FA-Cup | Schwaches Arsenal scheidet durch spätes Tor bei Nottingham Forest aus!

FA-Cup: Nottingham Forest rang den FC Arsenal nieder.
News

News | Der FC Arsenal trat in der 3. Runde des FA-Cups beim Zweitligisten Nottingham Forest an und unterlag nach enttäuschendem Auftritt mit 0:1.

Wenig Torszenen  – Arsenal ohne Durchschlagskraft

Schon 2018 trafen beide Vereine zum Start in den FA-Cup aufeinander. Im City Ground siegte der damalige – und heutige – Außenseiter nach spektakulärem Spielverlauf mit 4:2. Die Gunners dürften also gewarnt in die Partie gehen. Dennoch wechselte Trainer Mikel Arteta – teils coronabedingt – auf vielen Positionen. So erhielt Bernd Leno eine Bewährungschance zwischen den Pfosten.

Vor stimmungsvoller Kulisse entwickelte sich von Beginn an eine intensiv geführte Begegnung, in der sich keine Mannschaft Vorteile erarbeiten konnte. Die Hausherren beschränkten sich keineswegs auf Defensivarbeit, sondern suchten immer wieder den Weg nach vorne – nicht nur über lange Bälle, sondern auch über Kombinationen.

 

Torchancen blieben allerdings auf beiden Seiten auch nach 25 Minuten aus. Arsenal gelang es kaum einmal, sich tief in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Wenn dies geschah, mangelte es aber an der zündenden Idee, um Freiräume zu kreieren. Deshalb zog Eddie Nketiah von außerhalb des Strafraums ab, sein Schuss wurde abgefälscht und flog knapp neben das Tor (30.). 120 Sekunden später fehlte Albert Lokonga ebenfalls nicht viel.

Trotz der leichten Steigerung im Laufe des ersten Abschnitts zeigte sich Arteta nicht angetan vom Auftritt seiner Mannschaft. Die Konsequenz: Nuno Tavares musste bereits in der 34. Minute für Kieran Tierney weichen. Anschließend hatten die Gäste zwar mehr vom Spiel, doch eine klare Torchance entstand bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Craig Pawson nicht.

Nottingham Forest traf im FA-Cup auf den FC Arsenal.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Arsenal weiter harmlos – Grabban belohnt Nottingham

Nach dem Seitenwechsel hatte das Bild auf dem Spielfeld zunächst Bestand. Doch in der 53. Minute leisteten sich die Londoner einen Ballverlust, sodass Nottingham über den schnellen Brennan Johnson konterte, dessen Hereingabe nahm Philip Zinckernagel direkt aus der Luft, Leno tauchte ab ins linke Eck und parierte glänzend. Die mit Abstand beste Gelegenheit der Partie besaß somit der Championship-Klub.

Fünf Zeigerumdrehungen darauf war auch Arsenal der Führung plötzlich ganz nah, doch Nketiah köpfte infolge einer butterweichen Flanke von Bukayo Saka frei vor Keeper Brice Samba deutlich daneben. Die Partie verlief im zweiten Durchgang wesentlich aufregender – auch weil Forest sich nicht zurückzog. In Minute 62 musste Leno erneut sein Können unter Beweis stellen, einen Freistoß von James Garner wehrte er mit sehenswerter Flugeinlage ab.

Mehr News und Stories rund um den englischen Fußball

Sein Gegenüber Samba wartete dagegen weiterhin auf eine ernsthafte Prüfung. Wenn die Gunners in aussichtsreiche Situationen kamen, haperte es entweder am Zug zum Tor oder an der Präzision im letzten Zuspiel. Dazu luden sie den Gegner mit Fehlpässen zu Kontern ein, was schließlich bestraft wurde. Lukonga spielte ohne Not in die Füße von Johnson, der die rechte Seite herunterlief und dann in die Mitte flankte, wo der eingewechselte Lewis Grabban den Ball über die Linie grätschte – 1:0 (83.).

Eine Reaktion der Gäste blieb in den Schlussminuten aus. Somit wiederholte sich Geschichte und das durchaus verdiente Aus FA-Cup-Aus war offiziell. Ein bitterer Rückschlag für den FC Arsenal. Zumindest  im EFL-Cup, woam Donnerstag das Halbfinale gegen Liverpool steigt, ist er noch vertreten. Nottingham Forest feierte – angetrieben von leidenschaftlichen Fans – einen großen Erfolg, der für die restliche Spielzeit Auftrieb geben wird. In der Championship ist ebenfalls noch alles drin für den einstigen Europapokalsieger.

(Photo by DANIEL LEAL/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Riesenprobleme bei Verkauf: Chelsea droht absolute Handlungsunfähigkeit!

Riesenprobleme bei Verkauf: Chelsea droht absolute Handlungsunfähigkeit!

16. Mai 2022

News | Eigentlich sah es zuletzt danach aus, als würde der Verkauf des FC Chelsea in Kürze über die Bühne gehen. Das Konsortium um Todd Boehly erhielt den Zuschlag, eine entsprechende Pressemitteilung wurde veröffentlicht.  Chelsea drohen Probleme beim Verkauf Doch dem FC Chelsea droht Ärger. Denn noch ist der Verkauf nicht vollzogen. Die Regierung muss zustimmen, […]

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

16. Mai 2022

News | Robert Lewandowski sorgte mit seinem Wechselwunsch für Aufregung. Ihn könnte es vom FC Bayern zum FC Chelsea ziehen, wo sein Name bereits fiel. Chelsea: Tuchel gilt als großer Fan von Lewandowski Die Meisterschaft des FC Bayern München stand bereits seit einigen Wochen fest. Dennoch herrschte am Wochenende nochmals viel Trubel, denn Robert Lewandowski (33) […]

FC Burnley: Cornet mit Ausstiegsklausel im Abstiegsfall

FC Burnley: Cornet mit Ausstiegsklausel im Abstiegsfall

16. Mai 2022

News | Der FC Burnley kämpft in der Premier League aktuell gegen den Abstieg. Für die Clarets sieht es alles andere als gut aus, bevor der letzte Spieltag ansteht. Bei einem Abstieg würde das Team zudem sehr wahrscheinlich Maxwel Cornet verlieren.  Burnley: Cornet bei Abstieg wohl weg Der FC Burnley kann die Klasse noch halten, […]


'' + self.location.search