Jürgen Klopp mit deutlichen Worten über Newcastle-Übernahme

Jürgen Klopp blickt nach links
Premier League

News | Jürgen Klopp hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel von Liverpool gegen Watford auch zur Übernahme von Newcastle United geäußert.

Jürgen Klopp über Newcastle: „Eine neue Supermacht“

Jürgen Klopp (54) trat am Freitag Mittag vor dem Spiel seiner Reds gegen Watford vor die Presse um die Fragen der Journalisten zu beantworten. Doch direkt die erste Frage drehte sich nicht um seinen eigenen Klub, sondern um das beherrschende Thema der Premier League im Moment. Newcastle United hat einen neuen Besitzer. Ein Konsortium an dem der Saudi-arabische Staatsfond insgesamt zu 80 % beteiligt ist. Diese Übernahme sorgt für Kritik aus vielen Richtungen, zuletzt hatte sich Amnesty International zu Wort gemeldet. Auch Klopp hat eine klare Meinung: „Ich habe auf ein offizielles Statement gewartet, von Richard Masters oder jemand anderem. Wir wissen alle, dass es offensichtlich Bedenken über Menschenrechte gibt, ich denke da denken wir alle das gleiche.“

Mehr News rund um die Premier League

Über den menschenrechtlichen Aspekt hinaus nahm der deutsche Trainer auch Stellung zur möglichen Veränderung in der Machtstruktur der Vereine. „Vor ein paar Monaten gab es Proteste gegen 12 Teams die eine Super League kreieren wollten, zu Recht, es ist nicht passiert. Das jetzt kreiert ein Super Team, wenn man so will.“ Klopp rechnet anscheinend fest damit, dass Newcastle schnell zur Konkurrenz um die Champions-League-Plätze heranwächst. „Für uns heißt das. Da ist eine neue Supermacht. Geld kann nicht alles kaufen, aber über die Zeit werden sie genug Geld haben um Sachen falsch zu machen und sie dann richtig zu machen. Und dann werden sie da sein wo sie da sein wollen. Das wird nicht zu vermeiden sein und jeder weiß das.“ Auch die Einschätzung der Premier League, dass die Übernahme von Newcastle nicht gleichbedeutend sei mit einer Übernahme durch ein Land teilt Klopp nicht und stellt fest: „Das ist jetzt der dritte Klub, der einem Land gehört.“

Photo by Shaun Botterill/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die nächsten Entscheidungen in der Gruppenphase

90PLUS-Ticker: Die nächsten Entscheidungen in der Gruppenphase

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]

90PLUS-Ticker: Der 3. Spieltag der WM steht an

90PLUS-Ticker: Der 3. Spieltag der WM steht an

29. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 29. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 29. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]


'' + self.location.search