Freitag, Oktober 23, 2020

Suarez in Italien: Wechsel nur mit italienischem Pass – Juventus kein Thema?

Empfehlung der Redaktion

“El Clásico” im Umbruch – Warum Barcelona und Real derzeit schwächeln

Am Samstag ist es mal wieder soweit, die ewig-junge Geschichte von „El Clásico“ bekommt eine neue Episode....

Der Absturz des Mesut Özil: Wie die fußballerischen Argumente verschwanden

Mesut Özil ist einer der polarisierendsten Spieler in der Geschichte des Fußballs. Wurde sein Bild oftmals von...

Weißt du noch? 10. Februar 2008: Fabian Ernst wird zum Schalker Derbyheld

Das Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 schrieb in der Vergangenheit bereits zahlreiche Geschichten....

News | Luis Suarez war heute in Italien, um den italienischen Pass zu erhalten. Zuletzt wurde bereits berichtet, dass dies ein wichtiger Schritt ist, um nach Italien wechseln zu können.

Bekommt Suarez seine Abfindung?

Luis Suarez (33) ist seinem Wechsel in die italienische Serie A womöglich einen Schritt nähergekommen. Der uruguayische Mittelstürmer ist im italienischen Perugia gewesen, um einen Sprachtest abzulegen, welcher zur italienischen Staatsbürgerschaft berechtigen würde. Diese braucht Suarez für den anvisierten Wechsel – zuletzt galt Juventus als Favorit auf eine Verpflichtung. Allerdings spielt Zeit eine wichtige Rolle bei diesem Transfer, denn der potenzielle neue Klub müsste Suarez bis zum 6. Oktober für den Champions-League-Kader gemeldet haben – der Verein ist also vom Tempo der Bürokratie abhängig, vorausgesetzt, Suarez hat den Sprachtest denn bestanden.

Eine weitere Hürde bei einem Wechsel ist die Einigung von Suarez mit dem FC Barcelona. Zwar würden die Katalanen ihren Stürmer ziehen lassen, allerdings besteht laut der Gazzetta dello Sport noch keine Übereinkommen bezüglich der Auflösung des Vertrages. Während Suarez wohl das Gehalt für die Saison 2020/21 als Abfindung kassieren will, pocht Barca darauf, ihn ohne weitere Zahlungen ziehen zu lassen. Zur Not würde Barcelona den wechselwilligen Suarez auch halten und in der kommenden Saison wieder einsetzen. “Wenn er bleibt, kann er spielen”, sagte Trainer Ronald Koeman (57).

Interessant ist, dass nun nicht mehr Juventus als vorrangiges Ziel genannt wird. Laut Fabrizio Romao wird die Vecchia Signora eher Edin Dzeko (34) von der Roma verpflichten. Wohin es Suarez ziehen wird, ist noch unklar. Sollte er in der Tat ablösefrei und zu einem erschwinglichen Gehaltstarif auf dem Markt sein, wäre eine Verpflichtung für mehrere Klubs sinnvoll.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by David Ramos/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Leverkusen schießt Nizza ab – Hoffenheim siegt gegen Belgrad

News: Für die deutschen Teams verlief der Auftakt der UEFA Europa League erstaunlich gut. Während Bayer Leverkusen der OGC Nizza sechs Tor...

Mainz 05: Gehaltsverzicht wohl wieder ein Thema

News: Aufgrund der ansteigenden Zahl der positiven Tests hinsichtlich einer Corona-Infektion wird es in der Bundesliga vermehrt zu Geisterspielen kommen. Die daraus...

FC Bayern | Zweiter Test bei Gnabry negativ – Spieler trotzdem in Quarantäne

News | Am Dienstagabend meldete der FC Bayern, dass Offensivspieler Serge Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet wurde und sich in häuslicher Quarantäne...

DFB: Neuer Twitter-Kanal soll VAR-Checks aufklären

News | Der Videobeweis wird hierzulande, aber auch in ganz Europa, weiterhin kontrovers diskutiert. Viele Entscheidungen sind nicht oder nur schwer nachvollziehbar. Der...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,342FollowerFolgen