Manchester United patzt erneut!

Manchester United
Premier League

Manchester United empfing am 6. Spieltag Aston Villa. Die Gastgeber konnten auf ihren guten Saisonstart nicht ausbauen und verloren mit 0:1.

Gute Ausgangslage für Manchester United in der PL

Manchester United ist mit 13 Punkten aus fünf Spielen gut in die Premier League gestartet. Die Red Devils lagen mit dieser Ausbeute daher punktgleich vor dem heutigen Heimspiel mit Chelsea und Liverpool an der Tabellenspitze. In der Champions League und im Carabao Cup enttäuschte der englische Rekordmeister allerdings und verlor beide Partien. Aston Villa hatte sich im Sommer ordentlich verstärkt, kam mit je zwei Siegen sowie Niederlagen und einem Remis jedoch nur mäßig aus den Startlöchern.

United-Coach Ole Gunnars Solskajer (48) bot nach der Rotation unter der Woche seine wohl stärkste Elf auf. So kehrten unter anderem Cristiano Ronaldo (36), Bruno Fernandes (27) und Paul Pogba (28) in die Startelf zurück, wohingegen Jadon Sancho (21) zunächst auf der Bank saß. Die Gäste begangen mit einem kompakten 5-3-2. Villa-Trainer Dean Smith (50) forderte damit mittelbar die Gastgeber auf, das Spiel zu machen, womit sich United regelmäßig schwer tat.

Weitere News rund um die Premier League

Manchester United und Aston Villa liefern munteren Auftakt

Genauso startete Villa auch in die Partie. Die ersten Minuten gehörten klar den Hauherren, die schon nach fünf Minuten durch Fernandes zu einer guten Gelegenheit kamen. In der Anfangsphase kombinierte United deutlich schneller und direkte als zuletzt. Die Gäste versuchten durch Danny Ings (29) und Ollie Watkins (25) den Gastgeber früh anzulaufen. Nach einer Viertelstunde sollte ein solcher Versuch dann endlich klappen und mündete direkt in einer Riesenchance. John McGinn (26) legte im Strafraum quer auf den völlig freien Matt Targett (26), der den Ball nur noch einschieben musste, aber auf die Tribüne jagte. Im direkten Gegenzug hatte Mason Greenwood (19) die Führung auf dem Fuß, schloss aber zu schwach ab. Kurz darauf spielte David De Gea (29) den Ball ohne Not in die Füße von Watkins und machte mit einer starken Reaktion den riesigen Fauxpas direkt wieder gut.

Manchester United

(Photo by IMAGO)

United wirkte in der Folge feldüberlegen. Der Rekordmeister gewann viele Bälle in der gegnerischen Hälfte und versuchte über Fernandes und Pogba mehrere Abschlüsse aus der Distanz. Die Verteidigung Villas stand bis dahin aber sehr sicher. Die nächste Phase gehörte nun den Gästen. Douglas Luiz (23) verfehlte in dieser Periode einen Freistoß nur knapp, Ezri Konsa (23) köpfte nach einer Ecke frei über den De Geas Kasten. Auf der anderen Seite scheiterte United-Kapitän Harry Maguire (28) nach einem Fernandes-Freistoß am stark reagierenden Emiliano Martinez (29). Den nächsten Kopfball nach einem Standard setzte dann Pogba knapp daneben.

Mit 0:0 ging es zum Pausentee. United hatte zwar mehr Abschlüsse als Villa, die Gäste dafür aber die etwas besseren Chancen.

Zweite Hälfte: Weiter offener Schlagabtausch, Wahnsinn in der Schlussphase

Beide Mannschaften gingen unverändert in die zweite Hälfte. Die Gäste kamen genauso schwungvoll aus der Kabine und bereiteten Manchester United abermals Probleme im Aufbauspiel. Dadurch ergaben sich einige gute Situationen für Aston Villa, die aber letztendlich nicht in konkreten Gelegenheiten mündeten. In der Folge ebbte das Niveau der Partie ein wenig ab. Die Villans zogen sich wieder in eigene Hälfte zurück, die Red Devils entfalteten dagegen zu wenig Durchschlagskraft. Pogba sorgte nach einer Stunde nach einer Ablage von Scott McTominay (24) mit einem schönen Schlenzer, der knapp am Winkel vorbeiging, für das erste United-Highlight im zweiten Durchgang. Kurz darauf erlebten die Gastgeber den nächsten Verletzungsschock: Maguire musste den Platz nach 65 Minuten verlassen und wurde durch Victor Lindelöf (27) ersetzt. Die United-Defensive wackelte direkt, Watkins prüfte De Gea nach einem schönen Alleingang.

Auf der Gegenseite verfehlte Pogba nach einem tollen Fernandes-Pass knapp. Das gleiche Resultat gab es nach einem Solo des Franzosen. United machte jetzt deutlich mehr Druck. Allen voran Greenwood verpasste es aber in einigen Momenten den besser postieren Nebenmann anzuspielen und versuchte häufig selbst abzuschließen. Solskjaer wollte den Dreier nun unbedingt erzwingen und brachte wieder genesenen Edinson Cavani (34) für McTominay. Genau dies rächte sich, denn Cavani verlor nach einer Ecke den Zweikampf gegen Kortney Hause (26) und Villa ging drei Minuten vor dem Ende in Führung! Hause krönte damit seine überragende Leistung, nachdem er bereits den ganzen Nachmittag Ronaldo aus dem Spiel genommen hatte – fast…

Denn nur wenige Sekunden später spielte ausgerechnet der Torschütze den Ball mit der Hand und es gab in der 90. Minute einen berechtigen Elfmeter für United. Der sonst so sichere Fernandes ballerte diesen jedoch auf die Tribüne! So kassierte Manchester United die zweite 0:1 Heimniederlage binnen weniger Tage. Aston Villa hatte sich den Dreier durch eine engagierte Leistung durchaus verdient.

(Photo by IMAGO)

 

 

 

 

 

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

19. Oktober 2021

News | Chelsea plant eine Vertragsverlängerung mit Mason Mount. Dabei könnte auf den Engländer auch eine saftige Gehaltserhöhung zukommen. VVL und mehr Gehalt für Mason Mount geplant Mason Mount (22) hat eine starke letzte Saison hinter sich. Der Mittelfeldspieler wurde nicht nur zum Chelsea Spieler des Jahres gewählt, auch der Premier League Acadamey Graduate Award […]

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

19. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona streckt offenbar seine Fühler nach Raheem Sterling von Manchester City aus. Doch es gibt einige Komplikationen. Barça an Raheem Sterling interessiert Der FC Barcelona will im Januar auf dem Transfermarkt nachlegen und soll darüber nachdenken, Raheem Sterling (26) von Manchester City zu verpflichten. Dies berichtet die spanische Sport. Der englische […]

Premier League: Abstimmung verhindert vorerst Newcastle-Investitionen

Premier League: Abstimmung verhindert vorerst Newcastle-Investitionen

19. Oktober 2021

Die Übernahme von Newcastle United durch ein saudi-arabisches Konsortium erhitzt die Gemüter in der Premier League. Die Konkurrenz der Magpies will Sponsorendeals nun langfristig stärker regulieren.


'' + self.location.search