Paris Saint-Germain droht Strafe wegen Gender-Pay-Gap

PSG
News

News | Paris Saint-Germain droht eine Geldstraße, weil sie gegen die von der französischen Regierung eingeforderten Regularien zur Bekämpfung der Gender-Pay-Gap verstoßen haben – im dritten Jahr in Folge.

PSG will die Strafe nicht zahlen

Paris Saint-Germain ist eines Berichtes der „L’Équipe“ zufolge eines von 16 französischen Unternehmen, die wegen des Lohngefälles zwischen ihren männlichen und weiblichen Angestellten (Gender-Pay-Gap) mit Geldstrafen belegt werden sollen. Maßgebend ist dabei ein Index der insbesondere die zehn höchsten Gehälter eines Unternehmens – im Falle von PSG des Vereines – berücksichtigt. Dieser soll laut der französischen Regierung dabei helfen, den Abbau des geschlechtsspezifischen Lohngefälles im Land voranzutreiben. Unternehmen, die in drei aufeinanderfolgenden Jahren weniger als 75/100 Punkte erreichen, müssen mit Sanktionen rechnen, insbesondere mit einer Geldstrafe, die bis zu 1 % der gesamten Lohnsumme betragen kann. Die vollständige Liste der Unternehmen wurde gestern Abend, am Vorabend des Internationalen Frauentags, veröffentlicht.

Der Verein hat jedoch gegenüber „Le Monde“ erklärt, dass die verwendeten Kriterien für die Welt des Profifußballs „ungeeignet“ seien. Bevor die Geldstrafe verhängt wird, kann der Verein ein Verfahren durchlaufen, in dem er versuchen wird, die Besonderheiten des Wirtschaftsmodells des Fußballs aufzuzeigen – und darin begründen, wieso dieses Verfahren für das Geschäftsmodell Fußball nicht zutreffend sei.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Boykottierte er Anti-Diskriminierungs-Aktion? Kouyate und Sarr unterstützen Landsmann Gueye

Boykottierte er Anti-Diskriminierungs-Aktion? Kouyate und Sarr unterstützen Landsmann Gueye

18. Mai 2022

News | PSG hat eine enttäuschende Saison hinter sich. Nun gibt es auch neben dem Platz Ärger. Offenbar boykottierte Mittelfeld-Mann Idrissa Gueye eine Anti-Diskriminierungs-Aktion. Gueye fehlte zum wiederholten Male bei Aktion gegen Homophobie Idrissa Gueye (32) wird verdächtigt, eine Anti-Diskriminierungs-Aktion boykottiert zu haben. Der Senegalese fehlte PSG beim letzten Auswärtsspiel in Montpellier, wo die Spieler […]

PSG oder Real? Mbappé-Entscheidung weiter offen

PSG oder Real? Mbappé-Entscheidung weiter offen

17. Mai 2022

News | Berichten zufolge soll sich Kylian Mbappé mit Real Madrid einig sein. Einer finalen Entscheidung kommt das dennoch nicht gleich. Denn auch sein aktueller Arbeitgeber PSG verhandelt mit ihm. PSG will Mbappé halten Wie die „Marca“ berichtet, lässt PSG nichts unversucht, um seinen Superstar Kylian Mbappé (23) doch noch zu halten. Der Franzose habe […]

PSG | Idrissa Gueye boykottierte Regenbogen-Trikot

PSG | Idrissa Gueye boykottierte Regenbogen-Trikot

16. Mai 2022

News |  Idrissa Gueye reiste mit PSG zum Spiel gegen Montpellier, tauchte dann aber nicht im Kader auf. Der Grund soll das Regenbogen-Trikot der Pariser gewesen sein. Idrissa Gueye wollte nicht für PSG auflaufen Am vergangenen Wochenende spielte PSG gegen Montpellier in besonderen Trikots. Der Flock der Pariser wurde als Zeichen gegen Homofeindlichkeit in Regenbogenfarben […]


'' + self.location.search