Arsenal siegt nach überzeugendem Auftritt gegen Aston Villa

Arsenal feiert gegen Aston Villa
News

News | Nach einem eher enttäuschenden 2:2 gegen Crystal Palace am vergangenen Spieltag war Arsenal gegen Aston Villa auf Wiedergutmachung aus. Das gelang auch, denn Arsenal gewann mit 3:1 (2:0).

Arsenal dominiert die Partie

Schon der Beginn der Partie war aggressiv, die Gäste aus Birmingham holten sich schon nach einer Minute eine gelbe Karte ab. Pierre-Emerick Aubameyang hatte gleich eine gute Chance mitsamt Nachschuss von Bukayo Saka. Es war Gift im Spiel, Arsenal griff aggressiv an und schaffte es, einige Bälle zu gewinnen. Emile Smith Rowe versuchte es nach einem Eckball aus der Distanz, der Schuss wurde aber geblockt. Nach 20 Minuten hatte Arsenal eine gute Chance nach einem ruhenden Ball, doch Thomas Partey schoss den Ball im Endeffekt nur an den rechten Pfosten.

Arsenal jubelt gegen Aston Villa

(Photo by Alex Pantling/Getty Images)

In der 23. Minute belohnte sich Partey dann, köpfte nach einem Ecbkall eiskalt aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Ein guter Konter nach einer halben Stunde hatte Bukayo Saka die Riesenchance auf das 2:0 für Arsenal, doch er scheiterte an Torhüter Emiliano Martinez. Arsenal war das deutlich bessere Team und für Aston Villa war das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt absolut glücklich. Kurz vor der Halbzeit bekam Arsenal einen Elfmeter zugesprochen. Nach Ansicht der VAR-Bilder ertönte der Pfiff. Aubameyang verschoss zunächst, machte aber den Nachschuss rein – 2:0.

Mehr News und Berichte rund um die Premier League 

Arsenal macht den Deckel drauf

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Arsenal von Beginn an die Nase vorn. Aston Villa versuchte etwas mehr in der Offensive zu bewerkstelligen, allerdings gelang das nur in Ansätzen. Arsenal gewann die Bälle weiterhin in den entscheidenden Situationen und behielt die Oberhand schon im Mittelfeld. Ein Konter in der 56. Minute brachte dann schon die Vorentscheidung für Arsenal. Emile Smith Rowe verwandelte den Angriff, sein Schuss war aber noch abgefälscht. Aston Villa hatte in der zweiten Halbzeit auch die ein oder andere Gelegenheit.

In der 71. Minute hatte Aubameyang eine gute Chance, ein Schlenzer auf das lange Eck konnte aber gut pariert werden. Zehn Minuten vor dem Ende kam Aston Villa wieder ran, erzielte einen schönen Treffer zum 3:1, Ramsey schlenzte den Ball in die lange Ecke. Das war dann auch der Endstand, Arsenal gewann völlig verdient.

(Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

29. November 2021

News | Es war das 1:4 beim FC Watford, das zum Ende der Zusammenarbeit von Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United führte. Michael Carrick betreute die Mannschaft im Anschluss, bis zum Saisonende hält nun Ralf Rangnick das Zepter in der Hand. 

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

29. November 2021

News | Ralf Rangnick wird Manchester United bis Saisonende trainieren. Doch sein Amtsantritt zögert sich noch hinaus. Ebenfalls unrund laufen die Verhandlungen mit Paul Pogba. Manchester United: Pogba zeigt sich von Rangnick-Verpflichtung angetan Ralf Rangnick (63) soll bis zum Ende der laufenden Spielzeit die Geschicke von Manchester United lenken. Am gestrigen Sonntag gab es unter Interimscoach […]

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

29. November 2021

News | Ferran Torres will Manchester City in Richtung FC Barcelona verlassen. Ein baldiger Wechsel rückt angesichts der Ablöseforderungen in weite Ferne. Barcelona: Manchester City verlangt für Torres 80 Millionen Euro Der FC Barcelona soll sich mit Ferran Torres (21) bereits über einen Wechsel einig sein. In der vergangenen Woche reisten Sportdirektor Mateu Alemany (58) […]


'' + self.location.search