Liverpool gewinnt dank Keita bei Newcastle

Henderson und Keita klatschen ab
News

News | Liverpool nutzte gegen Newcastle die Chance, zumindest kurzzeitig an die Tabellenspitze zu springen. Auch dank eines starken Treffers von Naby Keita gewannen die Reds mit 0:1.

Keita dribbelt für Liverpool wie Salah

Im vollgepackten Endspurt der Saison musste Liverpool am frühen Samstag Nachmittag in Newcastle antreten. Nach der Verkündung von Jürgen Klopps Vertragsverlängerung hatten die Reds die Möglichkeit, zumindest kurzzeitig an die Spitze der Tabelle vorzudringen. Der LFC rotierte dennoch fleißig, unter anderem Thiago und Salah waren nicht in der Startelf vertreten. Newcastle begann die Partie alles andere als ängstlich, vom Abpfiff weg standen die Magpies hoch und setzten die Reds unter Druck. Die erste gute Chance hatten dennoch die Gäste, ein Fernschuss von Naby Keita verfehlte in der 8. Minute nur knapp das Tor. Ansonsten gelang es in der ersten Viertelstunde gut, den Favoriten in Schach zu halten. Große Teile des Spiels fanden rund um den Mittelkreis statt. Liverpools Spielaufbau wurde immer wieder von der Angriffsreihe Newcastles unter Druck gesetzt.

Photo by Ian MacNicol/Getty Images

In der 19. Minute konnte dann der erste Treffer der Partie bejubelt werden. Naby Keita konnte nach einem hohen Ballgewinn von James Milner in den Strafraum vordringen und machte mit einem starken Dribbling kurz vergessen, dass Mo Salah nur auf der Bank saß. Nach dem Dubravka im Tor schon geschlagen war, setzte der Mittelfeldmann den Ball vom Fünfer ins Tor. In Folge des Treffers konnte Liverpool immer mehr Ballbesitz und Spielkontrolle gewinnen, schien immer besser mit dem Ansatz der Magpies umgehen zu können. Große Torgelegenheiten blieben allerdings rar. In der 41. Minute brachte Diogo Jota den Ball dann gefährlich per Kopfball aufs Tor der Hausherren, doch Dubravka konnte parieren. Mit der knappen Führung ging es dann in die Halbzeit.

Mehr News rund um die Premier League

Liverpool verschwenderisch – aber siegreich!

Zu Beginn des zweiten Durchganges wirkte das Spiel wieder etwas ungeordneter als vor dem Pausenpfiff, beide Mannschaften konnten mehrfach, aber ergebnislos, ihre Außen ins Spiel bringen. Nachdem sich die Magpies nach dem Siegtreffer der Dominanz der Reds nicht wirklich widersetzen konnten, kehrten sie druckvoller aus der Kabine zurück. In der 54. Minute erarbeiteten sie sich mit einem hohen Ballgewinn einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Dieser landete mit Wucht in der Mauer, James Milner ging im Anschluss getroffen zu Boden. Newcastle, zwar besser im Spiel, ließ allerdings auch immer mehr Kontergelegenheiten für Liverpool zu. Doch das Team von Jürgen Klopp ging fahrlässig mit den Möglichkeiten um, den Spielstand zu erhöhen. Der Ärger über die Ungenauigkeiten war auch dem Trainer der Reds deutlich anzusehen. Besonders deutlich wurde dies in der 63. Minute in der Sadio Mané eine riesige Chance aus elf Metern rechts neben den Pfosten setzte.

Diogo Jota beim Abschluss

Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images

Nach über einer Stunde hätte der LFC höher führen müssen, doch die fehlende Effektivität hielt das Spiel weiterhin offen. Auch deshalb entschied sich Klopp wohl, seinen Edeljoker zu bringen. Mo Salah betrat für Sadio Mané den Rasen, auch Fabinho wurde eingewechselt und ersetzte Kapitän Henderson. Spätestens jetzt erhöhte Liverpool den Druck erneut, Newcastle wackelte immer mehr. Doch auch Jota vergab in der 72. Minute eine Großchance auf das erlösende 0:2. Auch in der 79. Minute scheiterte der Portugiese mit einem wuchtigen Fernschuss am Torhüter der Hausherren. Auch Salah vergab noch eine riesige Gelegenheit im Eins gegen Eins gegen den starken Dubravka. Am Ende sicherte der Treffer von Keita und die erneut weiße Weste in der Defensive trotzdem die drei Punkte für den LFC, der zumindest kurzzeitig die Tabellenspitze besetzt.

Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Trossard-Dreierpack schockt Liverpool, Chelsea tütet Sieg kurz vor Schluss ein!

Premier League: Trossard-Dreierpack schockt Liverpool, Chelsea tütet Sieg kurz vor Schluss ein!

1. Oktober 2022

News | Am Samstagnachmittag fanden in der Premier League gleich einige Spiele statt. Unter anderem waren der FC Liverpool und der FC Chelsea im Einsatz. Und beide hatten es nicht leicht.  Premier League: Newcastle siegt deutlich, Chelsea in letzter Minute Fünf Spiele fanden am Samstagnachmittag in der Premier League statt. Zwei Topklubs waren dabei im […]

3:1! Arsenal gewinnt Nordlondon-Derby verdient und baut die Tabellenführung aus

3:1! Arsenal gewinnt Nordlondon-Derby verdient und baut die Tabellenführung aus

1. Oktober 2022

Spielbericht | Im frühen Samstagsspiel der Premier League trafen am neunten Spieltag der Arsenal FC und die Tottenham Hotspur im Nord-London-Derby aufeinander. In einer einseitigen Partie setzten sich die Gastgeber mit 3:1 (1:1) durch. Arsenal mit Traumtor, Kane antwortet aus 11 Metern Arsenal übernahm von Beginn an das Heft des Handelns, die Spurs wurden schnell […]

Kane knackt Bestmarken: 100. Auswärtstor in der Premier League, 44. Tor gegen ein Team aus London

Kane knackt Bestmarken: 100. Auswärtstor in der Premier League, 44. Tor gegen ein Team aus London

1. Oktober 2022

News | Das North London Derby am Samstag ist in vollem Gange. Arsenal trifft zuhause auf die Spurs und natürlich spielt Harry Kane, Angreifer der Spurs, wieder eine gute Rolle.  Kane mit 100. Auswärtstor in der Premier League Mit 99 Auswärtstoren in der englischen Premier League ging Stürmer Harry Kane in das Spiel gegen den […]


'' + self.location.search