Montag, September 28, 2020

Messi | Rechtsstreit mit Barca – Entscheidet Gericht über Ablöse?

Empfehlung der Redaktion

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

UEFA Supercup: Gute Absichten zur falschen Zeit

Am Donnerstag treffen der FC Bayern und der FC Sevilla im UEFA Supercup aufeinander. Doch die Entscheidung,...

News | Dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen will, scheint mittlerweile klar. Fraglich ist aber noch, ob der Argentinier von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen kann oder diese ausgelaufen ist. Womöglich entscheidet das Gericht darüber.

Wann läuft Messi-Klausel ab?

Der nahende Abschied von Lionel Messi (33) vom FC Barcelona droht zu einem Rechtsstreit zu verkommen. Gegenstand: Messi will, um Barca zu verlassen, von seiner im Vertrag stehenden Ausstiegsklausel Gebrauch machen, die ihm erlaubt, am Ende jeder Saison ablösefrei den Verein zu wechseln. Diese Klausel soll jedoch nur bis zum 10. Juli gültig und somit bereits abgelaufen sein – nun müsste ein interessierter Verein die feste Ablösesumme von 700 Millionen Euro für den Argentinier auf den Tisch legen.

“Messi kann nicht gehen, er wird 2021 gehen müssen”, erklärte Joan Gaspart (75), Barcelona-Präsident von 2000 bis 2003, der Marca. “Ich habe den Vertrag gesehen, die Klausel war nur bis Juni gültig und es gibt keinen Weg zurück.” Messi wird allerdings darauf pochen, dass sich die Saison 2019/20 Corona-bedingt deutlich länger als normalerweise gezogen hat, das Ablaufdatum der Klausel angepasst werden müsste.

Schaltet sich die FIFA bei Messi ein?

Laut dem Guardian könnte für diese Frage ein Rechtsstreit bevorstehen – sollte der Fall Messi vors Gericht gehen und dem 33-Jährigen den ablösefreien Wechsel erlauben, könnte sich die FIFA einschalten und ein Transferzertifikat ausstellen. Somit würde man Barca mit rechtlichen Mitteln übergehen.

Dem Bericht zufolge bestehen vor Gericht drei Optionen: Entweder Messi bekommt Recht und darf ablösefrei wechseln oder aber die Katalanen werden in ihrer Haltung bestätigt und Messi dürfte nur für 700 Millionen Euro wechseln. Die dritte Option wäre, dass das Gericht über die Höhe der Ablösesumme entscheidet.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by MANU FERNANDEZ/POOL/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Bayern: Verhandlungen mit Leeds United wegen Cuisance!

News | Bei der Niederlage des FC Bayern München in Hoffenheim stand Mickaël Cuisance nicht im Kader des Rekordmeisters. Bahnt sich ein...

Juventus-Sportdirektor Paratici: Dzeko-Deal war “so gut wie fix”

News | Juventus Turin hat vor wenigen Tagen Alvaro Morata von Atletico Madrid verpflichtet. Der Spanier kam per Leihe mit Kaufoption zur Vecchia...

Schalke 04: Rönnow soll kommen, Schubert nach Frankfurt wechseln

News | Zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt bahnt sich ein Tauschgeschäft an. Im Fokus stehen mit Markus Schubert und...

Schalke: Ismael Kandidat – Wagner-Nachfolger nur mit Vertrag bis Saisonende?

News | Der FC Schalke 04 hat sich von Trainer David Wagner getrennt. Wie es bei den Königsblauen weitergehen wird, ist derzeit nicht absehbar....

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,149FollowerFolgen