Liverpool FC | 46 Millionen Pfund Verlust nur bis zum Mai 2020

Premier League

News | Die finanziellen Schäden durch die Corona-Pandemie werden auch in einem Geschäftsbericht des Liverpool FC deutlich. Die Reds verloren alleine bis Mai 2020 46 Millionen Pfund.

Liverpool verlor schon zu Beginn der Pandemie viel Geld

Über den Einfluss der Corona-Pandemie auf den Profifußball wird weiterhin viel gesprochen. Wie enorm die Schäden bei den Vereinen sind, wird nun auch in einem Geschäftsbericht des Liverpool FC (via Guardian) deutlich. Alleine bis zum Mai 2020 fuhr der, zu diesem Zeitpunkt sportlich höchst erfolgreiche, Klub 46 Millionen Pfund Verlust vor Steuern ein. Eine enorme Summe. Der Verein schätzt den Gesamtschaden der Pandemie auf ca. 120 Millionen Pfund. Nicht nur der Verlust von Einnahmen durch Fans im eigenen Stadion spielt dabei eine Rolle. Auch Einnahmen im Bereich Medien sind deutlich gesunken. Teile dieser Verluste konnte man bei den Reds zumindest durch neue Sponsorenverträge und Partnerschaften abfedern.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Zuletzt stand Liverpool und deren Eigentümer John Henry (71) im Mittelpunkt der Kritik, weil man sich den Plänen zu einer Super League angeschlossen hatte. viele Fans protestierten lautstark gegen dieses Vorhaben, mittlerweile gab es eine offizielle Entschuldigung und den Rückzug von solchen Plänen. Trotz aller Verluste wird derweil auch weiter munter spekuliert, welche Verstärkungen die strauchelnde Truppe von Jürgen Klopp (53) im Sommer verpflichten könnte. Immer wieder fällt dabei der Name von Ibrahima Konate (21). Der Innenverteidiger von RB Leipzig soll eine festgeschriebene Ausstiegsklausel von 42 Millionen euro in seinem vertrag verankert haben. Bei allen Einbußen schient also noch ein wenig Geld da zu sein.

Photo: David Klein / Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arsenal mit Angebot für Ben White – Brighton nicht beeindruckt

Arsenal mit Angebot für Ben White – Brighton nicht beeindruckt

16. Juni 2021

News | Der FC Arsenal hat nach einer Saison, in der nicht alles nach Plan lief, einiges vor. Die Gunners planen, den Kader auf mehreren Positionen verändern. In der Defensive interessiert sich Arsenal für Ben White, doch Brighton and Hove Albion will nicht mitspielen.  Arsenal: Angebot für Ben White abgelehnt Ben White (23) ist englischer […]

Arsenal | Angebot von Aston Villa für Smith Rowe abgelehnt

Arsenal | Angebot von Aston Villa für Smith Rowe abgelehnt

16. Juni 2021

News | Der FC Arsenal hat ein Angebot für Emile Smith Rowe von Aston Villa in Höhe von rund 29 Millionen Euro abgelehnt. Aston Villa mit Angebot für Emile Smith Rowe: Arsenal lehnt ab Wie The Athletic berichtet, hat Aston Villa beim FC Arsenal ein Angebot für Emile Smith Rowe (20) abgegeben. Die Nordlondoner haben […]

United | Interesse an Trippier – Atletico lehnt erstes Angebot ab

United | Interesse an Trippier – Atletico lehnt erstes Angebot ab

16. Juni 2021

News | Manchester United bekundet Interesse am englischen Nationalspieler Kieran Trippier. Ein erstes Angebot wurde von dessen Verein Atletico Madrid abgelehnt. Atletico lehnt erstes Angebot von United für Trippier ab Einem Bericht des Guardian zufolge ist Manchester United mit einem ersten Angebot für Atletico Madrids Kieran Trippier (30) gescheitert. Offenbar fordert der spanische Meister für […]