Man City | Statt Haaland: kommt günstiger Agüero-Ersatz?

News

News | Manchester City verlängert den auslaufenden Vertrag mit Sergio Agüero nicht. Ein Nachfolger darf nicht viel Geld kosten, ließ Trainer Pep Guardiola durchblicken.

Man City will keinen teuren Ersatz für Agüero verpflichten

Wie Manchester Citys Trainer Pep Guardiola (50) heute mitteilte, wird sein Verein keinen teuren Ersatz für Sergio Agüero (32) verpflichten. Der auslaufende Vertrag des 32-Jährigen wird nicht verlängert, wie City am Montag mitteilte.

Zu der Verpflichtung eines potenziellen Nachfolgers sagte Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem morgigen Spiel bei Leicester City (zitiert via BBC): „Ich weiß nicht, was passieren wird, aber zu diesen Preisen werden wir keinen Stürmer kaufen. […] Das ist unmöglich. Wir können es uns nicht leisten. Alle Vereine haben finanziell zu kämpfen, auch wir.“

„Heute ist es wahrscheinlicher, dass wir nächste Saison keinen Stürmer kaufen werden,“ schloss Guardiola Verstärkung zumindest nicht grundsätzlich aus. Nach Bekanntgabe des Abschieds wurden die Namen von Erling Haaland (20) und Harry Kane (27) als Agüero-Nachfolger gehandelt.  Der Vertrag beider Spieler läuft bei ihren aktuellen Verein aber noch bis 2024. Bei beiden wäre eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich fällig.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Kommt Man Citys neuer Stürmer für weniger Geld oder aus dem Nachwuchs?

Da von vornherein klar war, dass ein Transfer dieser Größenordnung nur schwer zu stemmen ist, kursierte bereits der Name von Southamptons Danny Ings (28). Der Vertrag von Ings läuft 2022 aus. Für Southampton besteht nach aktuellem Stand im Sommer also die letztmalige Gelegenheit auf eine angemessene Ablösesumme. Diese wäre für Manchester City um einiges leichter zu stemmen als bei Haaland oder Kane.

Guardiola führte auf der Pressekonferenz aber weiterhin an (zitiert via transfermarkt.de): „Wir haben interessante Spieler in der Akademie.“ Gut möglich also, dass Liam Delap (18) in der nächsten Spielzeit mehr Einsatzzeiten erhält. Delap macht in dieser Spielzeit in der U23 auf sich aufmerksam. In der Premier League 2 erzielte er in 15 Spielen 20 Treffer und bereitete vier vor. Für die erste Mannschaft von Man City kam der 18-Jährige in dieser Spielzeit zu jeweils einem Kurzeinsatz in Premier League und FA Cup. Im EFL Cup durfte er in der dritten Runde über 90 Minuten ran und steuerte zum 2:1-Sieg gegen Bournemouth einen Treffer bei.

Photo: Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Jürgen Klopp: Rangnick bei Manchester United „schlechte Nachricht“ für die anderen Klubs

Jürgen Klopp: Rangnick bei Manchester United „schlechte Nachricht“ für die anderen Klubs

26. November 2021

News | Ralf Rangnick steht vor einem Engagement bei Manchester United. Bis Saisonende soll er als Interimstrainer bei den Red Devils anheuern, ehe er für zwei Jahre in beratender Funktion tätig sein wird. Jürgen Klopp äußerte sich nun dazu.  Klopp: „Kommt ein guter Manager zu Manchester United“ Ralf Rangnick (63) ist zwar noch nicht als […]

PSG-Sportdirektor Leonardo: Pochettino „hat nicht um Wechsel gebeten“

PSG-Sportdirektor Leonardo: Pochettino „hat nicht um Wechsel gebeten“

26. November 2021

News | Mauricio Pochettino ist noch nicht allzu lange Trainer von PSG, da gibt es schon Gerüchte um einen möglichen, vorzeitigen Abgang. Mit einem Wechsel zurück nach England soll der Argentinier liebäugeln und Manchester United ist ein mögliches Ziel.  Pochettino bat laut Leonardo nicht um Freigabe Ralf Rangnick (63) wird in Kürze als Interimstrainer bei […]

Chelsea empfängt Man United, Topspiele in La Liga und der Serie A – Das Programm am Wochenende

Chelsea empfängt Man United, Topspiele in La Liga und der Serie A – Das Programm am Wochenende

26. November 2021

Die fünfte Europapokalwoche ist vorüber. Am Wochenende steht der Ligabetrieb wieder im Fokus. Die Premier League liefert mit Chelsea gegen Manchester United genauso einen Kracher wie La Liga, wo Real Madrid auf den FC Sevilla trifft. Dortmund-Gastspiel in Wolfsburg – Nächstes Liverpooler Spektakel? Los geht es am Freitagabend (20.30 Uhr) in der Bundesliga mit dem Heimspiel […]


'' + self.location.search