Mourinho nach Europa-League-Aus: „Mein Team sah nicht so aus, als ob es ein wichtiges Spiel wäre“

Mourinho Tottenham
UEFA CL/EL

News | Tottenham Hotspur erlebte am gestrigen Abend eine böse Überraschung. Der 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel wurde bei Dinamo Zagreb verspielt. Am Ende stand das unerwartete Ausscheiden aus der Europa League, was Trainer Jose Mourinho zutiefst verärgerte. Er kritisierte die Einstellung seiner Mannschaft deutlich.

Mourinho: „Ich kann mich nur bei den Tottenham-Anhängern entschuldigen“

Mislav Orsic (28) war der Mann des Abends beim Aufeinandertreffen zwischen Dinamo Zagreb und Tottenham Hotspur. Er erzielte alle drei Treffer für die Gastgeber, die sich letztlich nach Verlängerung mit 3:0 durchsetzten und ins Europa-League-Viertelfinale einzogen. Spurs-Trainer Jose Mourinho (58) zeigte sich auf der anschließenden Pressekonferenz (via Goal.com) ernüchtert: „Ich habe gerade die Umkleidekabine von Dynamo verlassen, wo ich die Jungs gelobt habe und es tut mir weh, dass es nicht meine Mannschaft ist, die das Spiel aufgrund der Einstellung gewonnen hat.“

Der erfahrene Übungsleiter fügte an: „Sie haben Schweiß, Blut und Energie auf dem Platz gelassen. Am Ende haben sie sogar Tränen des Glücks gelassen. Ich muss sie loben. Auf der anderen Seite, mein Team. Ich wiederhole, mein Team. Sie sahen nicht so aus, als ob es ein wichtiges Spiel wäre.“ Was er fühle, sei viel mehr als nur Traurigkeit. „Ich kann mich nur bei den Tottenham-Anhängern entschuldigen. Ich hoffe, sie fühlen sich genauso wie ich“, so Mourinho weiter.

Das blamable Europa-League-Aus hinterlässt Spuren bei den Spurs, die in der Premier League nur auf Rang acht liegen. Am Sonntag geht es zum Nachholspiel, wo der Portugiesische Trainerfuchs genauestens auf die Einstellung schauen wird. Sie sei nämlich die Basis. Eine Chance besitzen die Nordlondoner allerdings noch, um eine verkorkste Saison zu retten, da sie das Endspiel das League Cup erreichten. Im Endspiel geht es allerdings gegen das dominante Manchester City.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago/Goran Stanzl)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

26. Oktober 2021

News | Didier Drogba wurde am vergangenen Wochenende von Mohamed Salah als erfolgreichster afrikanischer Torschütze der Premier League abgelöst. Der Ex-Profi zollte Salah und Liverpool-Mannschaftskollege Sadio Mane nun öffentlich Respekt. Salah löste Drogba mit Hattrick gegen ManUnited ab Es kommt einer regelrechten Verbeugung gleich, was Ex-Profi Didier Drogba (43) am vergangenen Mittwoch auf seinem Twitter-Profil […]

Crystal Palace | Keine Polizei-Maßnahmen nach Newcastle-kritischen Banner

Crystal Palace | Keine Polizei-Maßnahmen nach Newcastle-kritischen Banner

26. Oktober 2021

News | Die saudi-arabische Übernahme von Newcastle United bleibt ein prägendes Thema der Premier League. Fans von Crystal Palace taten auf vollkommen legale Art ihren Unmut kund, gab die Polizei bekannt. Polizei stellt klar: Crystal-Palace-Banner in Richtung Newcastle stellt keine Straftat dar Während in Newcastle die Euphorie durch das Engagement des saudi-arabischen Investmentfond PIF riesig […]

Man United: Solskjaer unter Druck – diese Trainer sind im Gespräch

Man United: Solskjaer unter Druck – diese Trainer sind im Gespräch

26. Oktober 2021

Ole Gunnar Solskjaer steht unter Druck bei Manchester United. Die Verantwortlichen sollen ihm noch Chancen gewähren, aber die Suche nach einem Nachfolger könnte schon bald beginnen. Antonio Conte soll für den Job bereit sein.


'' + self.location.search