Leeds United steht vor dem Verkauf

Leeds United könnte von Andrea Radrizzani an den Investmentfond 49ers Enterprises verkauft werden.
News

News | Leeds United hat erfolgreiche Jahre hinter sich, weshalb auch der Wert des Klubs deutlich anstieg. Profitieren könnte davon der aktuelle Besitzer Andrea Radrizzani.

Investmentgesellschaft will Leeds United für 400 Millionen Pfund kaufen

Leeds United kehrte im Sommer 202 in die Premier League zurück. Die erste Saison wurde auf einem tollen neunten Platz abgeschlossen. Nicht nur sportlich, sondern auch finanziell schaut die Lage aus Sicht von Besitzer Andrea Radrizzani (47) hervorragend aus.

Er kaufte den Verein 2017 für 45 Millionen Pfund. Nun soll dem italienischen Geschäftsmann laut The Athletic ein Übernahmeangebot von über 400 Millionen Pfund vorliegen. Die Investmentgesellschaft des NFL-Teams San Francisco 49ers, namens 49ers Enterprises, wolle sich innerhalb der nächsten zwei Jahre sämtliche Anteile an den Peacocks sichern.

 

Radrizzani verkaufte schon 2018 10 Prozent der Anteile an 49ers Enterprises, dessen Beteiligung stieg inzwischen auf 44 Prozent an. Die jüngste Erhöhung um weitere sieben Prozent sei erst im vergangenen Monat erfolgt. Während der Verhandlungen sei ein fester Verkaufspreis vereinbart worden, der bis zu 475 Millionen Pfund betragen könne.

Mehr Informationen zur Premier League

Als Frist für den Übergang sei der Januar 2024 festgelegt worden, doch eine Übernahme könne schon vorzeitig erfolgen. Möglich sei zudem, dass Radrizzani eine kleine Minderheitsbeteiligung halte, nachdem der Besitzerwechsel über die Bühne gegangen sei.

Offen sei noch, ob die Elland Road mit in den Verkauf eingebunden werde. Das Stadion, mit einem Wert von rund 20 Millionen Pfund, befinde sich derzeit ebenfalls im Besitz eines in Singapur sitzenden Unternehmens von Radrizzani. Sollte es ebenfalls an den amerikanischen Fonds 49ers Enterprises gehen, wäre es wieder offiziell im Besitz von Leeds United.

(Photo by George Wood/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

21. Januar 2022

Bevor der Vereinsfußball in Europa in vielen Wettbewerben eine zweiwöchige Pause einlegt, weil neben dem Afrika-Cup auch auf anderen Kontinenten Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft ausgetragen werden, geht es noch einmal zur Sache. Das Hamburg-Derby und PSV gegen Ajax sind nur zwei der Highlights.  Hamburg-Derby: Schon der Freitag elektrisiert  Schon heute Abend, am Freitag, gibt es […]

Everton | Besitzer steckt weitere 100 Millionen Pfund in den Verein

Everton | Besitzer steckt weitere 100 Millionen Pfund in den Verein

21. Januar 2022

News | Bei Everton läuft es in dieser Saison sportlich so gar nicht rund. Zumindest finanziell gibt es gute Nachrichten, der Mehrheitseigner des Vereines ersteht weitere Anteile. 100 Millionen Pfund für Everton Seit 2016 hält Farhad Moshiri die Mehrheit am Everton FC. Mit großen Zielen sind seine Investitionen in den Klub seit jeher verbunden, schon […]

Arsenal: Aubameyang gibt Entwarnung: „Herz absolut in Ordnung“

Arsenal: Aubameyang gibt Entwarnung: „Herz absolut in Ordnung“

21. Januar 2022

News | Nach seiner Covid-19-Infektion mit anschließendem Auftreten von Herzläsionen konnte Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang nun Entwarnung geben. In mehreren Untersuchungen sei festgestellt worden, dass sein „Herz absolut in Ordnung“ sei. Arsenal: Entwarnung bei Pierre-Emerick Aubameyang nach Covid-19-Infektion Wie Sky Sports berichtet, kann bei Arsenals Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang (32) Entwarnung gegeben werden. Nach einer Covid-19-Infektion beim […]


'' + self.location.search