Ligue 1 | Wilde Schlussphase! PSG gewinnt knapp gegen St.Etienne

News

News | Nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League nutzte PSG die Chance, Punkte auf die Tabellenspitze gutzumachen. Gegen St.Etienne reichte es am Ende zu einem 3:2(0:0). Die Schlussphase des Spiels war ereignisreich.

Wilde Schlussviertelstunde zwischen St.Etienne und PSG

Unter der Woche konnte PSG sich den Einzug in das Halbfinale der Champions League sichern. Nun ging es in der heimischen Liga gegen St.Etienne. Die Pariser stehen in der Ligue 1 im Moment nur auf Platz Zwei. Weitere Punktverluste sollte man also vermeiden, wenn man am Ende der Spielzeit wieder einmal Meister werden will.  Trainer Pochettino musste hierbei auf die Nominierung von Superstar Neymar verzichten. Der Brasilianer ist wegen einer Rot-Sperre nicht im Kader. Und wie so oft nach europäischen Nächten taten sich die Hauptstädter in den ersten 45 Minuten recht schwer, wirklich Tempo ins Spiel zu bringen. Nur selten kam es zu nennenswerten Szenen im Strafraum. Wenn es für PSG soweit war, war Mbappe beteiligt. Der Shootingstar traf in der 18. Minute allerdings nur das Außennetz und konnte auch eine gute Schussgelegenheit in der 43. Spielminute nicht aufs Tor bringen. Auf der anderen Seite rettete dann eine Abseitsentscheidung vor dem Rückstand. Der Treffer von Khazri zählte berechtigterweise nicht.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm die Partie endlich etwas Fahrt auf, doch gerade die stärker werdenden Mannen von Pochettino konnten dies nicht in Treffer ummünzen. Der Halbzeitpfiff und die Pause nahmen dann wieder etwas Tempo aus dem Spiel, der Beginn der zweiten Halbzeit konnte nicht an das Ende des ersten Durchganges anschließen. Beide Mannschaften ließen sich immer wieder zu Fehlpässen hinreißen, die Partie blieb zerfahren. Gerade als PSG noch einmal für den Schlussspurt anzusetzen schien, traf auf einmal St.Etienne. Denis Bouanga schob nach einer Halbfeldflanke zum 0:1 in der 77. Minute ein. Doch die Antwort folgte prompt. In der 79. Minute glich Mbappe zum 1:1 aus. Doch diese wilden zwei Minuten sollten noch nicht die Schlusspointe sein. In der 87. Minute trat wieder Mbappe einen Strafstoß zum 2:1-Endstand ins Tor. Vorangegangen war ein Foul des St.-Etienne-Keepers Green an dem Doppeltorschützen. In der Nachspielzeit konnte dann St.Etienne wieder ausgleichen. In der 93. Minute schob Romain zum 2:2 ein und schockte die Pariser. Aber nicht ausreichend. Der Schlussphasen-Wahnsinn ging weiter. In der 95. Minute erhöhte Icardi erneut auf 3:2. Der Argentinier besorgte damit schlussendlich den wichtigen Sieg für PSG. Nur noch ein Punkt trennt die Hauptstädter von der Tabellenspitzen.

Photo by Imago

 

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PSG | Nach Auswechslung: Pochettino äußert sich zu verärgertem Messi

PSG | Nach Auswechslung: Pochettino äußert sich zu verärgertem Messi

20. September 2021

News | Lionel Messi absolvierte am Sonntag sein Heimdebüt für Paris St. Germain, brachte es aber nicht zu Ende, was ihm sichtlich missfiel. Anschließend bezog Trainer Mauricio Pochettino Stellung. Pochettino über Messi: „Ich bin hier, um Entscheidungen zu treffen. Das mag einem gefallen oder nicht“ Mauricio Pochettino (49) hat bei Paris St. Germain die schwierige Aufgabe, die […]

Für Harit-Wechsel: Marseille-Profis nahmen Gehaltskürzungen in Kauf

Für Harit-Wechsel: Marseille-Profis nahmen Gehaltskürzungen in Kauf

20. September 2021

News | Amine Harit wechselte im Sommer vom FC Schalke 04 zu Olympique Marseille. Nun verriet der Offensivakteur, dass es bei dem Wechsel einige Komplikationen gab. Harit über Marseille-Mitspieler: „Ist rührend“ Die Freude war groß, als Amine Harit (24) gegen Stade Rennes (2:0) seinen ersten Treffer im Dress von Olympique Marseille erzielte. Der Marokkaner wechselte […]

Umstrittener PSG-Elfmeter: Lyon-Präsident kritisiert Schiedsrichtergespann

Umstrittener PSG-Elfmeter: Lyon-Präsident kritisiert Schiedsrichtergespann

20. September 2021

News | Paris Saint-Germain ist in der Ligue 1 weiterhin ungeschlagen. Gegen Olympique Lyon brauchte PSG einen höchst umstrittener Elfmeter als Dosenöffner. Lyon-Präsident Aulas über PSG-Elfmeter: „Ist ein Irrtum“ Nach der verspielten Meisterschaft aus der letzten Saison gibt sich Paris Saint-Germain aktuell keine Blöße. Nach dem Sieg gegen Olympique Lyon (2:1) ist PSG weiterhin ungeschlagen […]


'' + self.location.search