Manchester United | Kommt Ruben Neves statt de Jong?

3. August 2022 | News | BY Yannick Lassmann

News | Manchester United buhlte seit Wochen um Frenkie de Jong, bislang ohne Erfolg. Daher geraten Alternativen wie Ruben Neves von den Wolverhampton Wanderers in den Blickpunkt.

Manchester United: Schließt Neves die Lücke im Mittelfeld?

Das zentrale Mittelfeld bereitet Manchester United inzwischen seit einigen Jahren Sorgen. Die Suche nach einem Akteur, der die Kontrolle über das Geschehen übernimmt, hält weiter an. Wunschspieler Frenkie de Jong (25) scheint sich nämlich nicht, den Red Devils anschließen zu wollen.

Die Verantwortlichen beschäftigen sich daher mit Alternativen. Wie Sky Sports berichtete, steht Ruben Neves (25) von den Wolverhampton Wanderers ganz oben auf dem Zettel. Das grundsätzliche Interesse sei schon länger vorhanden, doch nun könnte die Verbindung zwischen beiden Parteien konkret werden.

 

Neben Manchester United würden auch der FC Arsenal und Tottenham Hotspur auf Neves schauen. Sein aktueller Coach Bruno Lage (46) unterstrich erst jüngst nochmal seinen Wert: „Wenn man einen solchen Spieler hat, ist es das Beste, sein Gehalt und seine Vertragslaufzeit zu verbessern. Aber wer weiß, wenn man einen Spitzenspieler wie ihn auf dieser speziellen Position hat, der verteidigen und angreifen kann und ein Top-Profi und ein großartiger Mensch ist, dann sind die großen Mannschaften mit 100 Millionen Pfund da, um solche Spieler zu kaufen.”

Mehr Informationen zur Premier League 

Der noch bis 2024 gebundene portugiesische Nationalspieler wechselte im Sommer 2017 für eine Summe von knapp unter 20 Millionen Pfund nach Wolverhampton und dürfte seinem derzeitigen Arbeitgeber bei einem Abgang im laufenden Sommer ein sattes Plus einbringen.

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.


Ähnliche Artikel