Guardiola: Tuchel „weiß, wie sehr ich ihn bewundere“

Pep Guardiola (ManCity) Tuchel (damals BVB, jetzt Chelsea) im Gespräch
News

News | Vor dem FA-Cup-Halbfinale zwischen ManCity und dem FC Chelsea hat Pep Guardiola seine Bewunderung für Thomas Tuchel geäußert. 

Guardiola über Tuchel: „Macht einen guten Job“

Am Samstagabend treffen Manchester City und der FC Chelsea im Halbfinale des FA Cup aufeinander. Im Vorfeld der Partie hatte City-Coach Pep Guardiola (50) nur Worte des Lobes für Gegenüber Thomas Tuchel (47) übrig. „Es hat mich nicht überrascht, dass er so einen guten Job bei Chelsea macht“, sagte Pep auf der Pressekonferenz vor der Partie. „Ich kenne ihn noch aus seiner Zeit in Mainz. Danach ging er zu Dortmund. Dort hat er innerhalb von ein oder zwei Partien direkt seine Spielidee implementieren können“, fügte Guardiola hinzu.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Nach seinem Engagement beim BVB übernahm Tuchel den Trainerjob bei Paris Saint-Germain und leistete dort zweieinhalb Jahre lang gute Arbeit. Nach dem Aus seines Vorgängers Frank Lampard (42) gab Chelsea Ende Januar bekannt, dass künftig Thomas Tuchel für Chelsea an der Seitenlinie stehen wird. „Natürlich ist es schwer, ein Team in der laufenden Saison zu übernehmen, aber er hat sehr viel Erfahrung“, erklärte Guardiola und ergänzte: „Ich wusste schon immer, dass er einen guten Job machen würde. Thomas weiß, wie sehr ich ihn bewundere. Er macht einen guten Job als Trainer.“ Im direkten Vergleich ist es Tuchel bislang nicht gelungen, gegen ein von Pep gecoachtes Team zu gewinnen. In fünf Duellen gelangen ihm ein Unentschieden, viermal musste er sich Guardiola geschlagen geben.

Zuvor hatte sich auch Tuchel über den kommenden Gegner geäußert und angekündigt, die Skyblues in der nächsten Saison „jagen“ zu wollen. „Vom ersten Tag der neuen Saison an werden wir sie jagen und versuchen die Lücke zwischen uns zu schließen. Das ist mein Anspruch“, sagte Tuchel vor der Partie. Seit seiner Ankunft an der Stamford Bridge scheint Chelsea auf einer Wolke des Erfolgs zu fliegen. In 18 Partien stand Tuchel bislang an der Seitenlinie und holte im Schnitt starke 2,22 Punkte. Von diesen 18 Begegnungen musste man den Platz nur einmal als Verlierer verlassen. In der Champions League steht man im Halbfinale und wird dort auf Real Madrid treffen.

Photo by Imago

 

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Manchester United: Toughes Ultimatum für Solskjaer

Manchester United: Toughes Ultimatum für Solskjaer

26. Oktober 2021

News | Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat von Manchester United offenbar ein Ultimatum erhalten. Und das hat es in sich. Solskjaer bekommt bis zu drei Spiele Drei Spiele hat Ole Gunnar Solskjaer (48) offenbar Zeit, seinen Job bei Manchester United zu retten. Das geht aus einem Bericht des Telegraph hervor. Das Ultimatum darf durchaus als […]

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

26. Oktober 2021

News | Didier Drogba wurde am vergangenen Wochenende von Mohamed Salah als erfolgreichster afrikanischer Torschütze der Premier League abgelöst. Der Ex-Profi zollte Salah und Liverpool-Mannschaftskollege Sadio Mane nun öffentlich Respekt. Salah löste Drogba mit Hattrick gegen ManUnited ab Es kommt einer regelrechten Verbeugung gleich, was Ex-Profi Didier Drogba (43) am vergangenen Mittwoch auf seinem Twitter-Profil […]

Crystal Palace | Keine Polizei-Maßnahmen nach Newcastle-kritischen Banner

Crystal Palace | Keine Polizei-Maßnahmen nach Newcastle-kritischen Banner

26. Oktober 2021

News | Die saudi-arabische Übernahme von Newcastle United bleibt ein prägendes Thema der Premier League. Fans von Crystal Palace taten auf vollkommen legale Art ihren Unmut kund, gab die Polizei bekannt. Polizei stellt klar: Crystal-Palace-Banner in Richtung Newcastle stellt keine Straftat dar Während in Newcastle die Euphorie durch das Engagement des saudi-arabischen Investmentfond PIF riesig […]


'' + self.location.search