PSG | Leonardo zur Pochettino-Zukunft: „Weiterhin Teil des Projekts“

PSG: Leonardo verzichtete auf ein klares Bekenntnis zu Mauricio Pochettino.
UEFA CL/EL

News | Paris St. Germain steht zwar vor dem souveränen Gewinn der französischen Meisterschaft, scheiterte in der Champions League aber erneut frühzeitig, weshalb Trainer Mauricio Pochettino in Frage gestellt wird.

PSG: Ist für Pochettino im Sommer Schluss?

Paris St. Germain wird mit der Champions League immer noch nicht warm. Trotz großer Investitionen im vergangenen Transfersommer, die unter anderem Lionel Messi (34) in die französische Hauptstadt führten, war in der Champions League bereits im Achtelfinale Schluss. Selbst ein 1:0-Hinspielerfolg sowie eine zwischenzeitliche Führung im Santiago Bernabéu reichten aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit nicht aus.

Fragen stellen sich auch nach Trainer Mauricio Pochettino (50), dem es nicht gelang dem Starensemble eine Struktur zu verpassen, mit der der Gewinn der Königsklasse greifbar schien. Die L‘Équipe berichtete, dass der mit Manchester United in Verbindung gebrachte Argentinier seinen 2023 auslaufenden Vertrag aller Voraussicht nach nicht erfüllen wird, zumindest aber bis Saisonende an der Seitenlinie stehen wird.

 

Sportdirektor Leonardo (52) wollte dem Bericht nicht widersprechen, sondern teilte lediglich mit, dass Pochettino weiterhin „Teil des Projektes für diese Saison“ sei. Das Aus in Madrid sei ein „schwerer Schlag“, doch man könne „nicht alles begraben, was erreicht wurde.“

Mehr Informationen zu den Euroapokal-Wettbewerben

Am Saisonende wird sich PSG vermutlich „nur“ am Ligue-1-Titel erfreuen. Der Vorsprung auf Nizza beträgt 13 Punkte. Das Pokalduell ging allerdings verloren – genauso wie der Ligavergleich am vergangenen Samstag. Die darauffolgende Niederlage in Madrid wiegt allerdings wesentlich schwerer und hob erneut hervor, dass der Einkauf absoluter Weltklassespieler noch längst nicht bedeutet, den europäischen Fußball zu beherrschen.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

20. Mai 2022

An diesem Wochenende endet der Ligabetrieb in zahlreichen Ländern. Das heißt natürlich auch, dass noch einige Entscheidungen anstehen, in zwei Topligen geht es gar noch um den Meistertitel, in Deutschland findet das Pokalfinale statt. Entsprechend packend könnte der letzte Spieltag und das Wochenende ansich werden.  Freitag: Der Aufgalopp für das Wochenende  Am Freitag halten sich die […]

Maximale Verwirrung um Mbappe: Verbleib bei PSG doch wahrscheinlicher?

Maximale Verwirrung um Mbappe: Verbleib bei PSG doch wahrscheinlicher?

20. Mai 2022

News | Kylian Mbappe will wohl am Sonntag seine Entscheidung verkünden. Der Angreifer könnte zu Real Madrid wechseln, ist im Sommer ablösefrei. Aber: PSG hat noch immer Chancen auf einen Verbleib.  Verwirrung um Mbappe: Was verkündet der Angreifer? Noch steht Kylian Mbappe (23) bis Saisonende bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Real Madrid will den Spieler […]


'' + self.location.search