Aubameyang | FC Chelsea hofft auf Entgegenkommen von Barcelona

Pierre-Emerick Aubameyang könnte zum FC Chelsea wechseln.
News

News | Der FC Chelsea arbeitet an einem Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang. Kurz vor Schließung des Transferfensters liegt eine Einigung mit dem FC Barcelona aber noch nicht in Reichweite.

FC Barcelona verlangt 30 Millionen Euro Ablöse für Aubameyang

Erst im Winter schloss sich Pierre-Emerick Aubameyang (33) dem FC Barcelona an, zeigte sich dort äußerst treffsicher, weshalb er ins Blickfeld des nach einem Vollstrecker suchenden FC Chelsea geriet.

Alle drei Parteien befinden sich seit einiger Zeit im Austausch über einen Wechsel. Wie der „Telegraph“ erfuhr, herrscht aber weiter Unklarheit über die Konditionen. Der erfahrene Angreifer wolle weiterhin einen Dreijahresvertrag an der Stamford Bridge, den die Blues – anders als Barca – jedoch nicht anbieten werden.

 

Der FC Chelsea sei aber optimistisch bezüglich einer Verpflichtung, da die Verantwortlichen davon ausgehen würden, dass Aubameyang sehr an einem Wechsel interessiert sei und die Gehaltsfrage kein Problem darstelle.

Dafür bereitet der FC Barcelona noch Schwierigkeiten. Er bestehe trotz seiner finanziellen Sorgen auf eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro, während der Premier-League-Klub bislang nur 18 Millionen Euro geboten habe.

Mehr Informationen zur Premier League 

Aubameyang selbst, der jüngst gemeinsam mit seiner Familie Opfer eines Überfalls wurde, habe sich am Montagnachmittag mit Barca-Präsident Joan Laporta (60) getroffen, um hauptsächlich über die Folgen des Raubangriffs, aber auch über die Zukunftsplanung, zu sprechen. Die Freigabe der Katalanen erscheint realistisch, denn im kommenden Sommer könne der Gabuner den Vertrag eigenständig auflösen. Der auf Transfereinnahmen angewiesene FC Barcelona würde dann komplett leer ausgehen.

(Photo by PAU BARRENA/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FA Cup | Große Mühen gegen halbe Arsenal-B-Elf – Ake erlöst ManCity nach der Pause

FA Cup | Große Mühen gegen halbe Arsenal-B-Elf – Ake erlöst ManCity nach der Pause

27. Januar 2023

Spielbericht | Im Sechzehntelfinale des FA Cup duellierten sich mit ManCity und Arsenal die beiden aktuell stärksten Mannschaften Englands. Gegen nicht in Bestbesetzung angereiste Gäste taten sich die Skyblues lange schwer, feiern am Ende aber einen knappen 1:0-Sieg und den Einzug ins Achtelfinale. Artetas Rotation hält zähes ManCity mühelos stand Beide Mannschaften wollten von vornherein […]

Gipfeltreffen im FA-Cup: So gehen Manchester City und Arsenal in das direkte Duell

Gipfeltreffen im FA-Cup: So gehen Manchester City und Arsenal in das direkte Duell

27. Januar 2023

News | Am Freitagabend empfängt Manchester City den FC Arsenal im FA-Cup. Die zwei besten Mannschaften Englands treffen hierbei aufeinander.  Manchester City gegen Arsenal: Die Aufstellungen zum Duell Manchester City ist in der Premier League aktuell der Verfolger des FC Arsenal. Im FA-Cup treffen beide zum ersten Mal in dieser Saison überhaupt aufeinander. Am Freitagabend […]

Chelsea und Lyon nun doch wegen Malo Gusto einig! Spieler bleibt bis Sommer in Frankreich

Chelsea und Lyon nun doch wegen Malo Gusto einig! Spieler bleibt bis Sommer in Frankreich

27. Januar 2023

News | Der FC Chelsea versucht seit einigen Tagen, Malo Gusto von Olympique Lyon loszueisen. Die Lyonnais blockten ab – bis jetzt. Denn nun soll es einen Durchbruch gegeben haben.  Malo Gusto im Sommer zu Chelsea Seit einigen Tagen versucht Chelsea, den talentierten Rechtsverteidiger Malo Gusto (19) von Olympique Lyon zu verpflichten. Laut Fabrice Hawkins […]