Auch Kristensen soll kommen: Leeds United bedient sich erneut in Salzburg

2. Juni 2022 | News | BY Yannick Lassmann

News | Leeds United hielt die Premier League mit großer Mühe. Seitdem wird am Kader gebastelt, wobei mit Rasmus Kristensen erneut ein Akteur im Fokus steht, der bereits mit Trainer Jesse Marsch zusammenarbeitete.

Leeds United und Rasmus Kristensen sind sich einig

Erst am letzten Spieltag tütete Leeds United den Klassenerhalt ein. Der erst im März dazugestoßene Trainer Jesse Marsch (48) sammelte seit seiner Ankunft 15 Punkte aus 13 Partien und will den Kader nun nach seinen Vorstellungen gestalten.

Mit Brenden Aaronson (21) verpflichtete der Traditionsklub bereits für über 37 Millionen Pfund Ablöse einen Offensivakteur von RB Salzburg. Vom österreichischen Meister soll jetzt auch noch ein Außenverteidiger an die Elland Road wechseln. Rasmus Kristensen (24) hat laut dem Telegraph bereits eine Einigung mit den Peacocks erzielt.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Ligakonkurrent Brentford sei ebenfalls interessiert gewesen, doch der Wechsel gelte als „beschlossene Sache”. Die Ablösesumme könne bis zu zehn Millionen Pfund betragen. Kristensen werde nicht nur mit Luke Ayling (30) auf der rechten Abwehrseite konkurrieren, sondern könne auch im Mittelfeld eingesetzt werden.

Der Däne lief im laufenden Kalenderjahr erstmals für die A-Nationalmannschaft auf. Durch den Wechsel in die Premier League wolle er sich weiter dort etablieren. Dabei könnte die neuerliche Zusammenarbeit mit Coach Marsch helfen, der ihn bereits zwischen 2019 und 2021 trainierte.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.


Ähnliche Artikel