Nach falschen Positiv-Tests – Liverpool und die EFL unter Druck

liverpool
News

News | Die EFL steht unter Druck, zu untersuchen, warum die Spieler des FC Liverpool, die vor der Verschiebung des Halbfinal-Hinspiels im Carabao Cup gegen Arsenal positiv auf COVID-19 getestet wurden, später als negativ befunden wurden. Liverpool hingegen muss sich Fragen über das Ausmaß seines jüngsten Ausbruchs stellen.

Spiel unerlaubt verschoben? Liverpool droht schwere Strafe

Ein Bericht von The Athletic zufolge drohen sowohl dem Liverpool FC als auch der EFL gehörig Ärger. Grund dafür ist die Aussage, die Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (54) am Samstag getätigt hatte. „Wir hatten in der letzten Woche einen großen Corona-Ausbruch. Doch es zeigte sich jetzt, dass wir viele falsche positive Ergebnisse hatten“, so Klopp. „Aber die Regeln sind so, wie sie sind. All diese Spieler, die falsch positiv sind, durften nicht spielen, obwohl sie kein Corona hatten. Das einzig wirklich positive Testergebnis kam von Trent Alexander-Arnold und alle anderen waren falsch positive Ergebnisse.“ Das für Donnerstag angesetzte League-Cup-Halbfinale gegen den FC Arsenal wurde infolgedessen verschoben.

The Athletic geht davon aus, dass die EFL Beschwerden von einigen ihrer Klubs wegen der Verschiebung erhalten hat. Es wird vermutet, dass die Klubs Klarheit darüber haben wollen, wann genau Liverpool diese Information erhalten hat, denn wenn es vor dem Arsenal-Spiel war, besteht die Möglichkeit, dass das Spiel wie geplant hätte stattfinden können. Die Vereine fordern nun, dass die Situation untersucht wird, da einige von ihnen in dieser Saison aufgrund von COVID-19-Ausbrüchen Spielverschiebungen beantragt haben, die jedoch abgelehnt wurden.

Diese Untersuchung könnte dazu führen, dass Liverpool eine schwere Strafe droht, sollte sich herausstellen, dass der Verein ein Spiel ohne triftigen Grund verlegt hat. Die EFL teilte damals in einer Erklärung mit: „Nach eingehender Prüfung der Umstände hat die Liga dem Antrag Liverpools stattgegeben, nachdem sie, wenn auch widerwillig, zu dem Schluss gekommen war, dass eine Verschiebung die einzige Option war, da der Klub das Risiko einer weiteren Ansteckung seiner Mannschaft und seines Personals verringern und die öffentliche Gesundheit schützen wollte, indem er nicht von Liverpool nach London reiste.“

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Liverpool hat zwei Testrunden durchgeführt

Quellen zufolge, so der Bericht, hat sich Liverpool vor der Verschiebung mindestens zwei Testrunden unterzogen. Bei der ersten Runde, bei der Tests mit dem LFD-Verfahren durchgeführt wurden, wurden einige positive Fälle festgestellt. Bei der zweiten Runde, bei der von einem unabhängigen Labor durchgeführte PCR-Tests zum Einsatz kamen, wurden ebenfalls einige positive Fälle festgestellt.

Eine dritte Runde von Tests, die nach dem geplanten Hinspiel durchgeführt wurde, ergab jedoch, dass die fraglichen Spieler tatsächlich negativ waren. Der FC Liverpool hat sich nicht dazu geäußert, als er gebeten wurde, dies zu bestätigen und zu erklären, wann die Ergebnisse der dritten Testreihe bekannt wurden.

„Falsch-positive“ LFD-Ergebnisse gelten als höchst ungewöhnlich, da ihnen eine geschätzte Sicherheit von mindestens 99,97 Prozent attestiert wird. Die Wahrscheinlichkeit einer Reihe von „falsch-positiven“ Ergebnissen wird daher als äußerst unwahrscheinlich angesehen.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Riesenprobleme bei Verkauf: Chelsea droht absolute Handlungsunfähigkeit!

Riesenprobleme bei Verkauf: Chelsea droht absolute Handlungsunfähigkeit!

16. Mai 2022

News | Eigentlich sah es zuletzt danach aus, als würde der Verkauf des FC Chelsea in Kürze über die Bühne gehen. Das Konsortium um Todd Boehly erhielt den Zuschlag, eine entsprechende Pressemitteilung wurde veröffentlicht.  Chelsea drohen Probleme beim Verkauf Doch dem FC Chelsea droht Ärger. Denn noch ist der Verkauf nicht vollzogen. Die Regierung muss zustimmen, […]

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

16. Mai 2022

News | Robert Lewandowski sorgte mit seinem Wechselwunsch für Aufregung. Ihn könnte es vom FC Bayern zum FC Chelsea ziehen, wo sein Name bereits fiel. Chelsea: Tuchel gilt als großer Fan von Lewandowski Die Meisterschaft des FC Bayern München stand bereits seit einigen Wochen fest. Dennoch herrschte am Wochenende nochmals viel Trubel, denn Robert Lewandowski (33) […]

FC Burnley: Cornet mit Ausstiegsklausel im Abstiegsfall

FC Burnley: Cornet mit Ausstiegsklausel im Abstiegsfall

16. Mai 2022

News | Der FC Burnley kämpft in der Premier League aktuell gegen den Abstieg. Für die Clarets sieht es alles andere als gut aus, bevor der letzte Spieltag ansteht. Bei einem Abstieg würde das Team zudem sehr wahrscheinlich Maxwel Cornet verlieren.  Burnley: Cornet bei Abstieg wohl weg Der FC Burnley kann die Klasse noch halten, […]


'' + self.location.search