Dienstag, September 29, 2020

Turan gibt Valverde Schuld an Barca-Aus

Empfehlung der Redaktion

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

News | Arda Turan kam als teuerste Spieler seiner Landesgeschichte zum FC Barcelona, doch zu einer Erfolgsgeschichte sollte der Wechsel nicht werden. Für den Türken ist der Grund klar: Ex-Trainer Ernesto Valverde.

Turan über Valverde: “Gab mir keine Chance”

Im Jahr 2015 ist Arda Turan (33) für 34 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Barcelona gewechselt. Dieser spektakuläre Transfer hat den Offensivspieler bis heute zum teuersten Spieler der türkischen Historie gemacht – und in den ersten Zwei Jahren zahlte Turan seinen Preis auch zurück. “Ich kam als die Nummer zehn von Atlético Madrid zu Barcelona. Ich kam als wichtiger Spieler her und bei Barça habe ich diese Rolle auch bekommen, bis Valverde kam, der mir das Gefühl gab, unbedeutend zu sein”, erklärte Turan der Marca (via transfermarkt.de übersetzt).

Mit 20 Torbeteiligungen in 30 Spielen überzeugte Turan in der Saison 2016/17 auf ganzer Linie, doch mit der Amtsübernahme von Ernesto Valverde (56) zur Saison 17/18 kam der Bruch. “Es kam eine Zeit, in der ich nach Messi, Luis Suárez und Neymar die beste Statistik hatte. Valverde gab mir keine Chance, eine Minute zu spielen. Auch nicht in Freundschaftsspielen. Deshalb ist meine Zeit bei Barça vorbei”, stellte Turan klar.

Turan über Barca-Aus: “Konnte nicht weitermachen”

Nur ein halbes Jahr nach dem Amtsantritt Valverdes verließ Turan den FC Barcelona – der 100-fache Nationalspieler wurde im Januar 2018 in die Türkei zu Basaksehir verliehen. “Ich habe beschlossen, Barça zu verlassen. Ob Barcelona oder der größte Klub der Welt, ich konnte nicht weitermachen, wenn ich nicht glücklich war. Geld war für mich nie eine Priorität”, erklärte Turan. In diesem Sommer ist Turans Vertrag bei den Katalanen ausgelaufen, er ist ablösefrei zu Galatasaray Istanbul gewechselt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Werder | Ajax bemüht sich um Klaassen-Rückkehr – Ablöse problematisch

News | Ajax möchte anscheinend Davy Klaassen von Werder Bremen zurückholen. Doch die Ablöse erweist sich als Hürde. Werder:...

FC Bayern | Trotz auslaufenden Vertrags – Wechselverbot für David Alaba!

News | Der FC Bayern München wird David Alaba trotz auslaufenden Vertrags offenbar nicht wechseln lassen. FC Bayern:...

FC Bayern | Mit Rückkaufoption? Cuisance wechselt zu Leeds

News | Fußball-Bundesligist FC Bayern München und Leeds United haben bezüglich des Transfers von Michael Cuisance eine Einigung erzielt. Der Mittelfeldspieler wechselt in...

Leicester macht Fofana zum teuersten Innenverteidiger der Ligue 1

News | AS Saint-Étienne hat den Verkauf von Wesley Fofana an Leicester City bestätigt. Der Franzose wird zum teuersten Innenverteidiger in der Geschichte...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,150FollowerFolgen