Leicester City: Rodgers dementiert neue Angebote für Fofana und erklärt ihn für unverkäuflich

Brendan Rodgers, Trainer von Leicester City
News

News | Brendan Rodgers hat auf einer Pressekonferenz dementiert, dass Leicester City weitere Angebote für Innenverteidiger Wesley Fofana erhalten hat. Außerdem erklärte er, dass der 21-Jährige „nicht zum Verkauf“ stehe. 

Brendan Rodgers zu Chelsea-Gerüchten: Fofana „steht nicht zum Verkauf“

Wie Sky Sports berichtet, hat Leicester Citys Trainer Brendan Rodgers (49) dementiert, dass beim Verein ein neues Angebot für Innenverteidiger Wesley Fofana (21) eingegangen ist. Zudem erklärte der 49-Jährige, das sein Spieler nicht zum Verkauf stehe. Zuvor waren demnach zwei Angebote von Chelsea in der Höhe von ungefähr 70 Millionen Euro abgelehnt worden. Die Forderung von Leicester liegt den Berichten zufolge bei über 94 Millionen Euro, was ihn bei einem Transfer zum teuersten Verteidiger der Welt machen würde.

Fofana selbst soll frustriert sein, seit er von den hohen Forderungen seines Vereins für ihn erfahren hat. Der 21-Jährige wollte zu einem Champions-League-Klub wechseln, um seine Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2022 in Katar mit der französischen Nationalmannschaft zu erhöhen. Aufgrund der hohen Ablöseforderung werde der Innenverteidiger allerdings immer unzufriedener und habe das Gefühl, dass sein aktueller Verein ihm einen Wechsel zu Chelsea ausreden will. Sein Trainer spielte das Konfliktpotenzial aber herunter.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Auf der Pressekonferenz vor dem kommenden Spiel gegen Southampton am Wochenende sagte Rodgers zur Thematik um Fofana: „Die Idee ist, dass er ein sehr wichtiger Spieler für Leicester ist. Er ist unverkäuflich. Wenn sich nichts ändert, würde ich erwarten, dass er hier bleibt. Seit unserem letzten Gespräch gibt es nichts Neues. Wir haben viele Male gesprochen, es sind private Gespräche. Unsere Kommunikation ist normal.“

Zu den Auswirkungen der Spekulationen auf die Mannschaft sagte er: „Das lässt sich nicht leugnen. Es ist immer eine schwierige Zeit. Die Saison beginnt, man versucht sich zu konzentrieren, verbringt den Sommer damit, eine schlagkräftige Einheit zu bilden, und dann gibt es jede Menge Spekulationen. Das sind junge Leute, und für einige von ihnen ist es das erste Mal, dass sie so etwas erleben. Da kann es schon mal zu Unruhen kommen. Es geht darum, dass die Gruppe konzentriert bleibt. In dem Moment, in dem das Transferfenster endet, ist alles vorbei.“

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Paukenschlag in England: Premier League verklagt Manchester City!

Paukenschlag in England: Premier League verklagt Manchester City!

6. Februar 2023

News | Die Premier League verklagt Manchester City in gleich mehreren Fällen. Nun ermittelt eine unabhängige Instanz. Premier League: Manchester City drohen Punktabzüge Am Montagvormittag hat die Premier League auf ihrer Website ein offizielles Statement veröffentlicht, in dem sie Manchester City anklagt. Grund: Der Klub habe mehrfach und über Jahre gegen die Satzungen der Liga verstoßen. Konkret […]

Chelsea: Wie geht es mit Aubameyang weiter?

Chelsea: Wie geht es mit Aubameyang weiter?

6. Februar 2023

News | Unter Graham Potter ist Pierre-Emerick Aubameyang aktuell außen vor. Die Zukunft des Stürmers ist fraglich. Aubameyang durfte im Winter nicht wechseln Noch ist nicht klar, wie es mit Pierre-Emerick Aubameyang (33) beim FC Chelsea weitergeht. Der Gabuner genießt nach wie vor ein hohes Ansehen bei seinen Mitspielern, sportlich spielt er allerdings kaum noch eine […]

Im Visier des FC Barcelona: Diogo Dalot vor Vertragsverlängerung bei Manchester United

Im Visier des FC Barcelona: Diogo Dalot vor Vertragsverlängerung bei Manchester United

6. Februar 2023

News | Der FC Barcelona hält bereits die Augen offen, was den Sommertransfermarkt angeht. Ein Kandidat ist nach wie vor der portugiesische Rechtsverteidiger Diogo Dalot von Manchester United.  Diogo Dalot: Vertragsverlängerung steht bevor Seit dem Sommer 2018 spielt Diogo Dalot (23), unterbrochen von einer Leihe zu Milan, schon für Manchester United. Sein Vertrag endet 2024, […]