Montag, November 30, 2020

Neymar | Wechsel zu Real die wahrscheinlichste Variante?

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

News | Vor zwei Jahren sorgte Neymar für einen Ablöse-Weltrekord als der brasilianische Superstar für 220 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain wechselte. Rund 24 Monate später ist von Neymars Begeisterung für die französische Hauptstadt recht wenig übrig geblieben.

PSG will zeitnahe Lösung

Das Verhältnis zwischen Neymar und PSG scheint völlig zerrüttet, die Zeichen stehen ganz klar auf Trennung. Allerdings besteht hier die Problematik, welcher andere Klub wirklich in der Lage ist, die finanziellen Konditionen eines solchen Mega-Deals zu stemmen. Im Endeffekt verbleiben hierbei eigentlich nur zwei Schwergewichte: Der FC Barcelona und Real Madrid. Allerdings haben die Katalanen schon ordentlich in das Team investiert, zudem trennte sich Neymar von seinem ehemaligen Arbeitgeber auf unschöne Weise und hat aus jener Phase dem Vernehmen nach sogar noch einen laufenden Rechtsstreit mit seinem Ex-Klub.

Daher ist sich die in Real-Angelegenheiten gut informierte “Marca” recht sicher, dass das wahrscheinlichste Szenario für den Spieler “aus Paris hinaus” den Schritt nach Madrid beinhaltet. Demnach wären einige Verantwortliche bei Real von dieser Idee angetan und fühlen sich an die Situation um den ehemaligen Barca-Kapitän Luis Figo erinnert: Der portugiesische Weltfußballer sah sich eigentlich auch nie für die “Königlichen” spielen, windige Präsidenten und eine hohe Ausstiegsklausel änderten dieses Vorhaben allerdings. Das Blatt verweist zudem auf die intakten Beziehungen zwischen Real und PSG, wohingegen diese bei Barca und den Franzosen durch eben jenen Rekord-Transfer enorme Risse bekommen hat.

PSG möchte den Spieler jedenfalls wohl loswerden – und mit der getroffenen Annahme dürfte das Blatt hier nicht völlig falsch liegen, vorausgesetzt Real fasst tatsächlich diesen Willen.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

DFB bestätigt: Joachim Löw bleibt Bundestrainer

News | Bundestrainer Joachim Löw wurde zuletzt mit viel Kritik konfrontiert. Nicht zuletzt das 0:6 in der Nations League gegen Spanien sorgte...

Thomas Partey wird Arsenal länger fehlen

News | Beim FC Arsenal läuft es gerade nicht rund. Neben sportlichen Enttäuschungen folgt nun auch eine personelle Hiobsbotschaft. Neuzugang Thomas Partey...

Everton mit Interesse an Barcas Umtiti

News | Das Interesse des FC Everton an Samuel Umtiti soll wieder aufgeflammt sein. Die Engländer wollen im Winter ihre Verteidigung verstärken...

Barca | Laporta will wieder Präsident werden

News | Der FC Barcelona hat stürmische Jahre hinter sich und große Baustellen vor sich. Ex-Präsident Joan Laporta würde diese gerne angehen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen