Mittwoch, Juni 3, 2020

PSG-Talent Aouchiche in Frankreich begehrt

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: Bayern-Spielfreude, Schalke-Krise und viele wichtige Zeichen

Auch der 29. Spieltag in der Bundesliga ist mittlerweile vorüber und das Titelrennen scheint bereits so gut...

Größenwahn und Selbstüberschätzung – Schalke auf den Spuren von Stuttgart, Hamburg und Bremen

Der FC Schalke 04 befindet sich in einer sportlichen Krise und die Zukunft des Vereins steht vor...

Schalke: Rückzieher im Tor – Darum handelt Wagner richtig

Nur vier Spiele nachdem Alexander Nübel von Markus Schubert verdrängt wurde, macht Schalke-Trainer David Wagner einen Rückzieher...

News | Vor rund einem Jahr konnte Adil Aouchiche bei der U17-EM mit neun Toren in fünf Spielen auf sich aufmerksam machen – als Mittelfeldspieler. Da es schwer für ihn werden wird, in der ersten Mannschaft von PSG auf Einsätze zu kommen, wirbt nun die nationale Konkurrenz um ihn.

Besonders AS Saint-Étienne interessiert

Aouchiche besitzt bei PSG keinen Profivertrag. Damit wäre er, genau wie Teamkollege Tanguy Kouassi, im Sommer ablösefrei zu haben. Besonders Letzterer wird immer wieder mit RB Leipzig in Verbindung gebracht.

Was Aouchiche angeht, sprach sein Berater in der L’Équipe von einer “guten Verhandlungsposition”. Das ließen sie die interessierten Vereine auch spüren. Die interessierten Vereine, das heißt im Klartext: LOSC Lille und Girondins Bordeaux – aber vor allem Rekordmeister AS Saint-Étienne. Nach einer eher enttäuschenden letzten Saison und Platz 17 in der Ligue 1 soll Aouchiche nun ganz oben auf der Einkaufsliste stehen.

Schon im Herbst habe man sich nach den Gehaltsvorstellungen erkundigt. Die lagen damals bei rund 50.000 Euro brutto im Monat, nun sollen sie doppelt so hoch sein. Die Beraterprovision ist hier noch nicht eingerechnet. Dazu kommt eine einmalige Zahlung bei Vertragsunterschrift, die von einer auf vier Millionen Euro gestiegen sei, berichtet Transfermarkt.

Aus dem Ausland gab es keine Gerüchte, somit kann sich Aouchiche aussuchen, für welchen französischen Verein er demnächst spielen will. Eine Gemeinsamkeit besteht jedoch bei allen: Die Vertragslaufzeit wird maximal drei Jahre betragen. Einen längeren Kontrakt verbieten die Statuten für Spieler, die zum Zeitpunkt der Unterschrift keinen Profivertrag besaßen.

(Photo by Srdjan Stevanovic/Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Simeone-Assistent Germán Burgos verlässt Atlético

News | Germán Burgos, Co-Trainer bei Atlético Madrid und langjähriger Assistent von Diego Simeone, wird den Verein am Saisonende verlassen. "Mono" will Cheftrainer...

FC Bayern | Ulreich: “Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden.”

News | Sven Ulreich möchte Fußball-Bundesligist FC Bayern München nach eigenen Aussagen verlassen. Durch die Ankunft von Alexander Nübel fürchtet der 31-Jährige...

Bayer Leverkusen verlängert mit Wendell

News | Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag von Wendell bis 2022 verlängert. Bayer Leverkusen bindet Wendell...

FC Bayern | Salihamidzic über Arbeit mit Kahn: “Wollen Geschichte schreiben”

News | Seit nunmehr fast drei Jahren ist Hasan Salihamidzic Sportdirektor beim FC Bayern. Im Sommer wird "Brazzo" zum Sportvorstand aufsteigen. Nun...

90PLUS On Air - Der Podcast

Mario Götze | Wiederauferstehung in der Serie A?

Es ist wieder soweit, denn auch die Serie A nimmt den Ligabetrieb am 20. Juni wieder auf. Somit können Sascha Baharian und Rene Steinhuber...

Machte ein Fisch den Unterschied? | Italiens Weg zum WM-Titel 2006

Das Jahr 2006 dürfte jedes Tifoso-Herz höher schlagen lassen, denn mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft gingen nicht nur zahlreiche Träume...

Ronaldos Schuss, Messis Hirn? Der perfekte Fußballer

On Air | Es gibt eine Unmenge an herausragenden Fußballern auf diesem Planeten, sei es in der Geschichte des Sports oder in...
600FollowerFolgen
11,978FollowerFolgen