Sonntag, November 1, 2020

PSG siegt in Nimes: Treterei und Tore!

Empfehlung der Redaktion

RB Leipzig nach dem Debakel in Manchester: Lektion zur richtigen Zeit

RB Leipzig reiste nach Manchester, um im Old Trafford etwas Zählbares mitzunehmen. Zurück kam RB mit einer...

Odsonne Edouard im Porträt: Allmählich zu gut für Celtic

Er ist einer der besten Spieler in der schottischen Liga und wurde bereits mit einigen Klubs aus...

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

News | Am heutigen Freitagabend traf Nimes Olympique in der französischen Ligue 1 zuhause auf Branchenprimus und Meister PSG. Die Gäste gewannen am Ende souverän.

Wilde Treterei in Nimes

Nimes begann in diesem Spiel sehr aktiv und wollte die nach einigen Ausfällen durcheinander gewürfelte PSG-Elf gleich vor Probleme stellen. Das gelang auch, denn Nimes hatte die ersten beiden Abschlüsse. Allerdings waren diese ungefährlich. In der 13. Minute dezimierte sich der Gastgeber selbst. Laundré trat Rafinha auf Höhe der Rippe mit voller Wucht und wurde mit einer roten Karte vom Platz gestellt. Das Spiel war geprägt von zahlreichen Zweikämpfen und Fouls, fußballerisch gab es nur wenige Highlights.

Nach knapp 30 Minuten hatte PSG die erste große Chance durch Herrera. Doch der Kopfball des Spaniers wurde hervorragend gehalten. Kurz danach erzielte Kylian Mbappe dann den Treffer. Rafinha spielte einen hervorragenden Pass auf den 21-jährigen Stürmer und Mbappe blieb eiskalt. In der Folge hatten Kean und Gueye die Chance, das Ergebnis auszubauen, doch beide scheiterten am überragend spielenden Torhüter der Gäste, Baptiste Reynet. Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Kabine.

PSG bleibt dominant

PSG blieb auch nach der Pause spielbestimmend. Rechtsverteidiger Florenzi traf nach gut 65 Minuten mit einem sehenswerten Direktschuss den Pfosten. Das Problem war allerdings, dass die Entscheidung nicht herbeigeführt wurde. Nimes hatte, in Unterzahl spielend, Probleme, nach vorne Akzente zu setzen. Ansonsten konnte der Außenseiter allerdings sehr ordentlich mithalten. Kurz danach traf Rechtsverteidiger Florenzi für PSG den Pfosten, wenige Minuten später erzielte er dann per Kopf aber das 0:2.

(Photo by PASCAL GUYOT/AFP via Getty Images)

Wiederum nur einige Minuten später krönte Kylian Mbappe – nur zwei Tage nach seinem Länderspiel – seine gute Leistung mit dem 0:3. Das Spiel war damit auch endgültig entschieden. In der Folge legte PSG noch einmal nach, Sarabia erzielte das 0:4 aus gut 15 Metern. Dabei blieb es am Ende auch, der Favorit setzte sich souverän durch.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 (Photo by PASCAL GUYOT/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barça patzt in Überzahl in Alaves!

News | Real Madrid hat heute Nachmittag gegen Huesca mit 4:1 gewonnen, am Abend wollte das andere Topteam, der FC Barcelona, nachlegen. Die...

Hannes Wolf entscheidet Topspiel gegen Leipzig für Gladbach!

News | Im Topspiel der Bundesliga standen sich Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig am Samstagabend gegenüber. Beide Klubs wollten einen Sieg, die Gäste...

Mats Hummels angeschlagen: Leichte Entwarnung – Hoffnung auf Mittwoch

News | Beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und Arminia Bielefeld am Samstagnachmittag wurde Mats Hummels angeschlagen ausgewechselt. Vor den Spielen gegen den...

Gladbach-Trainer Rose über späte Gegentore: “Nehmen das schon wahr”

News | Das Topspiel in der Bundesliga am Samstagabend wird zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig ausgetragen. Vor dem Spiel äußerte sich...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...
600FollowerFolgen
12,340FollowerFolgen