Dienstag, September 22, 2020

Bis zu 100 Millionen Euro: Chelsea & Leverkusen einig – Havertz vor Wechsel nach London

Empfehlung der Redaktion

Dejan Kulusevskis Debüt bei Juventus: Der Beginn von etwas Großem?

Am gestrigen Sonntagabend feierte Andrea Pirlo sein Debüt auf der Trainerbank vn Juventus Turin. Mit 3:0 gewann...

Gareth Bale und Tottenham: Mehr als eine Herzenssache?

Spotlight | Sieben Jahre nachdem Gareth Bale Tottenham für Real Madrid verließ, steht nun die Wiedervereinigung bevor. Es ist...

FC Bayern | Der Thiago-Abgang und die Folgen: Es wird dünn im Kader

Thiago Alcantara verlässt den FC Bayern München nach sieben erfolgreichen Jahren. Der Spanier sucht eine neue Herausforderung...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

News | Bayer 04 Leverkusen und der FC Chelsea sind sich offenbar über den Transfer von Kai Havertz einig geworden. Der deutsche Nationalspieler steht vor einem Wechsel nach London.

Havertz: Leverkusen wird Chelsea-Gebot akzeptieren

Wie der Guardian und die Bild-Zeitung übereinstimmend berichten, stehen Bayer 04 Leverkusen und der FC Chelsea vor einer Einigung hinsichtlich der Ablösesumme für Kai Havertz (21). Demnach wird der Bundesligist das letzte Gebot der Londoner in Höhe von 80 Millionen Euro plus weitere 20 Millionen Euro in Bonuszahlungen akzeptieren.

Laut Bild werden die Londoner 80 Millionen Euro für den Nationalspieler sofort überweisen. Weitere zehn Millionen Euro werden fällig für “erwartbare” Erfolge wie das regelmäßige Erreichen der Champions League und der K.O.-Spiele innerhalb der nächsten fünf Jahre. So lange wird sich Havertz auch an die Blues binden.

Die letzten zehn Millionen Euro fließen nach Leverkusen, wenn der FC Chelsea in dieser Zeit auch Titel, wie die englische Meisterschaft, den FA-Cup oder die Champions League, gewinnt.

UPDATE: Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler bezeichnet Berichte über eine erzielte Einigung auf Anfrage der dpa als “Blödsinn”. Aufgrund der Quellenlage dürfte eine Einigung der beiden Klubs dennoch nur eine Frage der Zeit sein.

Lesen Sie auch: Warum Kai Havertz zum FC Chelsea wechseln sollte

(Photo by Martin Meissner/Pool via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Tah nach England? Leicester will Leverkusens Abwehrspieler

News | Bei Bayer Leverkusen sollen dringend noch Neuzugänge den Kader verstärken. Doch auch auf der Abgangsseite könnte sich noch etwas tun....

Konkurrenz aus dem Rennen: Leverkusen vor Arias-Transfer

News | Bayer 04 Leverkusen scheint auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger fündig geworden zu sein. Santiago Arias von Atletico Madrid...

Manchester United | Jesse Lingard könnte den Verein verlassen

News | Jesse Lingard spielt schon seit seiner Jugend für Manchester United. Mittlerweile ist der Offensivspieler aber nicht mehr gefragt, sodass ein...

Neues Bayern-Angebot für Sergiño Dest – Konkurrenz aus Barcelona?

News | Der FC Bayern München macht immer größere Fortschritte im Werben um Rechtsverteidiger Sergiño Dest von Ajax Amsterdam.

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...

Mert Müldür | Sassuolos Rohdiamant auf der Überholspur

On Air | Nach der langen Ligapause überzeugte neben den Protagonisten der Serie A ein kleiner Verein aus der Emilia-Romagna namens US...
600FollowerFolgen
12,139FollowerFolgen