EFL Cup: Tottenham und Chelsea weiter, Liverpool schlägt Leicester im Elfmeterschießen

Führte Tottenham im EFL Cup mit einem Tor und einer Vorlage ins Halbfinale: Steven Bergwijn
Spieltag

Spieltag | Im EFL Cup sind am Mittwochabend der FC Liverpool, Tottenham Hotspur und Chelsea Arsenal ins Halbfinale gefolgt.

EFL Cup: Leicester furios gegen Liverpool, wilde fünf Minuten bei Tottenham – West Ham

Im EFL Cup sind am Mittwoch die restlichen Halbfinalisten bestimmt worden. Liverpool rettete sich Zuhause gegen Leicester City mit 3:3 (1:3) in letzter Sekunde ins Elfmeterschießen und konnte dieses dann mit 5:4 für sich entscheiden. Tottenham gewann 2:1 gegen West Ham und Brentford unterlag Chelsea mit 0:2.

In Liverpool begann das Spiel furios. Nach Ballgewinn suchte Leicester sofort die Tiefe, James Maddison spielte auf Jamie Vardy, der die 1:0-Führung für die Gäste erzielte (9.). Wenige Minuten später wurde Patson Daka mit einem Steilpass geschickt, dieser legte quer auf Vardy, der mit dem 2:0 seinen Doppelpack schnürte (13.).

Der FC Liverpool hatte allerdings eine Antwort parat: Roberto Firmino legte den Ball auf Alex Oxlade-Chamberlain ab, welcher aus rund 16 Metern zum Anschlusstreffer verwandelte (19.). Dann stellte James Maddison mit einer klasse Aktion den alten Abstand wieder her.

Gut 25 Meter vor dem Tor wollte er sich den Ball an Oxlade-Chamberlain vorbeilegen, der Liverpooler Mittelfeldspieler berührte diesen allerdings und der Ball prallte von ihm ab. Maddison nahm dies als Vorlage und drosch den Ball per Drop-Kick zum 3:1 für Leicester unter die Querlatte (34.).

Vardy hätte noch weiter erhöhen können, traf nach Fehler von Joe Goemez aber nur den Pfosten (38.). So ging es mit dem 1:3 aus Liverpooler Sicht in die Pause. Zur zweiten Hälfte reagierte Jürgen Klopp und brachte drei neue Spieler, unter anderem Diogo Jota.

Dieser wurde dann von Takumi Minamino mit einem Steckpass mustergültig in Szene gesetzt und verkürzte – nur noch 2:3 (68.). Liverpool drückte ab diesem Zeitpunkt auf den Ausgleich und es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis dieser fallen sollte.

Dieser Eindruck bestätigte sich, Minamino traf in der fünften Minute der Nachspielzeit zum 3:3 und rettete die Gastgeber ins Elfmeterschießen. Ausgerechnet der Japaner scheiterte dann vom Punkt, da bei Leicester mit Thomas und Bertrand allerdings zwei Spieler vergaben, setzte sich Liverpool im Elfmeterschießen mit 5:4 durch.

Tottenham schlägt West Ham im EFL Cup – drei Tore in fünf Minuten

Ähnlich turbulent wie in Liverpool ging es bei der Partie zwischen Tottenham und West Ham zu, allerdings begrenzt auf einen kürzeren Zeitraum. Es dauerte eine knappe halbe Stunde, bis Pierre-Emile Höjbjerg und Steven Bergwijn einen Doppelpass spielten, Höjbjerg legte quer auf Bergwijn und dieser erzielte die 1:0 Führung für Tottenham (29.).

West Ham glich allerdings fast umgehend aus. Einen Schuss von Nikola Vlasic nahm Jarrod Bowen im Sechzehner an, ließ mit einer Drehung Eric Dier stehen und vollendete zum Ausgleich (32.). Quasi direkt danach führte Tottenham allerdings wieder. Bergwijn legte nach starker Einzelleistung für Lucas Moura auf, der zum 2:1 traf (34.).

Mit dem 2:1 ging es dann auch in die Pause. Die zweite Halbzeit ging ohne weitere Treffer über die Bühne, Tottenham rettete den knappen Vorsprung über die Zeit und ging letztendlich als Sieger vom Platz.

Mehr News und Stories rund um die Premier League und den englischen Fußball

EFL Cup: Partie zwischen Brentford und Chelsea lange ohne Tore

Im letzten Spiel zwischen Brentford und Chelsea ging es wesentlich ruhiger zu. Die erste Halbzeit endete trotz einer leichten Überlegenheit der Gastgeber 0:0. Erst in der Schlussphase gingen die Gäste in Führung, eine Hereingabe von Reece James grätschte Brentfords Kapitän Pontus Jansson ins eigene Tor (80.).

Kurz darauf machte Chelsea den Deckel drauf. Jorginho verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:0 und zur Vorentscheidung (85.). Damit folgen Chelsea, Leicester und Tottenham Arsenal ins Halbfinale im EFL Cup.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Manchester United jubelt in der 94. Minute – Drohne unterbricht Spiel in Brentford

Premier League: Manchester United jubelt in der 94. Minute – Drohne unterbricht Spiel in Brentford

22. Januar 2022

News | Am Samstagnachmittag fanden in der Premier League drei Duelle statt. Im Fokus stand die Partie zwischen Manchester United und West Ham im Kampf um die UEFA Champions League.  Rashford lässt Manchester beben, Kuriosum bei Brentford In der englischen Premier League standen am Samstag drei Spiele auf dem Programm. Manchester United traf dabei auf […]

Nach nur drei Monaten: Ranieri beim FC Watford vor der Entlassung!

Nach nur drei Monaten: Ranieri beim FC Watford vor der Entlassung!

22. Januar 2022

News | Der FC Watford wird seinem Ruf als Schleudersitz für Trainer offenbar in Kürze wieder gerecht. Claudio Ranieri steht bei den Hornets nach nur wenigen Monaten wieder vor dem Aus.  Ranieri bei Watford vor dem Aus Im Oktober 2021 übernahm Claudio Ranieri (70) das Amt als Cheftrainer beim FC Watford. Die Hornets hofften, dass […]

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

22. Januar 2022

News: Die Tottenham Hotspurs haben Adama Traore (25) als Wunschspieler für diese Transferperiode auserkoren. Die Chancen für eine Verpflichtung des Spaniers steigen offenbar. Adama Traore – Conte will Flexibilität Wie wir bereits gestern berichteten, lehnten die Wolves das erste Angebot der Spurs in Höhe von 18 Millionen Euro für Adama Traore ab. Laut dem „Guardian“ […]


'' + self.location.search