Streit droht: Klubs könnten Spieler erst später für den Afrika-Cup abstellen

Afrika-Cup
News

News | Am 9. Januar beginnt der Afrika-Cup und einige Klubs müssen dann für mehrere Wochen auf einige ihrer besten Spieler verzichten. In der Premier League ist unter anderem der FC Liverpool betroffen, hier fehlen in der Offensive mit Mohamed Salah und Sadio Mane zwei wichtige Spieler. 

Afrika-Cup: Verspätete Abstellung durch die Klubs?

Am 9. Januar beginnt der Afrika-Cup und um eine entsprechend gute Vorbereitung zu gewährleisten, wollen die Nationalmannschaften, die an diesem Wettbewerb beteiligt sind, möglichst früh ihre wichtigsten Spieler zur Verfügung haben. Das könnte aber zum Problem werden, denn einige Klubs wollen ihre Spieler noch nicht Ende Dezember abstellen. Gerade in England, wo durchgespielt wird, ist jedes Spiel möglicherweise entscheidend.



Für Liverpool zum Beispiel, das im Ernstfall ohne Mohamed Salah und Sadio Mane am 2. Januar gegen Chelsea spielen müsste. Arsenal trifft am 1. Januar auf Manchester City, müsste dabei auf Thomas Partey verzichten. Das World Leagues Forum (WLF) hat der FIFA und der Konföderation des afrikanischen Fußballs (CAF) nun schriftlich mitgeteilt, dass die Spieler für den Afrikanischen Nationen-Pokal (AFCON) erst am 3. Januar freigegeben werden. Das berichtet unter anderem The Athletic.

Dies verstößt gegen das FIFA-Reglement, das vorsieht, dass die Spieler ab dem 27. Dezember – 13 Tage vor Beginn des Turniers am 9. Januar – zur Verfügung gestellt werden müssen. Es droht nun ein Streit, dessen Ausgang ungewiss ist. Das Turnier geht bis zum 6. Februar, danach dürfte der ein oder andere Spieler noch Urlaub zur Erholung benötigen.

(Photo by Manus van Dyk / Gallo Images/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Southampton: Joe Aribo soll von den Rangers kommen

FC Southampton: Joe Aribo soll von den Rangers kommen

5. Juli 2022

News | Der FC Southampton plant aktuell intensiv den Kader für die neue Saison. Joe Aribo von den Rangers soll ein Kandidat sein, der die Saints in der kommenden Spielzeit verstärken kann.  Joe Aribo auf der Liste des FC Southampton Der FC Southampton könnte auf der Suche nach Neuverpflichtungen für die kommende Saison in Schottland […]

Newcastle zunehmend frustriert: Bayer Leverkusen beharrt bei Diaby auf hohe Ablösesumme

Newcastle zunehmend frustriert: Bayer Leverkusen beharrt bei Diaby auf hohe Ablösesumme

5. Juli 2022

News | Newcastle United würde Moussa Diaby in diesem Sommer gerne verpflichten. Der Spieler kann sich einen Wechsel nach England zwar vorstellen, doch dabei muss auch Bayer 04 Leverkusen mitspielen.  Leverkusen beharrt auf hoher Diaby-Ablöse Moussa Diaby (22) wird schon seit geraumer Zeit von Newcastle United gescoutet. Der französische Offensivspieler, der seit 2019 für Bayer […]

90PLUS-Transferticker: Viele Neuzugänge, Bayern-Verteidiger Richards nach England?

90PLUS-Transferticker: Viele Neuzugänge, Bayern-Verteidiger Richards nach England?

5. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]


'' + self.location.search