Alle zwei Jahre WM? UEFA-Präsident Ceferin kritisiert FIFA-Pläne

6. September 2021 | News | BY Yannick Lassmann

News | Die FIFA sorgte zuletzt wieder mächtig für Aufsehen, da ihre Pläne die Durchführung einer Weltmeisterschaft im Zwei-Jahres-Rhythmus vorsehen. Kritisch steht dem die UEFA um ihren Präsidenten Alexander Ceferin gegenüber.

UEFA-Präsident Ceferin: „Eine Austragung alle zwei Jahre würde die Weltmeisterschaft verwässern”

Auf eine Anfrage von Saudi-Arabien führt die FIFA eine Machbarkeitsstudie über eine in Zwei-Jahres-Abständen stattfinden Weltmeisterschaft der Männer und Frauen durch. Gar nicht angetan von der Idee zeigt sich UEFA-Präsident Alexander Ceferin (53). Auf der Generalversammlung der European Clubs´Asscociation erklärte er (via BBC): „Die Weltmeisterschaft ist ein Juwel, gerade wegen ihrer Seltenheit.” Eine Austragung alle zwei Jahre werde dagegen zu mehr Beliebigkeit und weniger Legitimität führen und „leider die Weltmeisterschaft verwässern.”

 

Auch die Bedeutung der unter UEFA-Leitung stehenden Europameisterschaft würde damit fallen. Andere Ansichten vertritt dagegen der afrikanische Fußballverband. Die Verantwortlichen stehen dem Vorschlag der FIFA offen gegenüber. Denn eine Weltmeisterschaft würde den Verbänden deutlich mehr Geld einbringen, als der eigene Wettbewerb, der Afrika-Cup. Die Europameisterschaft muss sich hingegen von der finanziellen Seite her nicht gegenüber dem Weltturnier verstecken. Wie andere Kontinentalverbände die richtungsweisende Angelegenheit betrachten, ist noch unbekannt.

Mehr News und Storys rund um die Nationalmannschaften

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.


Ähnliche Artikel