Niederlage bei Crystal Palace: Komplett gebrauchter Tag für Arsenal

Arsenal bei Crystal Palace
News

News | Am Montag hatte es der FC Arsenal auswärts mit Crystal Palace zu tun. Die Gunners erwischten einen schlechten Abend, Crystal Palace setzte sich mit 3:0 (2:0) durch.

Crystal Palace hellwach, Arsenal nicht

Im Kampf um die Champions League musste Arsenal am Montag im Selhurst Park bei Crystal Palace antreten. Dass das durchaus kompliziert sein kann, erfuhr schon Manchester City, das hier „nur“ 0:0 spielte. Die Gastgeber erwischten auch durchaus einen guten Start in das Spiel, liefen Arsenal hoch an und versuchten, das Spiel nach vorne schnell zu machen. Die ersten guten Ansätze waren auch zu erkennen. Arsenal hatte zu Beginn nicht einmal diese, verlor einige Zweikämpfe. Nach einem ruhenden Ball gingen die Gastgeber nach einer guten Viertelstunde in Führung. Ein langer Freistoß wurde von Joachim Andersen wieder in die Mitte gebracht, wenn auch eher unfreiwillig, und dort war Jean-Philippe Mateta zur Stelle, köpfte zum 1:0 ein.

Vor allem die zuletzt starke Defensive wackelte. Aus einem eigentlich harmlosen Ball aus der Defensive entstand das 2:0. Gabriel verschätzte sich komplett, Jordan Ayew kam an die Kugel und schob freistehend vor Aaron Ramsdale ein. Die Gäste erwischten keinen guten Tag. Es war eine der schwächsten Phasen der letzten Wochen, die Formkurve war eigentlich sehr gut. Es waren die kleinen Dinge, die nicht funktionierten.

Technische Fehler, die Defensive war unaufmerksam, das ergab insgesamt eine schwierige Lage. So war es nicht überraschend, dass es Mateta war, der die nächste Chance im Spiel hatte. Nach einer Umschaltaktion scheiterte dieser aber an Ramsdale. Unmittelbar vor der Halbzeit hatte Gabriel immerhin noch einen Kopfball auf das Tor, eine große Chance für Arsenal war das aber nicht. Mit dem 2:0 ging es also in die Kabine.

Hier geht es direkt zur Tabelle der Premier League 

Arsenal erhöht das Tempo, Palace bestraft per Konter

Arsenal wechselte in der Halbzeit offensiv, brachte Gabriel Martinelli für den schwachen Nuno Tavares. Die Gunners hatten zunächst auch mehr Ballbesitz, den ersten Abschluss hatten aber die Eagles auf ihrer Seite. Ein Andersen-Freistoß konnte von Ramsdale aber locker pariert werden. Auf der Gegenseite versuchte es Bukayo Saka nach 58 Minuten einmal, sein Schuss ging aber relativ deutlich über das Tor. In er 63. Minute kam Emile Smith Rowe etwas unverhofft an den Ball, schloss aber zu schwach ab. Der Abschluss aus guter Position hätte durchaus gefährlicher sein können. In der 67. bediente der ebenfalls eingewechselte Eddie Nketiah seinen Teamkollegen Martin Ödegaard, doch der Norweger traf den Ball aus guter Position nicht sauber, es blieb beim 2:0.

Einer der wenigen Konter brachte Crystal Palace dann einen Elfmeter ein. Wilfried Zaha holte in Unterzahl den Strafstoß heraus, wurde leicht berührt. Die Entscheidung wurde noch einmal überprüft, hatte aber Bestand. Zaha trat selbst an und verwandelte zum 3:0. Es war ein gebauchter Tag für Arsenal. Sinnbildlich für den Tag von Arsenal war die nächste Doppelchance, die in der 79. Minute nicht im Tor untergebracht werden konnte. Nketiah hatte in der 84. noch einen Schlenzer an die Latte parat, dass er nicht das Tor traf, war Pech. Auch Xhaka versuchte es noch mit einem Distanzschuss, mehr kam aber nicht dabei herum, die Niederlage ging in Ordnung.

(Photo by ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

30. November 2022

News | Liverpool hat auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor mit Sven Mislintat wohl einen Wunschkandidaten gefunden. Dessen Abgang von Stuttgart war erst am Mittwoch bestätigt worden. Liverpool braucht neuen Sportdirektor Auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor hat Liverpool offenbar einen neuen Favoriten. Sven Mislintat (50), der bis vor kurzem noch für den […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]


'' + self.location.search