3:1! Arsenal gewinnt Nordlondon-Derby verdient und baut die Tabellenführung aus

Spieltag

Spielbericht | Im frühen Samstagsspiel der Premier League trafen am neunten Spieltag der Arsenal FC und die Tottenham Hotspur im Nord-London-Derby aufeinander. In einer einseitigen Partie setzten sich die Gastgeber mit 3:1 (1:1) durch.

Arsenal mit Traumtor, Kane antwortet aus 11 Metern

Arsenal übernahm von Beginn an das Heft des Handelns, die Spurs wurden schnell ins eigene Drittel gedrängt. Nach einer unzureichend geklärten Flanke kam Gabriel Martinelli zum ersten Abschluss, aus spitzem Winkel lenkte Hugo Lloris im Tor der Gäste den Flachschuss an den Außenpfosten (3.). Aus dem Nichts hatten dann die Spurs die erste ganz große Gelegenheit des Spiels. Nach einem Freistoß kam Richarlison frei an den Ball, doch Aaron Ramsdale war zur Stelle und kratzte den Ball aus dem Eck (13.). Auf der Gegenseite verzog Granit Xhaka aus der Distanz knapp (17.).

Die Aufstellungen zum Spiel



Der nächste Fernschuss war dann drin. Nach einer erneut langen Ballzirkulation nahm sich Thomas Partey aus knapp 20 Metern halbrechts ein Herz, zog ab und traf perfekt in den kurzen Winkel zur verdienten Führung für Arsenal (20.). Die Gunners blieben auch danach am Drücker und wollten direkt nachlegen. Die Spurs mussten sich fünf Minuten schütteln. Doch dann bekam Harry Kane die ganz große Chance auf den Ausgleich. Nach einem Konter über Heung-Min Son fällte Gabriel Magalhaes Richarlison im Strafraum, es gab Elfmeter (30.). Und Kane verwandelte sicher per Lupfer in die Tormitte zum 1:1 (31.).

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Nun spielten endügltig beide Mannschaften nach vorne. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, wobei Arsenal weiterhin den Großteil des Ballbesitzes hatte, während die Spurs auf Konter lauterten. Nennenswertes vor den Toren ereignete sich jedoch kaum noch. Die nächste Chance erarbeitete sich Gabriel Jesus mit einem starken Solo gegen drei Gegner. Sein Abschluss war letztendlich jedoch zu unplatziert, Lloris hatte keine Probleme (43.). Und so ging es mit 1:1 in die Pause.

Jesus bringt Arsenal früh in Führung

Halbzeit zwei begann wie die erste Halbzeit endete. Die Gunners hatten den Ball, Tottenham lauerte. Mit der ersten Chance traf Arsenal direkt zur erneuten Führung. Einen Abschluss von Bukayo Saka ließ Lloris nach vorne abprallen, der Keeper konnte auch beim Nachfassen den Ball nicht sichern. Und so kam Gabriel Jesus zwei Meter vor dem Tor an die Kugel und brauchte nur noch einzuschieben (49.). Kur darauf verfehlte Jesus freistehend per Kopf nach Flanke von Ben White das Tor deutlich (52.).

Gabriel Jesus trifft aus kurzer Distanz zum 2:1 für Arsenal gegen Tottenham

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Erneut brauchten die Gäste einige Zeit, um sich zu schütteln. Zehn Minuten nach dem Rückstand kamen sie wieder im Spiel an. Ein Fernschuss ging jedoch klar über das Tor (58.). Kurz darauf schwächten sich die Spurs selbst. Emerson Royal traf Martinelli hart am Knöchel, Anthony Taylor zeigte dem Rechtsverteidiger der Spurs die rote Karte (62.). Damit war Tottenhams Widerstand vorerst gebrochen. Arsenal konnte sich ganz entspannt den Ball hin und her schieben. Und die Gunners sorgten schnell für die Vorentscheidung. Martinelli überließ den Ball an der Strafraumkante für Xhaka, der an Eric Dier vorbei ging und flach ins lange Eck zum 3:1 verwandelte (67.).

Antonio Conte stellte danach mit einem Dreifachwechsel auf ein 5-3-1 um und ersetzte unter anderem Son und Richarlison durch zwei defensive Spieler. Der Spurs-Trainer wollte das Ergebnis nun in einem erträglichen Rahmen halten. Da die einen nicht mehr konnten und die anderen nicht mehr wollten, passierte in der Folge entsprechend nicht mehr viel. Arsenal hatte den Ball, ohne wirklich auf ein viertes Tor zu gehen. Und so blieb es beim 3:1. Durch den Sieg baut Arsenal die Tabellenführung auf vier Punkte aus. Manchester City kann morgen gegen Manchester United wieder bis auf einen Punkt heran rücken. Tottenham muss auf Platz 3 stehend etwas abreißen lassen.

(Photo by ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

6. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 06. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer sieben und acht stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 06. Dezember  Sechs von acht Achtelfinalpartien sind bereits absolviert. Auch am heutigen Dienstag stehen zwei Partien auf dem Programm. […]

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

5. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 05. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer fünf und sechs stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 05. Dezember  Am gestrigen Sonntag fanden zwei K.O.-Spiele bei dieser WM 2022 statt. Auch für den Montag stehen zwei […]

Cristiano Ronaldo: Neuer Arbeitgeber steht offenbar fest

Cristiano Ronaldo: Neuer Arbeitgeber steht offenbar fest

5. Dezember 2022

News | Cristiano Ronaldo hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Spanischen Medienberichten zufolge, wird der Portugiese ab dem 1. Januar für den saudi-arabischen Klub Al-Nassr spielen.  Cristiano Ronaldo wechselt offenbar zu Al-Nassr Die spanische Marca ist sich sicher: Cristiano Ronaldo wird ab dem 1. Januar 2023 für den saudi-arabischen Verein Al-Nassr auflaufen. Dem Bericht zufolge […]


'' + self.location.search