FC Arsenal | Pierre-Emerick Aubameyang vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen

Disziplinarische Maßnahme: Der FC Arsenal hat Pierre-Emerick Aubameyang vom Trainingsbetrieb ausgeschossen.
News

News | Der Wirbel um den FC Arsenal  und Pierre-Emerick Aubameyang hält an. Nachdem der Angreifer bereits aus disziplinarischen Gründen das Amt des Teamkapitäns entzogen wurde, wird der Gabuner nun vom Verein aus dem Trainingsbetrieb ausgeschlossen.

Aubameyang und der FC Arsenal: Unüberbrückbare Differenzen?

Pierre-Emerick Aubameyang (32) trainiert nicht mehr mit der ersten Mannschaft des FC Arsenal und wird voraussichtlich bis zu seiner Abreise zum Afrika-Cup – der vom 9. Januar bis zum 6. Februar stattfinden wird – allein im Verein arbeiten. Dies berichtet der „Telegraph“. Zuvor bestätigte Arsenal-Manager Mikel Arteta (39) bereits, dass Aubameyang am Samstag gegen Leeds United erneut nicht im Kader stehen wird.

Vorausgegangen war bereits eine Degradierung Aubameyangs vom Kapitänsamt des Teams. Arteta begründete dies, sowie die Nicht-Berücksichtigung des Gabuners gegen Southampton und West Ham United, mit „jüngsten disziplinarischen Entgleisungen“ seines Spielers. Der Grund für diese Entscheidung war ein Vorfall in der vorletzten Woche: Aubameyang soll eine Trainingseinheit unangemeldet verpasst haben – wieder mal. „Wir erwarten von all unseren Spielern, ganz besonders von unserem Kapitän, sich an die Regeln und Standards zu halten“, erklärte der Verein anschließend.



Fraglich ist noch, wie es zwischen dem FC Arsenal und Aubameyang nach dem Afrika-Cup weitergehen wird. Wie der „Telegraph“ Anfang der Woche bereits berichtete, wurde Aubameyang darüber im Unklaren gelassen, ob Arsenal versuchen wird, ihn im nächsten Monat zu verkaufen oder nicht. Sollte er nicht ausgeliehen oder verkauft werden, wird Arsenal die Situation erneut prüfen, ob der Spieler für den Rest der Saison wieder in das Training der ersten Mannschaft und in den Kader integriert werden kann oder nicht.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

29. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

29. Juni 2022

News | Tyrell Malacia könnte in Kürze bei Manchester United unterschreiben. Der Linksverteidiger soll von Feyenoord kommen. Für andere Spieler in der Defensive der Red Devils hat das wohl Konsequenzen.  Malacia-Deal hat Auswirkungen auf die Konkurrenz Eigentlich stand Tyrell Malacia (22) vor einem Wechsel von Feyenoord zu Olympique Lyon, dann hat sich Manchester United eingeschaltet. […]

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

29. Juni 2022

News | Dass Manchester United an einer Verpflichtung von Frenkie de Jong arbeitet, ist kein Geheimnis. Doch der Spieler selbst soll länger skeptisch gewesen sein und einen Wechsel zumindest nicht als erste Wahl angesehen haben.  Manchester United: Wechsel von de Jong rückt näher Der FC Barcelona benötigt Einnahmen, um auf dem Transfermarkt noch weiter aktiv […]


'' + self.location.search