Mittwoch, September 30, 2020

Alexis Sanchez: Wollte nach erstem Training bei ManUtd zurück zu Arsenal

Empfehlung der Redaktion

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

News | Alexis Sanchez hat sich nach seinem Wechsel von ManUtd zu Inter Mailand in diesem Sommer via Instagram zu seiner Zeit bei Manchester United geäußert.

Sanchez wollte ManUtd direkt wieder verlassen

Im Januar 2018 wechselte Alexis Sanchez (31) vom FC Arsenal zu Manchester United. Nach anderthalb enttäuschenden Jahren wurde der Chile im Sommer 2019 an Inter Mailand ausgeliehen. Nach Ablauf dieser Leihe wurde sein Vertrag in England aufgelöst und Sanchez schloss sich ablösefrei Inter Mailand an.

Nun hat sich der 31-Jährige via Instagram über seine Zeit bei ManUtd geäußert. Wie das Portal Goal berichtet, war Sanchez nach seiner Ankunft im Januar 2018 schnell klar, dass die Zeit bei Manchester United für ihn keine gute sein werde. Vor allem den mangelnden Zusammenhalt in der Mannschaft kritisierte der Chilene.

“Nach der ersten Trainingseinheit wurde mir vieles klar, ich kam nach Hause und fragte meine Familie und meinen Manager, ob ich den Vertrag nicht brechen und zu Arsenal zurückkehren könne, etwas passte mir nicht, aber ich hatte bereits unterschrieben”, wird Sanchez zitiert.

Auch mit der Zeit hätte sich dieses Empfinden nicht geändert: “Die Monate vergingen, und ich fühlte mich immer noch genauso. Wir waren zu dieser Zeit nicht als Team vereint.”

Der mangelnde Zusammenhalt sei auch ein Grund gewesen, warum es sportlich nicht so gut gelaufen sei: „Ein Spieler hängt auch vom internen Umfeld ab, dass wir eine Familie sein müssen. Wir waren nicht so, und das spiegelte sich auf dem Spielfeld wider. Wenn man jemandem die Schuld geben musste, gaben sie mir die Schuld.”

Zwar übt Sanchez in diesem Video auch Selbstkritik “Ich hätte besser spielen sollen”, die Kritik an seiner Person sei damals allerdings unverhältnismäßig gewesen: „Ich wurde immer beschuldigt, auch wenn ich nur ein paar Minuten lang spielte.”

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Dan Mullan/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Manchester United | Dembélé als Alternative zu Sancho

News | Ousmane Dembélé (FC Barcelona) wird als Alternative bei Manchester United gehandelt, sollte das Werben bei Jadon Sancho (BVB) erfolglos sein,...

FC Bayern | Wird über Lemar “diskutiert”?

News | Bei der Suche nach Neuzugängen könnte der FC Bayern auch Thomas Lemar (Atletico) im Blick haben. FC...

VfL Wolfsburg | Maximilian Philipp im Visier

News | Die neue Saison wird lang und anstrengend, die Klubs benötigen einen ausreichend großen Kader. Das gilt auch für den VfL...

Werder | Ajax bemüht sich um Klaassen-Rückkehr – Ablöse problematisch

News | Ajax möchte anscheinend Davy Klaassen von Werder Bremen zurückholen. Doch die Ablöse erweist sich als Hürde. Werder:...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,153FollowerFolgen