DFB-Coach Hansi Flick klagt über den Schulsport in Deutschland

5. September 2023 | News | BY sid

News | Aktuell bereitet sich Fußball-Bundestrainer Hansi Flick mit dem DFB-Kader auf die anstehenden Länderspiele gegen Japan und Frankreich vor. Beim Blick über den Tellerrand des professionellen Tagesgeschäfts hat sich der 58-Jährige kritisch gegenüber des Schulsports in Deutschland geäußert.

DFB-Trainer Hansi Flick: “Wenn mal eine Schulstunde ausfällt, ist es häufig der Sportunterricht. Das muss sich ändern.”

Fußball-Bundestrainer Hansi Flick plädiert emotional für mehr Sportunterricht in der Schule. “Meine Tochter ist in Kanada zur Schule gegangen, die hatten jeden Tag zwei Stunden Sport. Zwei Stunden Sport hat man bei uns auch – allerdings in der Woche!”, sagte Flick dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.



Überdies kritisierte er den nachrangigen Umgang mit dem Sport im Vergleich zu anderen Schulfächern. “Wenn mal eine Schulstunde ausfällt, ist es häufig der Sportunterricht. Das muss sich ändern.”

Mehr News und Storys rund um die Nationalmannschaften gibt es hier…

DFB-Sportdirektor Rudi Völler sieht das ähnlich. “Fakt ist, dass sich die Kinder und Jugendlichen weniger bewegen als noch zu unserer Zeit – und das ist nicht gut”, sagte der Weltmeister von 1990. “Damals musstest du ein Rad nehmen oder laufen, heute fahren die Kinder 500 Meter mit dem E-Scooter. Wenn wir früher zum Training kamen, waren wir schon kaputt, bevor es losging, weil wir davor vier Stunden auf dem Bolzplatz waren. Heute hocken viele stattdessen vor der X-Box oder der Playstation.”

(Photo by Andreas Schlichter/Getty Images)


Ähnliche Artikel