Dienstag, Oktober 27, 2020

UPDATE: Hertha angeblich mit den “besten Karten” bei Reine-Adélaïde

Empfehlung der Redaktion

Champions League | Warum das Real-Spiel für Gladbach eine große Chance ist

Am Dienstagabend um 21 Uhr wird im Borussia-Park das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Real Madrid in...

Ungünstiger ManCity-Fehlstart perfekt, Vardy ist der Arsenal-Killer, Chelsea sucht Balance…

7 Awards - Premier League | Der sechste Spieltag ist absolviert: Der FC Chelsea sucht seine Balance,...

Bundesliga | Tormaschine Lewandowski, verdienter Lohn im Derby und Comebacks nach Maß

News | Der fünfte Spieltag der Bundesliga ist vorüber. Wieder einmal war in Deutschlands höchster Spielklasse einiges los....
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Das Interesse schien wegen finanzieller Hürden bereits erloschen zu sein, doch offenbar bemüht sich die Hertha noch immer um Jeff Reine-Adélaïde (Olympique Lyon). Der Transfer nimmt anscheinend tatsächlich Gestalt an.

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 24. September und wurde nach einer neuen Meldung nun aktualisiert.

Hertha: Konkurrenz von Rennes bei Reine-Adélaïde

Wie der Journalist Loic Tanzi für “RMC” am gestrigen Donnerstag berichtete, zeigt die Hertha nach wie vor Interesse an Jeff Reine-Adélaïde (22) von Olympique Lyon. Dem Bericht zufolge hat der Verein aus der deutschen Hauptstadt ein Offerte von 25 Millionen Euro für den französischen Offensivspieler unterbreitet. Doch Lyon war ein solches Angebot offenbar nicht genug, denn nach Angaben von Tanzi lehnte der Halbfinalist der Champions League es ab.

Mit Stade Rennes gäbe es zudem Konkurrenz. Der französische Königsklassen-Teilnehmer soll aber mit einem vergleichbaren Vorstoß in finanzieller Hinsicht ebenfalls bei OL abgeblitzt sein. Letzten Endes wären dennoch nur eben diese beiden Klubs im Rennen um Reine-Adélaïde: Hertha und Rennes. Die Berliner sollen den 22-Jährigen mit ihrem ambitionierten Projekt locken und ihm dabei eine zentrale Rolle zusichern. Inwieweit der französische U21-Nationalspieler sich davon überzeugen lässt, bleibt abzuwarten. Denn eigentlich gilt Rennes als sein bevorzugtes Ziel. Laut Tanzi wäre darüber hinaus auch ein Verbleib in Lyon denkbar, sollte der Verein seine Forderungen nicht erfüllt bekommen.

Update vom 25. September: Die “Bild” bestätigt die entsprechenden Berichte von “RMC“. Laut dem Blatt wäre die Hertha tatsächlich wieder “im Geschäft” und habe darüber hinaus “sogar die besten Karten!” Dem Bundesligisten komme hierbei entgegen, dass Lyon in der kommenden Saison international nicht vertreten und daher auf anderen Einnahmen angewiesen sei. Dennoch will Olympique durch den Verkauf Reine-Adélaïde demnach keinen direkten Konkurrenten wie Rennes stärken. Insofern deutet aktuell tatsächlich alles auf die Hertha hin…

Diese Berichte kommen durchaus überraschend, galt das Interesse der Hertha doch längst als erloschen. Zurzeit scheint in dieser Personalie vor allem gesichert, dass der Spieler nach nur einem Jahr seinen Verein schon wieder verlassen will. Die Geschäftsbeziehungen zwischen OL und der Hertha dürften übrigens intakt sein, nachdem die Berliner mit Lucas Tousart (23) bereits einen anderen Spieler der Franzosen erst kürzlich unter Vertrag nahmen. Aktuell ist Reine-Adélaïde noch bis 2024 an Lyon gebunden.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by ROMAIN LAFABREGUE/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barca | Bartomeu: Messi soll “Karriere im Camp Nou beenden”

Der drohende Abgang von Lionel Messi beherrschte den vergangenen Transfersommer. Letztendlich ist der Argentinier geblieben, geht es nach Präsident Bartomeu, wird er auch seine Karrierende bei Barca beenden.

DFL | Nach Seifert-Aus – Bobic, Eberl und co. als Nachfolger gehandelt

2022 wird DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sein Amt offiziell niederlegen. Der Verband könnte sich danach neu strukturieren, für diesen Umbruch werden gleich mehrere bekannte Namen des Geschäfts gehandelt.

Atalanta | Ilicic “verfiel in Depressionen nach Corona-Erkrankung”, verrät Gomez

News | Josip Ilicic verpasste in der letzten Saison die letzten sieben Spiele von Atalanta B.C. Es wurde länger über die genauen...

West Brom | Bilic sauer auf Verein wegen Hegazi-Verkauf

Nachdem Ahmed Hegazi noch in letzter Sekunde von West Bromwich Albion verkauft wurde, zeigt sich Trainer Slaven Bilic sehr verärgert über die Entscheidung der Vereinsführung.

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,344FollowerFolgen