Monegasques setzen sich anschließend in der gegnerischen Spielhälfte fest. In der 14.Minute hatten sie dann Grund zum Jubeln. Eine scharfe Hereingabe von Caio Henrique grätschte der einlaufende Gelson Martins aus sieben Metern ins Tor – 1:0. Die von Niko Kovac trainierte Mannschaft gab sich mit der frühen Führung keineswegs zufrieden. Stattdessen trat sie weiter dominant auf.

 

Dennoch ließ die nächste klare Möglichkeit bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Anthony Gautier auf sich warten, da das spielfreudige Monaco die nötige Zielstrebigkeit vermissen ließ. Immer wieder kombinierte sich die AS bis an den Sechzehner, um dann zu unpräzise beim letzten Zuspiel zu agieren oder die falsche Entscheidung zu treffen. Von den Gästen aus Nantes war dagegen bis zur 42.Minute gar nichts zu sehen. Einen Eckball von Moses Simon köpfte Jean-Charles Castelletto platziert ins linke Eck zum 1:1 – sowie Halbzeitstand – ein.

Monaco Nantes Ligue 1

(Photo: Imago)

Mehr Informationen rund um den Transfermarkt findet ihr in unserem Liveticker!

Nantes hält dicht – Monaco ohne Lösungen

Der zweite Abschnitt war keine 180 Sekunden alt, als die Kicker aus dem Fürstentum einen Freistoß aus 20 Metern Entfernung zugesprochen bekamen. Jean Lucas zirkelte den Ball um die Mauer, aber auch am Tor vorbei. Monaco behielt die hohen Spielanteile. Doch es haperte weiterhin im Kreieren von Torszenen. Zudem ging das teils sehr hohe Tempo aus den ersten 45 Minuten verloren. Deshalb besaßen die Kanarienvögel weniger Mühe, den letztjährigen Drittplatzierten vom eigenen Gehäuse fernzuhalten. Kovac reagierte mit einem Doppelwechsel, brachte Wissam Ben Yedder sowie Aleksandr Golovin für Kevin Volland und Boadu.

Den nächsten Akzent setzte jedoch der einzige AS-Torschütze. Gelson Martins ließ auf der rechten Seite mehrere Gegenspieler stehen, suchte allerdings nicht den möglichen Abschluss, sondern entschied sich für einen Querpass in die Mitte, der abgeblockt wurde (69.). Die Aktion stand etwas bezeichnend für die Bemühungen der Monegassen. Der Flügelspieler hatte wenig später Feierabend. Für ihn kam Ismail Jakobs – die Neuerwerbung aus Köln – zu seinem Ligue-1-Debüt. Die Auswechslungen erzielten aber nicht die geplante Wirkung. Nantes verteidigte bis in die Schlussphase hinein konsequent. 60 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit wäre das Bollwerk fast noch überwunden worden. Aurélien Tchouaméni scheiterte aus kurzer Distanz erst am glänzend reagierenden Lafont und im Nachschuss am auf der Linie rettenden Renaud Emond. In der Nachspielzeit verlief ereignislos, weshalb das 1:1 auch das Endresultat darstellte.

Die Gäste können mit dem Saisonstart zufrieden sein. Weiter geht es am Sonntag, dem 15. August, mit einem Heimspiel gegen den FC Metz. Schon am Dienstag ist die AS Monaco wieder im Einsatz. Dann misst sie sich in der Champions-League-Qualifikation erneut mit Sparta Prag. Das Hinspiel gewannen Les Monegasques auswärts mit 2:0. Drei Tage darauf erwartet sie beim RC Lens eine weitere schwierige Aufgabe.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern: Coman-Abschied als Trumpf im Adeyemi-Poker?

FC Bayern: Coman-Abschied als Trumpf im Adeyemi-Poker?

26. Oktober 2021

Karim Adeyemi wird nicht nur mit dem FC Bayern und dem BVB in Verbindung gebracht. Der Rekordmeister hat aufgrund des drohenden Coman-Abschieds ein neues Argument für eine Verpflichtung.

Nullnummer! Dezimiertes PSG holt einen Punkt in Marseille

Nullnummer! Dezimiertes PSG holt einen Punkt in Marseille

24. Oktober 2021

Spielbericht | Im Topspiel des elften Spieltags der Ligue 1 trafen am Sonntagabend Olympique Marseille und PSG aufeinander. In einer hitzigen Partie trennten sich die Mannschaften torlos. VAR nimmt Marseille und PSG je einen Treffer Bei den Gastgebern stand im Vergleich zum ungefährdeten 4:1 gegen Lorient am vergangenen Wochenende fast dieselbe Elf auf dem Feld. […]

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

24. Oktober 2021

News | Der heutige Sonntag ist ein Feiertag für alle Fußballfans. Zahlreiche wichtige und packende Partien stehen auf dem Programm. Den Überblick zu behalten, ist alles andere als einfach. Wir schaffen Abhilfe! Der Super-Sonntag mit vielen Topspielen im Überblick Es ist Herbst, das Wetter zwar in Teilen sehr ordentlich, aber dennoch lädt ein solcher Tag […]


'' + self.location.search